Montag, 26. September 2011

BSC Unna 5 bezwingt Stadtrivalen Ski Club Unna 3 knapp mit 5:3

01. Spieltag, 26.09.2011

Es war ein durchaus spannender Abend, da bis zum letzten Spiel nichts entschieden war.

Direkt zum Saisonauftakt trafen am letzten Montag die beiden Vereine aus Unna, der BSC Unna und der Ski Club Unna aufeinander. Der Ski Club hatte freundlicherweise einer Verlegung auf den Trainingstag des Ski Club zugestimmt. Das gesamte Spiel lief in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre ab.

Im 1. Herrendoppel lieferten Andrew Limbacher und Heiko Polzer (BSC Unna) ein spannendes Match ab. Sie gewannen das Spiel gegen Gregor Siepmann und Volker Schmid (Ski Club Unna). Dabei war der erste Satz, knapp mit 21:19 und der zweite Satz, etwas klarer, mit 21:14 ausgegangen.

Im 2. Herrendoppel war dann der Ski Club Unna dran. Hier gewannen Fabian Schülke und Heinz Kauschalek (Ski Club Unna) das Spiel schon klarer mir 21:11 und 21:16, gegen Volker Nückel und Thomas Rogowski (BSC Unna). Thomas kommt aus der Jugend und bestritt sein erstes Spiel im Seniorenbereich, dafür war es eine gute Leistung. Nach zwei Spielen stand es nun 1: 1.

Im Damendoppel setze sich das neu formierte Paarung, Nicole Dumkow und Christiane Bähr (BSC Unna) gegen Andrea Daniel und Nicole Daniel (Ski Club Unna) durch. Der erste Satz ging dabei klar mit 21:13 an den BSC Unna. Im zweiten Satz hatten Nicole und Christiane etwas mehr Mühe, konnten aber auch diesen mit 21:17 für sich entscheiden.

Das 1. Herreneinzel war ein wirklich gutes, sehr kampfbetontes Spiel, welches erst im dritten Satz entschieden wurde. Hier setze sich Gregor Siepmann (Ski Club Unna) mit 20:22, 21:12 und 21:15 gegen Andrew Limbacher (BSC Unna) durch. Damit stand es nach Spielen 2:2.

Aber auch das 2. Herreneinzel, welches unser Youngster, Thomas Rogoswki (BSC Unna) spielte, war sehr spannend und ging auch über 3 Sätze, bis der Sieger feststand. Hier siegte Fabian Schülke (Ski Club Unna) mit 16:21, 24:26 und 21.9. Das war von Thomas, für das erste gespielte Herreneinzel in der Meisterschaftsrunde im Seniorenbereich, eine sehr gute Leistung.

Im dritten Herreneinzel hatte Heiko Polzer, die Chance für den BSC Unna den zwischenzeitlichen Spielstand von 3:3 zu erreichen. Den ersten Satz entschied Heiko Polzer (BSC Unna) gegen Dirk Haverkamp (Ski Club Unna) auch klar mit 21: 11 für sich. Im zweiten Satz musste er aber etwas mehr kämpfen, wobei Heiko auch diesen Satz mit 21:16 für sich entscheiden konnte. Damit stand es bei noch zwei ausstehenden Spielen 3:3 in Spielen.

Es folgte das Dameneinzel. Den ersten Satz konnte Christiane Bähr (BSC Unna) gegen Sabine Bohl (Ski Club Unna) klar mit 21:8 gewinnen. Der zweite Satz, der umkämpfter war, ging mit 21:16 auch an den BSC Unna. Das war für Christiane im Einzel, nach längerer Spielpause, ein sehr guter Einstand.

Damit stand es dann vor dem letzten Spiel, dem Mixed, 4:3 für den BSC Unna. Damit ging es nun darum, ob es ein 4:4 Unentschieden oder einen 5:3 Sieg für den BSC Unna gibt.

Das ebenfalls neu formierte Mixed mit Nicole Dumkow und Dieter Jankovec, vom BSC Unna, tat sich gegen Andrea Daniel und Volker Schmid im ersten Satz noch schwer und verlor diesen mit 21:18. Das BSC-Mixed konnte dann aber, nach taktischer Umstellung, den 2. Satz mit 21:15 für gewinnen. Somit musste ein dritter Satz das Spiel entscheiden. Die Spannung war nicht nur auf dem Feld, sondern auch bei den Zuschauern zu spüren. Das Spiel ging nach einem sehr ausgeglichenen dritten Satz, mit 21:14, an den BSC Unna.

Damit schaffte BSC Unna 5 doch noch den 5:3-Sieg gegen Ski Club Unna 3. Im nächsten Spiel geht es zum SV Westf. Rhynern, der seine Heimspiele mit Kunststoffbällen austrägt.

Bericht: Dieter Jankovec
.

Sonntag, 18. September 2011

BSC Unna 6 gewinnt gegen 1.BC Sorpesee 2 mit 6:2

1. Spieltag, 18.09.2011

Erfolgreicher Start in eine neue Saison.

Gegen völlig neue und unbekannte Gegner, die zweite Mannschaft des 1.BC Sorpesee, konnte die neu zusammengestellte 6. Mannschaft des BSC Unna einen erfolgreichen Start verbuchen.

Zu Beginn wurden die drei Doppel ausgetragen.

Im ersten Herrendoppel spielten Sebastian Jelitto und Thomas Voß (BSC Unna) gegen Sarath Peiris und Manfred Hömberg (1.BC Sorpesee).
Zunächst schien dies eine enge Kiste zu werden, da der erste Satz knapp vom Doppel aus Unna mit 21:19 gewonnen wurde, doch im zweiten Satz war das Ergebnis dann doch etwas deutlicher und mit 21:16 ging das erste Spiel des Tages an die Gastgeber aus Unna.

Im zweiten Herrendoppel trafen dann Michael Briel und Stefan Lehe (BSC Unna) auf Dirk Eckertz und Robert Knoff-Reichelt (1.BC Sorpesee).
Hier sah das Ganze dann doch etwas anders aus. Im ersten Satz gewannen Stefan und Michael recht deutlich mit 21:13 und im zweiten Satz schien es fast, als wollten sie die magischen 30 Punkte erspielen, so knapp wurde es zum Schluss des zweiten Satzes. Doch schließlich konnte sich das Doppel aus Unna auch hier durchsetzen und gewann mit 27:25.

Im Anschluss kam es dann zum Überraschungssieg des Tages.
Im Damendoppel durften nun die ehemaligen Jugendspielerinnen Alina Glomp und Lisa Tegenthoff (BSC Unna) gegen Beatrix Biggeleben und Astrid Braukmann zeigen, was in ihnen steckt. Erwartet hat man jedenfalls einen anderen Spielverlauf.
Doch entgegen der Erwartungen und zur Freude des BSC's gewannen Alina und Lisa den ersten Satz zwar knapp aber verdient mit 21:19. Im zweiten Satz packte sie dann der Ehrgeiz und das zahlte sich aus. Nach einer kurzen Beratschlagung und ein paar Tipps gewannen sie den zweiten Satz dann etwas deutlicher mit 21:17. Die Sensation war perfekt.

Nun begann die nervenaufreibende Phase des Spieltags. Man hatte zwar schon drei Punkte erspielt, dafür gingen die nächsten 5 Spiele jeweils über 3 Sätze und kosteten so den einen oder anderen Mannschaftskollegen ein paar Nerven.

Zunächst ging es mit den Einzeln weiter, die alle parallel gespielt werden konnten.

Im ersten Herreneinzel standen sich dann erneut Sebastian Jelitto und Sarath Peiris gegenüber. Den ersten Satz verlor Sebastian mit 11:21, kam dann jedoch im zweiten Satz deutlich besser ins Spiel und gewann ebenso deutlich mit 21:13. Im dritten Satz wurde es dann teilweise noch einmal richtig spannend. Verdientermaßen ging der dann mit einem 21:15 Sieg an Sebastian.

Im zweiten Herreneinzel kämpften sich Thomas Voß und Manfred Hömberg ebenfalls durch drei spannende Sätze. Auch hier ging der erste Satz an den 1.BC Sorpesee mit 18:21. Im zweiten Satz drehte Thomas das Ergebnis dann um und gewann ebenfalls mit 21:18. Im dritten Satz jedoch lief dann wohl das ein oder andere nicht mehr so rund für Thomas, sodass er diesen leider mit 12:21 verlor und der erste Punkt für den 1.BC Sorpesee feststand.

Im dritten Herreneinzel wurde ebenfalls sehr stark um jeden einzelnen Punkt gekämpft. Hier standen sich Michael Briel und Dirk Eckertz erneut gegenüber. Auch hier verlor der BSC Unna den ersten Satz, diesmal sehr deutlich mit 10:21. Doch nach einer kurzen Konzentrationsphase konnte Michael im zweiten Satz dominieren und gewann diesen mit 21:15. Im dritten Satz gaben beide Spieler dann noch einmal Vollgas und gingen in die Verlängerung, zwar nicht so deutlich wie im zweiten Doppel, aber immerhin gewann Michael ihn verdient mit 22:20.

Somit stand der Sieg für den BSC Unna zwar fest, doch standen ja noch das Dameneinzel und das Mixed aus. Es ging also nur noch um die Höhe.

Im Dameneinzel durfte dann eine weitere ehemalige Jugendspielerin des BSC Unna zeigen, was sie auf dem Feld drauf hat. Erika Kayser (BSC Unna) hatte nicht nur mit ihrer Gegnerin Astrid Braukmann (1.BC Sorpesee) zu kämpfen, sondern auch mit den bisher nie gespielten „Federbällen“.

Im ersten Satz machte sich dies am Ergebnis deutlich bemerkbar. Erika verlor mit 5:21. Nachdem sie jedoch dann im zweiten Satz besser zurechtkam, überraschte sie, wie schon bereits Alina und Lisa im Doppel, mit einem 21:19 Sieg und musste wie bereits so viele vor ihr auch in den dritten Satz. Nach einer kurzen Coachingphase ging dann das Spiel in den dritten Satz, in dem beide Spielerinnen Biss zeigten und ein genauso knappes Ergebnis hinlegten wie im zweiten Satz, 19:21. Diesmal jedoch mit dem glücklicheren Ausgang für den 1. BC Sorpesee.

Als letztes Spiel des Tages stand dann nur noch das Mixed an. Hier konnten Michael Ressel und Sabrina Hüsken (BSC Unna) beruhigt und ohne größeren Druck aufspielen, da ja bereits der Sieg für den BSC feststand. Im ersten Satz schlugen sie ihre Gegner Beatrix Biggeleben und Robert Knoff-Reichelt deutlich mit 21:14. Im zweiten Satz war dann doch kurzfristig die Luft raus und man verlor knapp mit 19:21. Nach einer kurzen Pause ging es dann auch hier mal wieder in einen dritten Satz. Diesen beendeten Michael und Sabrina mit einem erneut deutlichen Ergebnis von 21:11.

Somit war dann auch der letzte Punkt verteilt und am Ende stand verdientermaßen ein 6:2 für die Gastgeber aus Unna auf dem Papier.

Alles in allem war es ein äußerst spannender Spieltag mit vielen sehr knappen Spielen. Man kann definitiv sagen, dass zumindest die Paarungen mit Dreisatzspielen auf Augenhöhe gespielt haben und das Rückspiel definitiv ebenso spannend werden wird.

Am 01.10. geht es dann zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Meschede, mal sehen was da herauskommt.

Bericht: Sabrina Hüsken
.