Samstag, 28. Januar 2012

Die Siegesserie des BSC Unna 5 geht weiter - Der Verfolger SG HammerSC / Lohauserholz 5 wird im direkten Vergleich geschlagen

10. Spieltag, 28.01.2012

Ohne die erste Dame, Christiane Bähr und den ersten Herrn Andrew Limbacher reiste BSC Unna 5 heute zum direkten Verfolger, der SGHSC / Lohauserholz 5. Es mussten somit alle Spiele außer das Mixed umbesetzt werden. Eine spannende Situation für den BSC Unna 5. Kann man die Siegesserie
fortsetzen, recht es nur für ein Unentschieden oder erfährt man heute die erste Niederlage?

Das 1. Mal zum Einsatz kam das Damendoppel mit Stefanie Bokelmann und Anke Blaut. Sie haben sich hervorragend gegen das Gastgeberdoppel geschlagen, die das Spiel aber dann doch klar mit 21:9 und 21:7 gewinnen konnten. Das war für den ersten Auftritt richtig klasse. So stand es nun 0:1 für den BSC Unna 5.

Das 1. Herrendoppel spielten heute Volker Nückel und Thomas Rogowski, die den 1. Satz knapp mit 21:17 gewinnen konnten, den zweiten Satz aber klar für sich entschieden und somit den 1. Punkt für den BSC Unna holten.

Das ganz neu formierte 2. Herrendoppel mit Matthias Schmidt und Heiko Polzer harmonierten sofort prächtig und siegte mit 21:14 und 21:16. Das war der 2. Punkt.

Es folgte das Mixed mit Nicole Dumkow und Dieter Jankovec. Das Mixed sorgte mit einem 21:10 und 21:8 für das zwischenzeitliche 3:1 für den BSC Unna.

Es standen jetzt noch die 3 Herreneinzel und das Dameneinzel aus. Der BSC Unna benötigte noch einen Punkt zum Unentschieden und einen zweiten für einen Sieg. Diese Punkte waren aber noch lange nicht erspielt!

Thomas Rogowski war aufgerückt und spielte heute das 1. Herreneinzel. Thomas konnte den 1. Satz mit 21: 19 gewinnen, gab aber den 2. Satz mit 17:21 ab. Den Entscheidungssatz konnte Thomas dann etwas klarer mit 21: 14 gewinnen. Das war der 4. Punkt und damit das Unentschieden gesichert.

Zeitgleich spielte Matthias Schmidt das 3. Herreneinzel, der wahrlich nicht „nur“ Ersatz sondern ein gleichwertiger Mitspieler war. Matthias spielte super und konnte seinen Gegner in drei spannenden Sätzen mit 22:20, 21:23 und 21:19 niederringen. Ganz nebenbei holte er damit auch den 5. Punkt zum Sieg.

Heiko Polzer spielte anschließend das 2. Herreneinzel. Er spielte ruhig und gelassen. Gewann so zu 21:15 und 21:18 damit auch den 6. Punkt.

Zum Schluss folgte noch das Dameneinzel, das heute Nicole Dumkow spielte. Den ersten Satz gab Nicole knapp mit 19:21 ab. Den zweiten und dritten Satz konnte sie dann aber mit 21:16 und 21:13 für sich entscheiden. Das war der 7. Punkt zum 7:1 Endstand.

Mit diesem 7:1 Sieg, gegen den direkten Verfolger der SGHSC / Lohauserholz 5 baut die 5. Seniorenmannschaft des BSC Unna ihre Tabellenführung aus und führt weiterhin ungeschlagen mit nun 20:0 Punkten die Tabelle ans. Die beiden direkten Verfolger sind jetzt SV Westf. Rhynern 1 und die SGHSC / Lohauserholz 5, mit jeweils 13:7 Punkten.

Im nächsten Spiel geht es zum Polizei SV Bork 2. Natürlich möchte der BSC Unna auch dort die Siegesserie fortsetzen.

Bericht geschrieben: Nicole Dumkow
.

Sonntag, 22. Januar 2012

BSC Unna 2 gelingt mit 6:2 die Revanche gegen Brilon 1

9. Spieltag, 22.01.2012

Der BSC Unna 2 startet mit einem deutlichen 6:2 Erfolg in die Spielserie der Rückrunde und distanziert damit eines der vier Top-Teams dieser Staffel.

Nachdem man sich in der letzten Woche über die mal wieder defekte Halle bzw. die jetzt feststehenden Vorhänge wahlweise wundern oder ärgern durfte, konnte von einem echten „Heimvorteil“ nicht unbedingt gesprochen werden.

Insofern ging man mit gemischten Gefühlen in die Doppel:

Ramona Nienaber und Viola Lüllmann zeigten im Damendoppel diesmal wie man es richtig macht und konnten Ihre Gegner eindrucksvoll mit 21:12 und 21:13 auf die Gastbänke schicken.

Im 2. Herrendoppel konnten Nils Holt und Karsten Zeitz ebenfalls an Ihre guten Leistungen aus dem letzten Auswärtsspiel anknüpfen und mit einem recht deutlichen 21:15 und 21:13 den nächsten wichtigen Punkt für den BSC sichern.

Im 1. Herrendoppel erwischten Felix Osthoff und Jörn Gurlitt ebenfalls einen guten Start, mussten im weiteren Verlauf aber den 1. Satz aufgrund unkonzentrierter Spielweise mit 17:21 abgeben. Da das erste Doppel aber insgesamt doch überlegen agierte, konnten die Sätze 2 und 3 dann mit 21:18 und 21:17 gewonnen werden.

Diese zwischenzeitliche 3:0 Führung erinnerte stark an das Hinspiel, wobei man nach den Doppeln allerdings bereits mit 3:0 hinten lag. Da der BSC Unna 2 seine Stärke in der Vergangenheit oftmals in den Einzeln zeigte, keimte an dieser Stelle so etwas wie Hoffnung auf.

Ramona Nienaber startete im Dameneinzel stark und konnte den 1. Satz mit 21:13 gewinnen, vermochte es aber leider im 2. Satz nicht, „den Sack zuzumachen“. So musste sie diesen trotz zweier Matchbälle noch mit 21:23 abgeben. Im 3. Satz reichten dann die Kräfte nicht mehr, sodass sie auch diesen mit 13:21 verlor.

Nils „the wall“ Holt ließ seinem Gegner im 2. Herreneinzel mal wieder keine Chance und holte mit einem sicheren 21:14 und 21:13 den wichtigen Punkt für´s zwischenzeitliche 4:1

Im 1. Herreneinzel begann Jörn Gurlitt sicher und gewann den 1. Satz mit 21:15. Der 2. Satz lief dann schlechter, so dass dieser knapp mit 19:21 abgegeben werden musste. Im 3. Satz gelang es Jörn noch einen 17:19 Rückstand aufzuholen und letztlich mit 21:19 knapp zu gewinnen und somit den entscheidenden Siegpunkt auf dass Mannschaftskonto zu buchen.

Last but not least durfte Felix Osthoff im 3. Herreneinzel noch zeigen, was er kann. So gelang es ihm, mit einem hart erkämpften 12:21, 23:21 und 21:18 unseren Mannschaftssieg noch zu versüßen.

Bericht: Jörn Gurlitt
.