Samstag, 25. September 2010

BSC Unna V verpasst knapp Unentschieden, 5:3 Niederlage gegen Soest

2.Spieltag, 25.09.2010

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft ging es nun gegen die Soester „Wundertüte“

Im ersten Herrendoppel spielten Thomas Voß und Michael Briel (BSC Unna 5) gegen Timo Schomacker und Stefan Fischer (Soester TV 4). Sie zeigten entgegen den sonst so guten Spielen leider auch einmal das nicht immer alles perfekt laufen kann und verloren knapp mit 18:21und 16:21.

Das zweite Herrendoppel musste leider kampflos an die Soester abgetreten werden und bescherte ihnen somit schon die 2:0 Führung.

Im Dameneinzel und Mixed kam es zu einer Umstellung bei der 5. Mannschaft, da Sabrina Hüsken (BSC Unna 5) gesundheitlich angeschlagen war. So musste dann Linda Stieler das Dameneinzel gegen Kim Wendrich (Soester TV 4) bestreiten. Schon beim Einspielen wurde klar, dass Kim Linda deutlich überlegen war. Somit verlor Linda das Einzel mit 2:21 und 6:21, was vielleicht auch daran liegen mag, dass Linda für gewöhnlich das Mixed und nicht das Einzel spielt.

Als nächste folgte das Damendoppel, in dem Sabrina Hüsken und Linda Stieler (BSC Unna 5) gegen Sarah Zimmermann und Julia Tubes (Soester TV 4) spielten. Im ersten Satz sah das Ganze noch sehr ausgeglichen aus beide Teams mussten erst einmal einen gewissen Spielfluss aufbauen. Doch die Damen des BSC Unna zeigten deutlich, dass sie mittlerweile ein gut eingespieltes Doppel sind und ihre Gegner unter Kontrolle bringen können. Somit gewannen sie den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten Satz hatten die Soester Damen dem Doppel aus Unna kaum etwas entgegen zu setzen und somit ging der starke zweite Satz verdientermaßen mit 21:6 auch an das Doppel aus Unna.

Somit stand es nun schon 3:1 für die Soester, im Anschluss an das Damendoppel folgten dann die Herreneinzel die allesamt sehr knapp waren.

Im ersten Herreneinzel lieferten sich Thomas Voß und Timo Schomacker, die man spielerisch auf eine ebene sortieren konnte, ein spannendes Dreisatz-Match. Der erste Satz ging mit 16:21 an Timo, doch im zweiten Satz rappelte sich Thomas noch einmal auf und gewann diesen 21:17. Im dritten Satz wurde es dann noch einmal richtig spannend, es hing sogar in die Verlängerung, die ein glückliches Ende für die Mannschaft aus Unna nahm. Thomas gewann den dritten Satz mit 22:20.

Das zweite Herreneinzel war kaum weniger spannend. Michael Briel lieferte sich mit seinem Gegner Stefan Fischer ebenfalls ein spannendes Dreisatz-Match. Im ersten Satz musste Michael erst einmal Fahrt aufnehmen. Er verlor diesen mit 15:21. Im zweiten Satz jedoch kämpfte er sich näher an seinen Gegner ran und fand endlich ein Mittel gegen ihn, so dass er diesen Satz mit 21:14 gewinnen konnte. Im dritten Satz wurde es auch hier noch einmal spannend, da nun auch Stefan wieder ein paar schöne Bälle gut platzieren konnte. Doch Michael gab nicht klein bei sondern reagierte mit harter Gegenwehr so dass er am Enden als glücklicher Sieger vom Platz gehen konnte, den Satz gewann er mit 21:18.

Das dritte Herreneinzel bestritten nun Jörg Kannengießer (BSC Unna 6) und Frank Gartenschläger (Soester TV 4). Frank Gartenschläger konnte in beiden Sätzen deutlich dominieren und gewann mit 21:10 und 21:14. Wobei hier zu sagen ist das der Spielverlauf auf ein deutlich knapperes Ergebnis hatte schließen lassen.

Nun musste nur noch das Mixed zeigen wie gut es in der neuen Konstellation funktionieren konnte. Sabrina und Jörg spielten das erste Mal in der Mannschaft zusammen und mussten im ersten Satz ihren Gegnern den Vortritt lassen und verloren mit 14:21. Im ersten Satz spielten sie zunächst Mixed, schalteten im zweiten Satz aber auf Doppel um, was deutlich besser funktionierte. Beinahe hätten sie sogar den zweiten Satz noch gewonnen doch am Ende stand es nach Verlängerung 20:22 gegen sie und der Endstand von 5:3 für die Soester stand somit auch fest.

Alles in allem kann man sagen, dass die Soester Mannschaft auf jeden Fall schlagbar gewesen ist, doch durch die stark ersatzgeschwächte Mannschaftzusammensetzung kann man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein.
Jetzt ist erst mal bis zum 30.10 Spielpause und Training angesagt, da geht es dann gegen Holzwickede. Mal sehen was die so auf dem Kasten haben.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

Sonntag, 19. September 2010

BSC Unna V startet erfolgreich in die neue Saison, 6:2 Sieg im Vereinsderby

1. Spieltag, 19.09.2010

Nach einigem Hin und Her um den Austragungsort und -tag hat es dann doch mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Der BSC Unna 5 bezwang im Vereinsderby den BSC Unna 6 mit 6:2.

Im ersten Herrendoppel spielten Sebastian Jelitto und Thomas Voß (BSC Unna 5) gegen Jörg Kannengießer und Michael Ressel (BSC Unna 6). Sie zeigten dabei wie gut sie ihre Gegner im Griff haben und gewannen verdient mit 21:12 und 21:9.

Auch das zweite Herrendoppel mit Michael Briel und Stefan Lehe (BSC Unna 5) konnte punkten, wenn auch der erste Satz erst erkämpft werden musste. Ihre Gegner Wais Yousufi und Marc Utermann (BSC Unna 6) hielten im ersten Satz noch gut gegen den starken Druck, konnten aber letztendlich den Sieg der anderen beiden mit 21:18 und 21:12 nicht verhindern.

Leider musste das Damendoppel kampflos an die 6. Mannschaft abgegeben werden, da die 5. Mannschaft nur mit einer Dame aufgelaufen war.

Als nächste folgte nun also das Dameneinzel, in dem Sabrina Hüsken (BSC Unna 5) und Maren Jeschke (BSC Unna 6) sich ein spannendes und durchaus ausgeglichenes Spiel lieferten. Das Dameneinzel bot im ersten Satz einiges an Spannung, da Sabrina zunächst gut vorlegte, doch Maren sich immer wieder ran kämpfte und verdientermaßen den ersten Satz mit 18:21 gewann. Der zweite Satz bot genauso viel Spannung da die beiden Damen fast die komplette Zeit über immer gleich auf waren. Zum Schluss hin zeigte Sabrina jedoch Nerven und verlor mit 21:15 auch den zweiten Satz.

Im Anschluss daran folgten dann die Herreneinzel die allesamt an die 5. Mannschaft gingen. Und somit den Sieg schon festmachten.

Im ersten Herreneinzel lieferten sich Sebastian Jelitto und Jörg Kannengießer ein spannendes Dreisatz-Match. Der erste Satz ging mit 17:21 an Jörg, doch im zweiten Satz rappelte sich Sebastian noch einmal auf und gewann diesen mit 21:16. Im dritten Satz erkämpfte sich Jörg 13 Punkte, konnte den Satz jedoch nicht für sich entscheiden.

Das zweite Herreneinzel versprach einiges an Spannung. Wais Yousufi (ehemals 1. Jugend) und Thomas Voß boten dem versammelten Publikum einige schöne Ballwechsel. Im ersten Satz fand Thomas gut ins Spiel und gewann diesen mit 21:15. Im zweiten Satz konnte Wais jedoch dominieren und zeigte einige schöne und schwer zu erreichende Bälle, die ihm dann auch den verdienten 15:21 Sieg einbrachten. Thomas hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass er im dritten Satz nach dem gezeigten Können aus dem zweiten Satz noch etwas reißen könnte. Doch ließ Wais im dritten Satz etwas nach und verlor diesen mit 21:15.

Das dritte Herreneinzel war recht deutlich. Michael Briel und Marc Utermann boten zwar auch einige schöne Ballwechsel, doch das Ergebnis war ziemlich eindeutig. Michael gewann in zwei Sätzen jeweils mit 21:12.

Nun musste das bereits eingespielte Mixed der 5. Mannschaft (Sabrina Hüsken und Stefan Lehe) gegen das weniger eingespielte Mixed der 6. Mannschaft (Michael Ressel und Gabi Rütz) an den Start und eine endgültige Entscheidung über einen 5:3 oder 6:2 Sieg bringen.

Im ersten Satz lief bei Stefan und Sabrina nicht alles ganz rund und sie verloren 11:21. Nach einer kurzen Pause rappelten sie sich jedoch wieder auf und gewannen die anschließenden zwei Sätze deutlich mit 21:13 und 21:10.

Somit stand dann der endgültige Spielstand mit 6:2 für die 5. Mannschaft fest und die Tradition das Auftaktspiel zu gewinnen wurde fortgesetzt.

„ Am nächsten Wochenende geht es dann nach Soest, mal schauen was uns da erwartet, schließlich ist Soest dieses Jahr die kleine Überraschungstüte in der Staffel.“


Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken