Mittwoch, 1. Dezember 2010

BC Herringen III - BSC Unna III 6:2

6. Spieltag, 01.12.2010

Die dritte Mannschaft holte sich erwartungsgemäß eine Niederlage gegen den Spitzenreiter Herringen ab.

An eine Begegnung, bei der der Gegner klar die Favoritenrolle besetzt, kann man lockerer herangehen, was nicht heißt, dass wir nicht gewinnen wollten. Aber wir mussten feststellen, dass die Herringer zu Recht an der Tabellenspitze stehen und wir „nur“ im Mittelfeld.

Um es kurz zu fassen: erst in den letzten Spielen des Abends, als wir bereits 6:0 zurücklagen, konnten Jörg Halve im dritten Einzel und Heinz Hiller / Birgit Hess im Mixed das Ergebnis noch auf 6:2 aufhübschen. Mehr war nicht drin.

Wir führen nun wieder die untere Tabellenhälfte an und stehen am Sonntag gegen den Tabellenletzten Bergkamen vor der genau entgegengesetzten Situation: hier sind wir der Favorit und ein Sieg ist Pflicht !

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Sonntag, 21. November 2010

BSC Minis bleiben unschlagbar!

.

5. Spieltag, 21.11.2010

Die erste Minimannschaft (U11) des Badminton-Sport-Club Unna bleibt nach Abschluss der Hinrunde souverän ungeschlagen.

Die Mannschaft um Andre Schuchardt, Dennis Schütz, Leonard Krumbiegel, Fabian Brauckhoff und Michelle Stermula gewann ihr letztes Heimspiel am vergangenen Wochenende vor der Winterpause gegen TV Werne M1 verdient mit 4:2.

Enthusiastisch angefeuert durch die Zuschauer lieferten die Minis sich packende Ballwechsel und wurden aufgrund des Aufwandes letztendlich mit dem Sieg belohnt.

Damit überwintern die Minis punktgleich mit dem ersten auf Platz 2.

Bericht geschrieben: Wais Yousufi
.

Samstag, 20. November 2010

BSC Unna IV schafft beim Tabellenführer BC Lünen V einen 4:4-„Erfolg“

6. Spieltag, 20.11.2010

Mit einem Sieg, aus dem letzten Meisterschaftsspiel, im Koffer, fuhr die 4.Mannschaft des BSC Unna sehr zuversichtlich zum Gastspiel beim Tabellenführer BC Lünen 5.

Das Unternehmen, dem Tabellenführer mindestens einen Punkt zu entführen, lief sehr gut an.

So konnten das 1. Herrendoppel, mit Thomas Pieper und Volker Nückel, mit 21:23, 21:7 und 21:19 den ersten Punkt für den BSC Unna verbuchen.

Das 2. Herrendoppel des BSC Unna legte auch gleich nach. Heiko Polzer und Andrew Limbacher schafften einen klaren 21:9, 21:14-Sieg.

Im Damendoppel war das Doppel von Lünen einfach zu stark. Melanie Markmann und Nicole Dumkow, vom BSC Unna, gaben das Spiel mit 21.11, 21:11 ab.

Jetzt kamen die Einzel an die Reihe.

Im 1. Herreneinzel hatte Thomas Pieper, nach gutem Spiel, dann doch mit 15.21, 17:21, das Nachsehen. Es stand nun nach Spielen 2:2. Es war also noch alles drin.

Das 2. Herreneinzel bestritt für den BSC Unna, Andrew Limbacher. Andrew kämpfte, wie immer und zwang den Lüner Spieler sogar in den 3. Satz. Nur reichte es heute nicht für einen Sieg. So ging das Spiel mit 21:15, 17:21, 7:21 verloren und der 3. Punkt an Lünen.

Heiko Polzer hatte nun die Chance, für den BSC Unna, den 3. Punkt zum zwischenzeitlichen 3:3 zu holen. Das schaffte Heiko mit einem klaren 21:14, 21:13-Sieg und einer überzeugenden Leistung dann auch. Das haben Heiko, der in den letzten beiden Einzeln jeweils so unglücklich verloren hatte, alle von ganzem Herzen gegönnt.

Nun stand das Damen-Einzel an. Es zeigte sich wieder einmal, dass Nicole Dumkow, in ihrer ersten Saison für den BSC Unna, eine sehr gute Verstärkung für die Mannschaft ist. Nicole machte es zwar sehr spannend, schaffte dann aber doch noch den 23:21, 8:21, 21:12-Sieg und damit den 4. Punkt für den BSC Unna. Das war das 4:4, vor dem letzten Spiel, dem Mixed.

Im Mixed, in dem sich so oft alles entscheidet, weil es auch oft zuletzt gespielt wird, sollte auch hier die Entscheidung über einen Sieg oder ein Unentschieden für den BSC Unna fallen.

Das Mixed musste für dieses Meisterschaftsspiel neu formiert werden, da Dieter Jankovec leider nicht spielen konnte. In der neuen Formation , mit Volker Nückel und Melanie Markmann sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Leider reichte es zum Schluss dann doch nicht. Das Mixed ging mit 21.18 und 21:16 an die Mannschaft von BC Lünen 5.

Damit war nach der ersten leichten Enttäuschung, die Freude über das 4:4 dann doch groß, zumal man als ersten Mannschaft der Staffel dem Tabellenführer einen Punkt entführen konnte.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec
.

BSC Unna II siegt im Kellerduell gegen SV Ems Westbevern I mit 6:2

6. Spieltag, 20.11.2010

Am Samstag, den 20.11.10 ging es für die 2. Mannschaft des BSC Unna im Duell der „Kellerkinder“ um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Zu Gast war die 1. Mannschaft des SV Ems Westbevern, die vor diesem Spieltag mit nur einem Punkt Rückstand auf den BSC am Tabellenende stand. Viel Spannung vor diesem Duell war also geboten.

Zunächst standen die Doppel auf dem Programm. Im 1. Herrendoppel zeigten Jörn Gurlitt und Nils Holt im 1. Satz eine überzeugende Leistung und konnten diesen mit 21:16 für sich entscheiden. Leider konnten die beiden Unnaraner wieder einmal ihr gutes Spiel nicht über die gesamte Distanz konservieren und so gingen die Sätze 2 und 3 jeweils mit 18:21 an die Gegner aus Westbevern.

Besser machten es dagegen Matthias Noll und Karsten Zeitz im 2. Herrendoppel. Über drei spannende Sätze zog sich dieses Match hin. Im 1. Satz hatten noch die Gäste in der Verlängerung mit 24:26 die Oberhand. Das Duo des BSC kämpfte aber weiter und so konnten sie die folgenden beiden Sätze mit jeweils 21:19 für sich entscheiden.

Auch spannend, aber etwas souveräner machten es Nadine Schnürer und Anke Olimski im Damendoppel. Auch hier gab es ein umkämpftes Match, in dem Nervenstärke gefragt war. Die Mannschaft konnte sich aber auf ihre beiden Damen verlassen, die in 2 Sätzen mit 21:19 und 21:19 den zweiten Punkt für die BSCler sicherten.

Schon vor dem Spiel wurden hohe Erwartungen in die Einzel gesetzt. Hier sollte der Grundstein für den Sieg gelegt werden.

Im 2. Herreneinzel hatte Nils Holt nur wenig Mühe und konnte die hohen Erwartungen mit einem 21:14 und 21:11 Erfolg einen souveränen Punkt einfahren. Eine ähnlich souveräne Vorstellung lieferte Matthias Noll im 3. Herreneinzel ab. Mit einem 21:14 und 21:13 ließ er seinem kaum eine Chance und so konnte mit dem vierten Punkt das Unentschieden gesichert werden. Damit wollte sich der BSC aber natürlich nicht zufrieden geben.

Die Entscheidung fiel wie so oft im Mixed. Hier wurde es aber auch wieder spannend gemacht. Anke Olimski und Karsten Zeitz konnten den 1. Satz noch mit 21:17 gut für sich entscheiden, im 2. Satz fehlte dann aber etwas die Entschlossenheit und so ging dieser mit 19:21 an Westbevern. Im 3. Satz fanden die beiden aber wieder zu ihrem Spiel zurück und holten mit 21:17 den entscheidenden fünften Punkt und damit den Sieg für den BSC.

Im 1. Herreneinzel trat dann noch Jörn Gurlitt zur Kür an. Nach einer bisher nicht sehr gut verlaufenden Saison für ihn konnte er diesmal aber auf ganzer Linie überzeugen und hatte seinen Gegner über das gesamte Match gut im Griff. Am Ende stand ein 21:15 und 21:19 zu Buche und damit der krönende Abschluss in diesem wichtigen Spiel.

Mit dem 6:2 Erfolg wird der BSC Unna 2 mit mindestens 2 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf dem 5. Tabellenplatz überwintern und hat somit eine gute Grundlage für eine erfolgreiche Rückrunde geschaffen.

Bericht geschrieben: Nils Holt
.

Samstag, 13. November 2010

BSC Unna IV fährt gegen BSC Overberge 3 den ersten Saisonsieg ein.

5. Spieltag, 13.11.2010

Nach zwei Spielen, die unentschieden ausgingen und einer Niederlage , ging es nun gegen den Tabellenletzten BSC Overberge 3 darum, den ersten Sieg und damit 2 Punkte einzufahren. Zumindest hatten wir uns das fest vorgenommen.

Das 1. und 2. Herrendoppel und das Damendoppel bekamen die Chance, die ersten drei Punkte für den BSC Unna zu holen.

Das 1. Herrendoppel, mit Thomas Pieper und Volker Nückel, legte gleich einen guten Start hin und gewann klar mit 21:11, 21:12.

Das 2. Herrendoppel des BSC Unna legte auch gleich nach. Heiko Polzer und Andrew Limbacher schafften einen klaren 21:11, 21:8-Sieg.

Im Damendoppel des BSC Unna, welches sich im ersten Satz mit 21:18 noch etwas schwer tat, wusste aber im 2. Satz zu überzeigen und gewann diesen dann klar mit 21:8 und damit das ganze Spiel.

Das fing ja gut an. Alle 3 Doppel konnten gewonnen und damit die ersten 3 Punkte für den BSC Unna verbucht werden.

Im 1. Herreneinzel hatte Thomas Pieper vom BSC Unna doch zu kämpfen. Aber nach einem kampfbetontem Spiel, konnte er sein Spiel mit 17:21, 21:19 und 21:17 dann doch gewinnen.

Andrew Limbacher, der für den BSC Unna, das zweite Herreneinzel spielte, machte es genau umgekehrt. Er siegte im ersten Satz klar mit 21.8 und fing dann im zweiten Satz an „Badminton zu spielen“ ;-)) Aber zu Andrews Können kam dann auch noch ein wenig Glück hinzu. So konnte er den zweiten Satz und damit das ganze Spiel dann doch noch erfolgreich beenden.

Damit war der Sieg des BSC Unna schon sicher, da er mit 5 Punkten uneinholbar vorne lag. In den letzten drei Spiel ging es noch um die Höhe des Sieges.

Das 3. Herreneinzel, mit Heiko Polzer für den BSC Unna , machte den Anfang. Heiko kämpfte und zwang den Overberger Spieler sogar in den dritten Satz. Aber leider reichte es nicht zu einem Sieg. Das Spiel und damit der erste Punkt, ging mit 21:17, 11:21 und 21:18 ganz knapp an den BSC Overberge 3.

Nicole Dumkow vom BSC Unna betritt das Dameneinzel. Die neue starke Frau der 4. Mannschaft, in dieser Saison, machte es spannend und musste arg kämpfen. Aber das Kämpfen liegt ihr und so gewann sie mit 21:17 und 21:19 ihr Spiel.

Aber auch das Mixed, mit Melanie Markmann und Dieter Jankovec, machte es sehr spannend. Die Situation war auch ungewohnt. Sonst ging es immer darum, noch das Unentschieden zu holen oder einen 5:3-Sieg zu sichern. Hier ging es um den Punkt zum 7:1 Erst der dritte Satz sollte das Mixed mit 21:8, 19:21 und 21.15 zu Gunsten des BSC Unna entscheiden.

Damit war der erste Saisonsieg mit 7:1 eingefahren. Im nächsten Spiel geht es zum Tabellenführer BC Lünen 5. Da würde man so gerne mindestens einen Punkt entführen. ;-))

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec
.

Hammer Sportclub III : BSC Unna III 1:7

5. Spieltag, 13.11.2010

Ohne Birgit und Philipp dafür aber verstärkt mit Wais Yusufi konnten wir ein psychologisch wichtiges Spiel in Hamm für uns entscheiden. Wichtig war dieses Spiel, weil wir in den letzten beiden Begegnungen gegen Lünen und den Skiclub nicht gewinnen konnten und `mal wieder ein Erfolgserlebnis brauchten. Dafür opferte Sandra sogar zwei Stunden mit John Higgins beim snooker.

Die recht junge Hammer Mannschaft konnte leider nur eine Dame aufstellen. Das Doppel ging damit von vornherein an uns - Simone und Sandra durften also nur jeweils einmal spielen.

Im Einzel hatte Simone mit einem klaren 21:10 und 21:6 keinerlei Mühe bei wenig Gegenwehr den zweiten Punkt einzufahren.

Die beiden Herrendoppel konnten wir zwar jeweils schon nach zwei Sätzen entscheiden; bei Heinz und Jörg allerdings, diesmal im ersten Doppel, wurde es noch richtig eng. Erst bei 21:20 verwandelte Heinz mit einem Netzroller „souverän“ den zweiten Matchball – gut, dass wir hier nicht in den dritten Satz mussten.

Alex und Wais spielten erstmals gemeinsam im Doppel – und gleich erfolgreich. Mit 21:18 und 21:19 kosteten sie die beiden Sätze voll aus. Kommentar von Alex nach dem Spiel: „Das war ein richtig schönes Doppel !“ In seinem anschließenden Einzel waren seine Beine aber schon schwerer und der Gegner zu überlegen, so dass er sich mit 21:17 und 21:11 geschlagen geben musste.

Wais dagegen erspielte sich beim dritten Einzel in einem seltenen Linkshänderduell über drei Sätze (21:15, 18:21 und 21:17) einen knappen Sieg. Dabei war er seinem Gegner spielerisch und nervlich klarer überlegen als es das Ergebnis aussagt.
Im zweiten Einzel hatte Jörg mit 21:15 / 21:15 dank Magnesiapulver den Schläger und den Gegner im Griff. Das mixed mit Sandra und Heinz setzte mit einem ungefährdeten 17:21 und 15:21 den Schlusspunkt zum klaren 7:1-Sieg.

Wichtig war dieser Sieg auch, weil wir nun wieder gesichert im Mittelfeld der Tabelle stehen.

Durch eine Verlegung gibt es für uns Anfang Dezember zwei Spiele in einer Woche: am 1.12. gegen Spitzenreiter Herringen und am 5.12. gegen Bergkamen - den derzeit Tabellenletzten.

Bericht geschrieben: Jörg Halve
.

BSC Unna V gegen Ski Club Unna 3, Pleite im Revierderby 6:2 Niederlage

5. Spieltag, 13.11.2010

Leider konnte der BSC Unna im Revierderby gegen den Ski Club Unna nicht triumphieren. So kam es dann zu einer 6:2 Niederlage. Lediglich das erste Herrendoppel sowie das zweite Herreneinzel konnten gewonnen werden.

Im ersten Herrendoppel gab es eine spannende Begegnung zwischen Moritz Dahm und Fabian Schülke (Ski Club Unna) und Sebastian Jelitto und Thomas Voß (BSC Unna).
Den ersten Satz konnten Sebastian und Thomas mit 21:15 klar für sich entscheiden. Im zweiten Satz stießen sie aber dann auf deutlich mehr Gegenwehr und verloren mit 14:21. Im dritten Satz konnten sie sich aber doch wieder durchsetzen und gewannen auch diesen mit 21:15.

Im zweiten Herrendoppel lief das Ganze dann nicht ganz so rund. Gregor Siepmann und Volker Schmidt (Ski Club Unna) und Stefan Lehe und Michael Briel (BSC Unna) spielten auch ein spannendes Spiel. Leider gingen beide Sätze knapp mit 21:17 und 21:19 verloren.

Im Damendoppel lief das Ganze dann ähnlich ab. Im ersten Satz kamen Sabrina Hüsken und Linda Stieler (BSC Unna) bis auf 3 Punkte an ihre Gegnerinnen Andrea Daniel und Sabine Bohl (Ski Club Unna) heran. Leider verloren sie den ersten Satz mit 21:18 denkbar knapp und auch im zweiten Satz sollte es zu einem Sieg nicht reichen. Dieser ging dann mit 21:11 verdientermaßen an das Doppel vom Ski Club.

Im ersten Herreneinzel musste Sebastian Jelitto sich Moritz Dahm in zwei Sätzen geschlagen geben. Im ersten Satz boten sich die beiden viele spannende Schlagabtäusche und dem entsprechend kanpp fiel das Ergebnis mit 21:18 dann auch aus. Im zweiten Satz ließ Sebastian dann leider etwas nach und verlor auch diesen mit 21:15.

Im zweiten Herreneinzel machte Thomas Voß sich das Leben selbst etwas schwer und kam auch kaum ins Spiel, was sich am besten an dem Ergebnis aus dem ersten Satz wieder spiegelt. Diesen verlor er nämlich mit 21:7. Im zweiten Satz fand er dann jedoch wieder einigermaßen ins Spiel und konnte diesen mit 21:18 für sich entscheiden. Aber sein Gegner Fabian Schülke ließ nicht locker, doch reichte es für Fabian im dritten Satz nicht zum Sieg, sondern nur zu einer 21:19 Niederlage.

Somit waren die zwei Punkte an den BSC verteilt.

Im dritten Herreneinzel musste sich Michael Briel leider seinem Gegner Gregor Siepmann ebenfalls in zwei Sätzen geschlagen geben. Michael kam leider nicht richtig in Schwung undso gab er die beiden Sätze jeweils mit 21:16 und 21:12 ab.

Auch im Dameneinzel setzte sich diese Pleiten-Pech-und-Pannenserie fort. Sabrina Hüsken und Sabine Bohl boten sich mit eines der spannendsten Spiele des Abends da sie eigentlich über den gesamten Spielverlauf fast immer gleich auf waren. Leider musste sich Sabrina dann aber nach zwei spannenden Sätzen, die beide jeweils in die Verlängerung gingen mit 20:22 und 23:25 geschlagen geben.

Im Mixed kam dann das Ganze Pech zusammen was sich im Laufe des Abends angesammelt hatte. Nach einer knappen 19:21 Niederlage im ersten Satz musste das Mixed des BSC leider verletzungsbedingt bei einem Spielstand von 12:14 aufgeben.

Somit stand das endgültige Ergebnis des Abends fest und der Ski Club konnte mit einem Sieg mehr in der Tasche nach Hause gehen, während der BSC Unna erst einmal die Niederlage in diesem „so beliebten“ Revierderby verkraften musste.

Am nächsten Wochenende geht es dann gegen Leckingsen, mal schauen was man da erwarten kann und was am Ende dann als Ergebnis dabei rum kommt.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

Sonntag, 31. Oktober 2010

BSC Unna III verlor denkbar knapp gegen Skiclub Unna II mit 3:5

Schade, das war knapp ! Im prestigeträchtigen Derby gegen den Skiclub gab es nur in Spielen mit Damenbeteiligung Punkte für den BSC – die Herren gingen leer aus. Dabei waren einige der verlorenen Spiele eng umkämpft und hätten mit ein bisschen mehr Glück, Training, Schlagsicherheit, Gewöhnung an die „Heimhalle“ auch anders ausgehen können.

Sehr positiv war das Debüt von Birgit Heß, die nach längerer Pause wieder in den Punktspielbetrieb einstieg. Sowohl im Doppel mit Simone Halve als auch in Einzel blieb sie unbesiegt. Dabei fiel ihr Einzel mit 21:10 und 21:12 auch recht überlegen aus.

Ihr Doppel mit Simone ging über drei Runden: nach verlorenem ersten Satz (15:21), brachten die Beiden den zweiten und dritten Satz mit 21:17 und 21:14 relativ sicher nach Hause.

Auch das Mixed – wie immer mit Heinz Hiller und Sandra Bescherer – brauchte drei Sätze und insgesamt 111 Ballwechsel um am Ende mit 23:21, 14:21 und 21:11 vorne zu liegen.

Im Satzergebnis zwar eindeutig, aber im zweiten Satz doch haarscharf, ging unser erstes Doppel mit Alexander Loch und Philipp Schneider verloren: 12:21 und 19:21. Und in auch seinem Einzel konnte Philipp gegen Ingo Filbrandt am Ende nicht mehr viel ausrichten: 17:21 und 8:21.

Eine ganz enge Entscheidungen gab es im zweiten Doppel, im ersten und dritten Einzel – allerdings sämtlich zu unseren Ungunsten. Heinz Hiller und Jörg Halve konnten nach klar gewonnenem ersten Satz ihre Leistung nicht fortsetzen und verloren am Ende 21:11, 15:21 und 17:21. Kompliment an Heinz Kauschalek von Skiclub, der aus taktischen Gründen mächtig unter Druck gesetzt wurde.
Alex musste sich gegen TobiasDasbeck zwar in nur zwei Sätzen, darin allerdings sehr knapp, mit 21:23 und 18:21 geschlagen geben.

Die letzte Chance auf ein Unentschieden versiebte Jörg Halve, der zwar gegen Christian einen Satz gewinnen konnte, dann aber doch mit 18:21, 21:18 und 16:21 knapp den Kürzeren zog.

Damit liegt der Skiclub jetzt ungeschlagen auf Platz 1 – wir dagegen müssen bei 2:6 Punkten im nächsten Spiel gegen Hamm versuchen den Anschluss ans Mittelfeld zu halten.

Bericht geschrieben: Jörg Halve
.

Samstag, 30. Oktober 2010

BSC Unna V gelingt höchster Sieg seit langem 7:1 Erfolg im dritten Spiel

4. Spieltag, 30.10.2010

In der heutigen Begegnung standen sich die Mannschaften aus Holzwickede (TG Holzwickede 2) und Unna (BSC Unna 5) gegenüber. Nach einigen Spielen wurde ziemlich schnell deutlich wer an diesem Abend den Sieg nach Hause tragen durfte.

Im ersten Herrendoppel spielten Sebastian Jelitto und Thomas Voß (BSC Unna) gegen Sebastian Bölhauve und Markus Brunzel (TG Holzwickede). Das Doppel aus Unna gewann den ersten Satz kanpp mit 21:18, zeigte dann aber das eigentlich mehr drin war und schlug die Gegner im zweiten Satz deutlich mit 21:10.

Auch im zweiten Doppel startete das Doppel des BSC Unna (Michael Briel und Stefan Lehe) etwas verhalten. Sie gewannen den ersten Satz ebenfalls recht knapp mit 21:17. Auch sie zeigten ihren Gegnern (Rainer Lerche und Andre Seefeld) im zweiten Satz, wie gut sie das Spiel unter Kontrolle hatten und gewannen diesen mit 21:9.

Im Damendoppel taten sich die beiden Paarungen aus Holzwickede und Unna etwas schwerer und lieferten sich eines der wenigen Drei-Satz-Spiele des Abends mit dem glücklicheren Ausgang für das Doppel aus Unna. Sabrina Hüsken und Linda Stieler (BSC Unna) gewannen den ersten Satz für ihre Verhältnisse recht deutlich mit 21:13. Im zweiten Satz konnten ihre Gegnerinnen Roxana Köhler und Judith Ahrens (TG Holzwickede) jedoch kontern und gewannen diesen mit 21:17. Das Doppel aus Unna behielt jedoch auch im dritten Satz die Nerven und gewann auch diesen mit 21:16.

Somit waren schon einmal alle Doppel an den BSC Unna gegangen und ein 3:0 Vorsprung erarbeitet. Nun folgten die Herreneinzel, die allesamt ebenfalls an den BSC Unna gingen und den Sieg schon perfekt machten.

Im ersten Herreneinzel durften dann die beiden Sebastians zeigen, wer von ihnen der bessere an diesem Abend war. Sebastian Jelitto (BSC Unna) fand im ersten Satz nicht richtig ins Spiel und musste so diesen 21:9 abgeben. Im zweiten Satz fand er dann doch endlich in „sein“ Spiel und konnte den zweiten Satz mit 21:14 gewinnen. Also musste auch hier ein dritter Satz her. Nocheinmal gaben die Sebastians alles. Doch am Ende triunphierte Sebastian Jelitto mit einem denkbar knappen 21:18 Sieg.

Im zweiten Herreneinzel spielten Thomas Voß (BSC Unna) und Andre Seefeld (TG Holzwickede). Diese Einzel ging dann aber mit nur zwei gespielten Sätzen viel deutlicher zu Ende. Im ersten Satz gewann Thomas mit 21:11 und im zweiten Satz gelangen seinem Gegner sogar nur 10 Punkte.

Im dritten Herreneinzel konnte Michael Briel (BSC Unna) seinen Gegner Rainer Lerche (TG Holzwickede) ähnlich deutlich in zwei Sätzen schlagen. Den ersten gewann Michael mit 21:15 und den zweiten mit 21:11.

Parallel zum dritten Herreneinzel hatte das Dameneinzel begonnen, das zu Beginn recht kuriose Formen annahm. Keine der beiden Damen konnte bis zu einem Punktestand von 11:11 eine ihrer Angaben im Feld platzieren. Das Spiel bestand bis zu diesem Zeitpunkt nur aus Angabefehlern. Danach fand sowohl Sabrina Hüsken (BSC Unna) als auch Roxana Köhler (TG Holzwickede) ins Spiel und lieferten sich ein wirklich spannendes Spiel. Roxana gewann den ersten Satz knapp mit 21:18. Im zweiten Satz kämpfte Sabrina sich dann nochmal ran und gewann diesen verdient mit 21:17. Leider ging der dritte Satz dann trotz aller Anstrengung wieder mit 21:16 verloren. Somit bekam die Mannschaft aus Holzwickede wenigstens einen Trostpunkt.

Im Mixed konnten überraschender Weise Robert Neuhaus und Linda Stieler (BSC Unna) über ihre Gegner Markus Brunzel und Judith Ahrens (TG Holzwickede) triumphieren. Im ersten Satz wurde es jedoch ganz schön knapp mit 21:19 gewannen Robert und Linda diesen dann aber verdientermaßen. Den zweiten Satz konnten die beiden dann auch wieder zu ihren Gunsten mit 21:13 entscheiden.

Somit stand das endgültige Ergebnis fest. Der BSC Unna erreichte den höchsten Sieg bisher in der aktuellen Saison und die Mannschaft aus Holzwickede musste sich mit einem Trostpunkt zufrieden geben.

Im nächsten Spiel gibt es dann das „ewige“ Revierderby gegen den Ski Club Unna 3.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken
.

Freitag, 22. Oktober 2010

BSC Unna IV erreicht gegen Badminton Eagles Lünen I ein 4:4 Remis

Ein durchaus spannender Abend, da bis zum letzten Spiel nichts entschieden war.

Das eigentliche Heimspiel der 4. Seniorenmannschaft des BSC Unna wurde, da unsere Heimspielhalle, Unna-Schulzentrum Süd, wegen anstehender Dachrenovierungsarbeiten, die voraussichtlich bis Ende des Jahres 2010 andauern werden und uns vom SSU für dieses Spiel keine Ersatzhalle zur Verfügung gestellt werden konnte, in der Heimspielhalle-Halle der Badminton Eagles Lünen ausgetragen (Heimrechttausch)

Im 1. Herrendoppel, mit Thomas Pieper und Volker Nückel (BSC Unna), lief es gleich nicht so gut und so musste das Spiel leider recht klar, mit 12:21 und 8:21, abgegeben werden.

Das 2. Herrendoppel war jedoch superspannend. Die Eagles gewannen zunächst den ersten Satz mit 21:14. Im zweiten Satz zeigten die Spieler des BSC Unna, Heiko Polzer und Andrew Limbacher dann jedoch großen Kampfgeist und erkämpften sich ein 28:26. Daraufhin folgte ein dritter Satz, in dem die Eagles an Biss verloren und somit das 2. HD des BSC Unna diesen Satz mit 21:10 und damit das ganze Spiel gewinnen konnte.

Im Damendoppel gab es wieder ein spannendes 3-Satz-Spiel. Den 1. Satz gewannen die Damen des BSC Unna, Melanie Markmann und Nicole Dumkow, mit 21:12 recht klar. Den 2. Satz gaben die BSC-Damen dann ebenso klar mit 21:15 ab. Im dritten Satz, der sehr ausgeglichen war, setzten sich dann die Damen der Badminton. Eagles Lünen mit 21:19 durch und gewannen so auch das Spiel.

Im 2. Herreneinzel war das Ergebnis deutlicher als der Spielverlauf. Den ersten Satz verlor Andrew Limbacher nach einem spannenden Spiel mit 16:21 und leider dann auch den 2. Satz mit 14:21.

Im Dameneinzel erwischte Nicole Dumkow eine starke Gegnerin, die ihr 3 Sätze lang das Leben schwer machte. Am Ende konnte sich Nicole dann doch mit 21:15, 15.21 und 21:13 durchsetzen.

Das Unnaer Mixed, mit Melanie Markman und Dieter Jankovec, konnte seinen ersten Saisonsieg verzeichnen. Auch sie mussten über 3 Sätze gehen. Nachdem sie den 1. Satz ziemlich deutlich mit 21:14 gewonnen hatten, gaben sie den 2. Satz ebenso deutlich mit 12:21 ab. Im Entscheidungssatz hatte das Unnaer Mixed wieder den Durchblick und gewann diesen wiederum klar mit 21:12 und somit auch das Spiel.

Im 3. Herreneinzel hatte Heiko Polzer die Chance für den BSC Unna den 4. Punkt zu holen und damit das 4:4-Unentschieden abzusichern bzw. sogar noch einen Sieg möglich zu machen. Es war ein sehr spannungsgeladenes Spiel, welches eigentlich zwei Sieger verdient gehabt hätte. Heiko verlor den 1. Satz mit 17:21, konnte sich aber den 2. Satz mit 21:18 sichern. Der dritte Satz wurde dann zu einem Krimi, in dem Heiko 4 Spielbälle zum Sieg hatte, von denen er leider keinen verwandeln konnte. So gab Heiko, nach langem, sehr gutem Kampf den Entscheidungssatz leider in der Verlängerung mit 25:23, und somit auch das Spiel ab.

Jetzt musste sich im letzten Spiel, dem 1. Herreneinzel, entscheiden, ob der BSC Unna wenigstens noch einen Punkt mit nach Hause nimmt oder doch noch 5:3 verliert. Ein spielerisch gut aufgelegter Thomas Pieper zeigte dann , dass er trotz Trainingsrückstand in der Lage ist, sein Einzel zu gewinnen. Auch dieses Spiel ging über 3 Sätze. Nachdem Thomas den ersten Satz mit 17:21 abgeben musste, gelang ihm mit 22:20, ein knapper Gewinn des zweiten Satzes. Der 3. Satz ging dann aber klar mit 21: 11 an den Spieler des BSC Unna..

Damit hatte der BSC Unna es doch noch geschafft. Nach 8 Spielen, von denen 6 Spiele Dreisatzspiele waren, war das 4:4 gerettet. Somit konnte die 4. Sen-Mannschaft des BSC Unna , nach einem spannenden Freitagabend, einen wichtigen Meisterschafts-Punkt aus Lünen entführen.

Im nächsten Spiel geht es gegen BSC Overberge 3. Man wird sehen, ob der 4. Sen.-Mannschaft da, nach bisher einer Niederlage und zwei Unentschieden, der erste Saisonsieg gelingt.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

Sonntag, 3. Oktober 2010

BC Lünen IV - BSC Unna III 1 : 7

3. Spieltag, 03.10.2010

Eigentlich sind die Lüner ja unsere Lieblingsgegner … zumal wir `mal wieder mit Rainer Gutowski bei Schokolade und Getränken Geburtstag feiern durften. Als Geschenk waren die Punkte bei der 7:1–Niederlage aber vielleicht ein wenig zu großzügig ausgefallen – immerhin hatten wir in den letzten gefühlten 4-5 Begegnungen immer gewonnen.

Erklärungen für unsere nur „mittelmäßigen“ Leistungen hatten wir sofort: Heinz mit Grippeviren angeschlagen, Alex noch vom Vorabend angeschlagen, allgemein fehlendes Training … aber man muss auch zugeben, dass die Lüner sehr gut gespielt haben. Immerhin sicherte Simone uns noch einen Ehrenpunkt.

Heinz Hiller und Jörg Halve starteten im zweiten Doppel zwar gut, dann aber wurden sie von den besser ins Spiel kommenden Gegnern überrollt. Im Ergebnis war das ein 20:22 und ein (peinliches) 8:21.

Alexander Loch und Philipp Schneider ging es genauso: nach gewonnenem ersten Satz (21:18), konnten sie die Leistung in Satz zwei (15:21) und drei (12:21) nicht fortsetzen.

Simone Halve und Sandra Bescherer hatten beim 21:8 und 21:10 keine echte Chance gegen ein hervorragend eingespieltes Damendoppel.

Diese Niederlagenserie setzte sich in den Herreneinzeln nahtlos fort, immerhin erreichte Philipp (16:21, 21:16 und 10:21) noch einen Satzgewinn. Alex verlor gegen das Geburtstagskind 21:18 / 21:9. Und auch Jörg fand gegen einen starken Nachwuchsspieler keine Mittel (15:21, 15:21).

Beim Mixed lief es nicht wesentlich besser: Sandra und Heinz kamen gegen eine starke Mixed-Dame und ihrem Partner nicht über ein 15:21 / 14:21 hinaus.
Wenn nicht Simone noch den einen Punkt geholt hätte (21:10 / 21:12), hätten wir auf der Rückfahrt fast noch schlechte Laune gehabt.

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Samstag, 2. Oktober 2010

BSC Unna II unterlag im Auswärtsspiel Polizei SV Bork I nur knapp mit 5:3

3. Spieltag, 02.10.2010

Am Samstag reiste die 2. Seniorenmannschaft des BSC Unna zu ihrem dritten Saisonspiel zum PSV Bork 1. Nach zwei Unentschieden in den ersten beiden Spielen in Hamm und zu Hause gegen Ahlen ,sollte jetzt der erste Sieg her. Leider musste der BSC auf Anke Olimski verzichten.

Doch Nadine Schnürer und Sabine Petersen zeigten eindrucksvoll ihre Stärken und sicherten mit einem 21:19, 21:12 Erfolg im Damendoppel den ersten Punkt für die Unnaer.

Bei den Herren lief es da leider nicht so gut. Im 1. Herrendoppel fehlten Jörn Gurlitt und Nils Holt wieder mal der letzte Kick, um den Punkt nach Hause zu holen. Mit einem knappe 19:21, 19:21 mussten sie sich am Ende dem gut eingespielten Doppel aus Bork geschlagen geben.

Ebenfalls sehr spannend ging es im 2. Herrendoppel zu. Das neu zusammengestellte Doppel, Karsten Zeitz, Matthias Noll, bot einen großen Kampf, musste sich aber am Ende in 3 Sätzen mit 14:21, 21:16 und 16:21 geschlagen geben.
In den Einzeln setzte sich der Trend aus den Doppeln dann weiter fort. Auch hier zeigte Sabine Petersen wieder eine tolle Leistung und setzte sich souverän mit 21:17 und 21:11 gegen ihre Gegnerin durch.

Bei den Herren lief es auch hier leider nicht so gut. Im 1. Herreneinzel bot Jörn Gurlitt seinem Gegner lange die Stirn und zeigte tolle Ballwechsel, jedoch reichte es hier am Ende auch nicht zu einem Sieg und so musste er sich mit 21:23 und 17:21 geschlagen geben.

Ähnlich erging es Matthias Noll, im 3. Herreneinzel. Der BSCler fand nur schwer in sein Spiel und musste sich seinem gut aufgelegten Gegner mit 12:21 und 19:21 geschlagen geben.

Mit Licht und Schatten präsentierte sich Nils Holt im 2. Herreneinzel. Nachdem er seinen Gegner im 1. Satz klar dominiert hatte, riss sein Spiel im 2. Satz deutlich ab. Gegen Ende fing er sich aber wieder und zeigte im 3. Satz dann wieder eine überzeugende Leistung und ging am Ende mit 21:11, 19:21 und 21:12 als Sieger vom Platz.

Im abschließenden Mixed wurde es nochmal spannend. Nach einem schwachen 1. Satz fing sich das Duo Karsten Zeitz, Nadine Schnürer im 2. Satz gut. Im 3. Satz reichte es aber leider am Ende nicht mehr zum Sieg und so gingen die Borker am Ende mit 11:21, 21:17 und 10:21 als Sieger im Mixed und auch in der Endabrechnung mit 3:5 vom Feld.
Trotz der Niederlage kann man aber sagen, dass sich der BSC Unna gut verkauft hat und man für die kommenden Spiele nach der Herbstferienpause endlich den ersten Saisonsieg erwarten darf.

Bericht geschrieben: Nils Holt

Samstag, 25. September 2010

BSC Unna V verpasst knapp Unentschieden, 5:3 Niederlage gegen Soest

2.Spieltag, 25.09.2010

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft ging es nun gegen die Soester „Wundertüte“

Im ersten Herrendoppel spielten Thomas Voß und Michael Briel (BSC Unna 5) gegen Timo Schomacker und Stefan Fischer (Soester TV 4). Sie zeigten entgegen den sonst so guten Spielen leider auch einmal das nicht immer alles perfekt laufen kann und verloren knapp mit 18:21und 16:21.

Das zweite Herrendoppel musste leider kampflos an die Soester abgetreten werden und bescherte ihnen somit schon die 2:0 Führung.

Im Dameneinzel und Mixed kam es zu einer Umstellung bei der 5. Mannschaft, da Sabrina Hüsken (BSC Unna 5) gesundheitlich angeschlagen war. So musste dann Linda Stieler das Dameneinzel gegen Kim Wendrich (Soester TV 4) bestreiten. Schon beim Einspielen wurde klar, dass Kim Linda deutlich überlegen war. Somit verlor Linda das Einzel mit 2:21 und 6:21, was vielleicht auch daran liegen mag, dass Linda für gewöhnlich das Mixed und nicht das Einzel spielt.

Als nächste folgte das Damendoppel, in dem Sabrina Hüsken und Linda Stieler (BSC Unna 5) gegen Sarah Zimmermann und Julia Tubes (Soester TV 4) spielten. Im ersten Satz sah das Ganze noch sehr ausgeglichen aus beide Teams mussten erst einmal einen gewissen Spielfluss aufbauen. Doch die Damen des BSC Unna zeigten deutlich, dass sie mittlerweile ein gut eingespieltes Doppel sind und ihre Gegner unter Kontrolle bringen können. Somit gewannen sie den ersten Satz mit 21:17. Im zweiten Satz hatten die Soester Damen dem Doppel aus Unna kaum etwas entgegen zu setzen und somit ging der starke zweite Satz verdientermaßen mit 21:6 auch an das Doppel aus Unna.

Somit stand es nun schon 3:1 für die Soester, im Anschluss an das Damendoppel folgten dann die Herreneinzel die allesamt sehr knapp waren.

Im ersten Herreneinzel lieferten sich Thomas Voß und Timo Schomacker, die man spielerisch auf eine ebene sortieren konnte, ein spannendes Dreisatz-Match. Der erste Satz ging mit 16:21 an Timo, doch im zweiten Satz rappelte sich Thomas noch einmal auf und gewann diesen 21:17. Im dritten Satz wurde es dann noch einmal richtig spannend, es hing sogar in die Verlängerung, die ein glückliches Ende für die Mannschaft aus Unna nahm. Thomas gewann den dritten Satz mit 22:20.

Das zweite Herreneinzel war kaum weniger spannend. Michael Briel lieferte sich mit seinem Gegner Stefan Fischer ebenfalls ein spannendes Dreisatz-Match. Im ersten Satz musste Michael erst einmal Fahrt aufnehmen. Er verlor diesen mit 15:21. Im zweiten Satz jedoch kämpfte er sich näher an seinen Gegner ran und fand endlich ein Mittel gegen ihn, so dass er diesen Satz mit 21:14 gewinnen konnte. Im dritten Satz wurde es auch hier noch einmal spannend, da nun auch Stefan wieder ein paar schöne Bälle gut platzieren konnte. Doch Michael gab nicht klein bei sondern reagierte mit harter Gegenwehr so dass er am Enden als glücklicher Sieger vom Platz gehen konnte, den Satz gewann er mit 21:18.

Das dritte Herreneinzel bestritten nun Jörg Kannengießer (BSC Unna 6) und Frank Gartenschläger (Soester TV 4). Frank Gartenschläger konnte in beiden Sätzen deutlich dominieren und gewann mit 21:10 und 21:14. Wobei hier zu sagen ist das der Spielverlauf auf ein deutlich knapperes Ergebnis hatte schließen lassen.

Nun musste nur noch das Mixed zeigen wie gut es in der neuen Konstellation funktionieren konnte. Sabrina und Jörg spielten das erste Mal in der Mannschaft zusammen und mussten im ersten Satz ihren Gegnern den Vortritt lassen und verloren mit 14:21. Im ersten Satz spielten sie zunächst Mixed, schalteten im zweiten Satz aber auf Doppel um, was deutlich besser funktionierte. Beinahe hätten sie sogar den zweiten Satz noch gewonnen doch am Ende stand es nach Verlängerung 20:22 gegen sie und der Endstand von 5:3 für die Soester stand somit auch fest.

Alles in allem kann man sagen, dass die Soester Mannschaft auf jeden Fall schlagbar gewesen ist, doch durch die stark ersatzgeschwächte Mannschaftzusammensetzung kann man mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein.
Jetzt ist erst mal bis zum 30.10 Spielpause und Training angesagt, da geht es dann gegen Holzwickede. Mal sehen was die so auf dem Kasten haben.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

Sonntag, 19. September 2010

BSC Unna V startet erfolgreich in die neue Saison, 6:2 Sieg im Vereinsderby

1. Spieltag, 19.09.2010

Nach einigem Hin und Her um den Austragungsort und -tag hat es dann doch mit dem ersten Saisonsieg geklappt. Der BSC Unna 5 bezwang im Vereinsderby den BSC Unna 6 mit 6:2.

Im ersten Herrendoppel spielten Sebastian Jelitto und Thomas Voß (BSC Unna 5) gegen Jörg Kannengießer und Michael Ressel (BSC Unna 6). Sie zeigten dabei wie gut sie ihre Gegner im Griff haben und gewannen verdient mit 21:12 und 21:9.

Auch das zweite Herrendoppel mit Michael Briel und Stefan Lehe (BSC Unna 5) konnte punkten, wenn auch der erste Satz erst erkämpft werden musste. Ihre Gegner Wais Yousufi und Marc Utermann (BSC Unna 6) hielten im ersten Satz noch gut gegen den starken Druck, konnten aber letztendlich den Sieg der anderen beiden mit 21:18 und 21:12 nicht verhindern.

Leider musste das Damendoppel kampflos an die 6. Mannschaft abgegeben werden, da die 5. Mannschaft nur mit einer Dame aufgelaufen war.

Als nächste folgte nun also das Dameneinzel, in dem Sabrina Hüsken (BSC Unna 5) und Maren Jeschke (BSC Unna 6) sich ein spannendes und durchaus ausgeglichenes Spiel lieferten. Das Dameneinzel bot im ersten Satz einiges an Spannung, da Sabrina zunächst gut vorlegte, doch Maren sich immer wieder ran kämpfte und verdientermaßen den ersten Satz mit 18:21 gewann. Der zweite Satz bot genauso viel Spannung da die beiden Damen fast die komplette Zeit über immer gleich auf waren. Zum Schluss hin zeigte Sabrina jedoch Nerven und verlor mit 21:15 auch den zweiten Satz.

Im Anschluss daran folgten dann die Herreneinzel die allesamt an die 5. Mannschaft gingen. Und somit den Sieg schon festmachten.

Im ersten Herreneinzel lieferten sich Sebastian Jelitto und Jörg Kannengießer ein spannendes Dreisatz-Match. Der erste Satz ging mit 17:21 an Jörg, doch im zweiten Satz rappelte sich Sebastian noch einmal auf und gewann diesen mit 21:16. Im dritten Satz erkämpfte sich Jörg 13 Punkte, konnte den Satz jedoch nicht für sich entscheiden.

Das zweite Herreneinzel versprach einiges an Spannung. Wais Yousufi (ehemals 1. Jugend) und Thomas Voß boten dem versammelten Publikum einige schöne Ballwechsel. Im ersten Satz fand Thomas gut ins Spiel und gewann diesen mit 21:15. Im zweiten Satz konnte Wais jedoch dominieren und zeigte einige schöne und schwer zu erreichende Bälle, die ihm dann auch den verdienten 15:21 Sieg einbrachten. Thomas hatte schon fast nicht mehr damit gerechnet, dass er im dritten Satz nach dem gezeigten Können aus dem zweiten Satz noch etwas reißen könnte. Doch ließ Wais im dritten Satz etwas nach und verlor diesen mit 21:15.

Das dritte Herreneinzel war recht deutlich. Michael Briel und Marc Utermann boten zwar auch einige schöne Ballwechsel, doch das Ergebnis war ziemlich eindeutig. Michael gewann in zwei Sätzen jeweils mit 21:12.

Nun musste das bereits eingespielte Mixed der 5. Mannschaft (Sabrina Hüsken und Stefan Lehe) gegen das weniger eingespielte Mixed der 6. Mannschaft (Michael Ressel und Gabi Rütz) an den Start und eine endgültige Entscheidung über einen 5:3 oder 6:2 Sieg bringen.

Im ersten Satz lief bei Stefan und Sabrina nicht alles ganz rund und sie verloren 11:21. Nach einer kurzen Pause rappelten sie sich jedoch wieder auf und gewannen die anschließenden zwei Sätze deutlich mit 21:13 und 21:10.

Somit stand dann der endgültige Spielstand mit 6:2 für die 5. Mannschaft fest und die Tradition das Auftaktspiel zu gewinnen wurde fortgesetzt.

„ Am nächsten Wochenende geht es dann nach Soest, mal schauen was uns da erwartet, schließlich ist Soest dieses Jahr die kleine Überraschungstüte in der Staffel.“


Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

Sonntag, 27. Juni 2010

Unnaer Senioren Stadtmeisterschaften 2010 im Badminton

Hervorragender Sport bei den offenen Unnaer Stadtmeisterschaften der Senioren im Badminton.


Drei ereignisreiche Tage, voll mit Ballwechsel auf hohem Niveau, brachten die Stadtmeister/innen in den Kategorien: Mixed C und B, Damendoppel C, Herrendoppel C und B hervor. Aber auch gerade die Einzel verlangten den Spieler/innen alles ab.

Da es ein offenes Turnier war, freute sich der ausrichtende Badminton Sport Club Unna über Teilnehmer aus dem Kreis Unna, Herringen, Iserlohn, Dortmund, Bielefeld und Scharnhorst. Neben den hohen Temperaturen in der Halle, ging es auch auf den Plätzen heiß her. Technik, Ballgefühl und Schnelligkeit zeichneten das Spiel der Senioren aus, und bereitete den Zuschauern kurzweilige Turniertage. Dabei gelang es dem BSC Unna, alle Doppeldisziplinen, eine Einzeldisziplin und eine Mixed-Disziplin zu gewinnen.

Durch eine hervorragende Turnierleitung, konnte es den Teilnehmer ermöglicht werden, den Anpfiff der deutschen Fußballnationalmannschaft am heimischen TV zu schauen, somit wurde dieser Druck genommen, und die ganze Konzentration konnte somit auf die Stadtmeisterschaften gerichtet werden. (www.bscunna.de)

Siegerliste Einzeldisziplinen:

Herreneinzel D
1 Eric Fiege Ski-Club Unna
2 Mike Kestel BSC Unna
3 Christopher Thies BSC Unna

Dameneinzel C
1 Alina Haubrock BC Löhne
2 Ramona Nienaber BSC Unna
3 Monika Groth BSC Unna
4 Katrin Lunemann TV Werne

Herreneinzel C
1 Jörn Gurlitt BSC Unna
2 Tobias Dasbeck Ski-Club Unna
3 Mario Bedenbender BC Schwerte
4 Ingo Filbrandt Ski-Club Unna

Dameneinzel B
1 Michaela Baumeister Ski-Club Unna
2 Magdalena Feldmann TV Werne
3 Viola Lüllmann BSC Unna

Herreneinzel B
1 Jan Striewski TuS Eintracht Bielefeld
2 Matthias Mathmann TSV Victoria Clarholz
3 Fabian Eggelnpöhler BSC Unna
4 Qing Wang TuS Scharnhorst

Herreneinzel A
1 Mirko Wölk BC Ajax Bielefeld
2 Jonas Taube BC Herringen
3 Alexander Rütz BC Herringen
4 Kwesi Simpson GSV Fröndenberg


Siegerliste Doppel-Mixed-Disziplinen:

Mixed C
1 Norman Hedtke+Steffi Nierhoff TV Werne
2 Udo Kaiser+Meike Wortmann ITS Iserlohn
3 Christian Dettmar+Melina Lenz ITS Iserlohn
4 Ingo Filbrandt+Anke Abt Ski-Club Unna

Mixed B
1 Fabian Eggelnpöhler+Viola Lüllmann BSC Unna
2 Martin Scholz+Asja Braml Ski-Club Unna
3 Kai Susen+Anke Olimski BSC Unna
4 Robert Klammer+Stephanie Gräwe Ski-Club Unna

Damendoppel C
1 Christiane Bähr+Viola Lüllmann BSC Unna
2 Sabine Bohl+Margit Erfurt Ski-Club Unna
3 Anke Abt+Verena Dinnies Ski-Club Unna
4 Monika Groth+Sabrina Hüsken BSC Unna

Herrendoppel C
1 Alexander Loch+Philipp Schneider BSC Unna
2 Helge Bolland+Peer Steffens TSC Eintracht Dortmund
3 Ingo Filbrandt+Georg Schulz Ski-Club Unna
4 Tobias Dasbeck+Heinz Kauschalek Ski-Club Unna

Herrendoppel B
1 Fabian Eggelnpöhler+Marco Günther BSC Unna
2 Robert Klammer+Jürgen Wieneke Ski-Club Unna
3 Chen Fanyao+Quing Wang TuS Scharnhorst
4 Moritz Dahm+Martin Scholz Ski-Club Unna


Bericht geschrieben:
Nicole Renner
.

Sonntag, 30. Mai 2010

Unnaer Junioren Stadtmeisterschaften 2010 im Badminton

Herausragende Leistungen bei den Jugendlichen
.

.
Am vergangenen Wochenende spielten die Jahrgänge 1991-1999 und jünger, Samstag, im Doppel um die Stadtmeisterschaften im Badminton. Ausrichter war der BSC Unna. Spannende Spiele machten auch für die Eltern und Zuschauer den Tag kurzweilig.

Die Vorbereitung, das Engagement und die Disziplin zahlten sich aus. Nach spannenden Stunden durch für die Klassen schon sehr sehenswerte Spiele, in den Disziplinen U 11 Doppel gemischt, U13 gemischt, U17 der Mädchen und U19 der Jungen im Doppel, standen die Sieger fest. Die überreichten Pokale und Urkunden wurden mit Stolz entgegen genommen. Somit gab es wieder neuen Schwung, den Badmintonsport weiterhin auszuüben.

Der Sonntag, an dem die Einzel gespielt wurden, war nicht weniger spannend. Im Bereich U19 ereichten die Spiel schon Seniorenniveau. Am gesamten Spielwochenende wurden über 230 Spiele absolviert. Da eine offene Stadtmeisterschaft vom BSC Unna ausgerichtet wurde, freute sich der BSC Unna sehr, über die vielen angereiste Spieler/innen aus Lippstadt, Lendringsen, Werne und Fröndenberg.

Ohne den Einsatz der Eltern, die die Jugendlichen in ihrem Sport so gut unterstützen und durch reichlich Kuchen- und Salatesprenden für die Cafeteria, wäre ein so sportliches Wochenende mit viel Spaß, nicht zustande gekommen. Am Sonntag spielten Jugendliche in folgenden Jahrgängen, um die Stadtmeisterschaft im Einzel: U11 Jungen, U 11 Mädchen, U13 gemischt, U 17 Jungen, U17 Mädchen, und U19 Jungen.
Die Stadtmeisterschaften der Senioren stehen im Juni noch aus. Meldungen sind noch möglich. Nähere Infos unter: www.bscunna.de

Hier die Platzierungen:

U19 - Jungendoppel
1 Christian Mailliart+Nils Schluckebier BSC Unna
2 Thomas Rogowski+Manuel Strach BSC Unna
3 Niklas Dauber+Wais Yousufi BSC Unna
4 Marcel Arnrich+Mike Schmidt TuS Lendringsen

U19 - Jungeneinzel
1 Tobias Schulz TuS Lendringsen
2 Nils Schluckebier BSC Unna
3 Christian Mailliart BSC Unna
4 Wais Yousufi BSC Unna

U17 - Mädchendoppel
1 Monika Groth+Ramona Nienaber BSC Unna
2 Lisa Bathe+Rebecca Wortmann TuS Lendringsen
3 Clara Drilling+Marie Drilling TuS Lendringsen

U17 - Mädcheneinzel
1 Ramona Nienaber BSC Unna
2 Sarah Breer GSV Fröndenberg
3 Wiebke Brockmeier GSV Fröndenberg
4 Lisa Bathe TuS Lendringsen

U17 - Jungeneinzel
1 Mike Schmidt TuS Lendringsen
2 Tim Dauber BSC Unna
3 Marcel Arnrich TuS Lendringsen
4 Panagiotis Doulgeris TuS Lendringsen

U13 - Doppel
1 Benni Arndt+Max Reichert BSC Unna
2 Luca Jordan+Till Jordan BSC Unna
3 Sophie Bieling+Maria Löblein BSC Unna
4 Elisabeth Jakubowski+Mirjana Grgic BSC Unna

U13 - Einzel
1 Max Reichert BSC Unna
2 Benni Arndt BSC Unna
3 Frederic Romahn BSC Unna
4 Simeon Thomä BSC Unna

U11 - Doppel
1 Marcel Wessmann+Robin Kempel GSV Fröndenberg
2 Jonas Risse+Keanu Staude 1.BV Lippstadt
3 Dennis Schütz+Leonard Krumbiegel BSC Unna
4 Noah Hübner+Andre Schuchardt BSC Unna

U11 - Mädcheneinzel
1 Henrike Brockmeier GSV Fröndenberg
2 Franziska Schwenniger TV Werne
3 Rachelle Hanenburg GSV Fröndenberg
4 Julia Lim TV Werne

U11 - Jungeneinzel
1 Robin Victor TV Werne
2 Robin Kempel GSV Fröndenberg
3 Malte Brockmeier GSV Fröndenberg
4 Keanu Staude 1.BV Lippstadt

Bericht geschrieben:
Nicole Renner
.

Sonntag, 25. April 2010

„Begegnung – Partnerschaft – Freundschaft“ in Waalwijk.

.


Der Badminton Sport Club Unna nahm mit 28 Vereinsmitgliedern wieder an der alljährlichen Partnerschaftsbegegnung teil. Mit 11 Autos ging es am Freitag von Unna aus, in Richtung Niederlande. In diesem Jahr empfing nämlich der FST Waalwijk (Niederlande), als Ausrichter der diesjährigen Begegnung, für ein ganzes Wochenende (23.-25.04.2010)wieder viele Gäste zum Partnerschaftstreffen. So trudelten die Gäste aller Partnerschaftsstädte am Freitagabend so nach und nach in Waalwijk ein. Es gab bei jeder Ankunft neuer Gäste, immer wieder eine herzliche Begrüßung. Man kam zu Freunden und traf dort auch die Freunde aus den anderen Partnerschafts- Vereinen wieder. Treffpunkt war am Freitag das Gemeindehaus “de Ouwe Toren”, Loeffstraat 107 in Waalwijk, in dem alle Gäste übernachteten und wo auch die große Fete am Samstag startete.

Der Samstagvormittag stand, nach einem sehr guten, gemeinsamen Frühstück, jedem zur freien Verfügung, bevor es sportlich "ernst" wurde. Die meisten Gäste nutzten ihre freie Zeit für einen kleinen Einkaufsbummel durch die Innenstadt von Waalwijk.

Ab 13:00 Uhr traf man sich in der Sporthalle des FST Waalwijk „de Slagen in Waalwijk“ zum großen Sportevent. Die Sporthalle ist ganz neu und mit 12 Spielfeldern, eine sehr schöne, große Sporthalle, die sich jeder Badmintonverein in Deutschland nur wünschen kann, auch wir in Unna ;-)) Der Vorsitzende des FST Waalwijk begrüßte die Gäste sehr herzlich. Aus einem wieder recht großen Starterfeld wurden in sechs Durchgängen die Sieger im Damen- und Herrenbereich ermittelt. Wobei im Mittelpunkt der Spaß und nicht der Sieg stand.

Der 2. Höhepunkt des Partnerschaftstreffens war am Samstagabend die Fete im Gemeindehaus Gemeindehaus “de Ouwe Toren”, Loeffstraat 107 in Waalwijk. Nach einer kurzen Begrüßung der Abendgäste und einer Stärkung am üppigen Buffet, folgte die Ehrung der Turnierssieger/innen. In der Damenwertung belegte Sabine Petersen vom BSC Unna den 1. Platz. Bei den Herren konnte sich Jörg Labrenz durchsetzen, der so ganz ohne Training angereist war.

Natürlich ließen wir Gäste es uns nicht nehmen, uns beim FST Waalwijk und dem Organisationsteam für die Einladung und die super Ausrichtung ganz herzlich zu bedanken. Vom BSC Unna gab es einen großen „UNNA-Korb“, mit Leckereien und Spezialitäten aus Unna und dem Kreis Unna, als Dank für die super gute Vorbereitung und die hervorragende Durchführung der Partnerschaftsbegegnung. Der BSC Unna lud direkt alle Partnerschaftsvereine für 2011 zur großen Partnerschaftsbegegnung in Unna ein.

Dies wurde von allen mit tosendem Applaus quittiert und galt zugleich als Startschuss um die Tanzfläche frei zu geben. Der DJ spielte dann auch einen guten Hit nach dem anderen, so dass die Tanzfläche auch ständig gefüllt, und die Kehlen trocken waren und so auch unsere Thekenmannschaft ständig gut zu tun hatte.

Am Sonntagmorgen gab es dann noch einmal ein tolles Frühstück und so nach und nach traten alle ihre Heimreise an, geschafft/k.o. aber glücklich und zufrieden und mit der Vorfreude auf das Treffen 2011 in Unna, mit sehr guten Freunden.
Fazit des Wochenendes: Rundum gelungen! Viel Spass, guter Mix aus Sport und Fun und bei den meisten Teilnehmern, viel zu wenig Schlaf. Auf ein Neues nächstes Jahr in Waalwijk. Das 30. Treffen (Jubiläumstreffen) ist dann 2011 in Unna.

Bericht geschrieben: Dieter Janovec
.

Samstag, 17. April 2010

Die 2. Jugendmannschaft des BSC Unna spielte um den Bezirkspokal


Bezirkspokal, 2J_BSC, 17.04.2010



Die 2. Jugendmannschaft des BSC Unna hatte sich für den Bezirkspokal qualifiziert. Am 17.04.2010 wurden die Pokalspiele ausgetragen.

Leider ist unsere 2. Jugendmannschaft in der Vorrunde bereits ausgeschieden. Man muss aber sagen, dass sie sich wirklich gut geschlagen haben.

In einer 3er Gruppe waren Ostenland und Everswinkel die beiden Gegner unserer Jugendmannschaft. Beide Mannschaften haben in ihrer jeweiligen Staffel den 1. Platz belegt (unsere J2 ja leider nur den 2. Platz). Das Spiel gegen Ostenland ging leider mit 7:1 verloren, wobei das Ergebnis auch durchaus 5:3 oder 4:4 hätte lauten können. Zwei verlorene 3-Satzspiele führten am Ende doch zu der deutlicher wirkenden Niederlage als diese wirklich ausgefallen ist.

Das es wirklich knapp zuging zeigt auch, dass im 2. Spiel gegen Everswinkel immerhin ein 4:4 heraussprang. Everswinkel hatte zuvor im Spiel gegen Ostenland auch ein 4:4 erzielt. Leider mussten sich unsere Schützlinge damit verabschieden. Trotzdem waren alle mit viel Spaß und Engagement bei der Sache und konnten alle mit ihren Leistungen sehr zufrieden sein.

Bericht geschrieben: Nils Holt
.

Sonntag, 28. Februar 2010

BSC III : Lünen V 5:3

12.Spieltag, 28.02.2010

Gegen unsere Lieblingsgegner aus Lünen gelang uns sogar ohne Alex nach einer längeren Durststrecke endlich wieder ein Sieg.

Samstag, 30. Januar 2010

Hammer Sport Club IV gegen BSC III 5:3

11. Spieltag, 30.01.2010

Bei Schnee und Eis machte sich Heinz` Mannschaftsbus auf nach Hamm-Berge. Einige Teammitglieder schlidderten sich bei waghalsigen Manövern auf dem eisigen Parkplatz warm. Gesund in der warmen Halle angekommen waren wir guter Dinge, hatten wir doch das Hinspiel souverän mit 7: 1 gewonnen.

Sonntag, 10. Januar 2010

BSC Unna Minis M1 siegen in Iserlohn gegen den TB Leckingsen M2 mit 6:0

6.Spieltag, 10.01.2010

In ihrem ersten Auswärtsspiel der Rückrunde siegte die Mini-Mannschaft M1 des BSC Unna in Iserlohn Hennen.

Ab durch den Schnee und Wind nach Iserlohn, hieß es mit Ihren Eltern und Trainern für die vier Kinder es Badminton Sport Club Unna. Die 5 Mädchen des TB Leckingsen traten am Sonntag um 12.00 Uhr gegen die vier Jungen des BSC Unna an.

Die Spiele wurden diesmal fast alle deutlich vom BSC Unna gewonnen.

Benedikt Arndt und Max Reichert siegten im 1. Doppel, wie auch schon im Spiel der Hinrunde zuvor, klar mit 21-15 21-7.
Im 2. Doppel spielten Rico Hilsmann und Jan Schulze –Bramey mit 21:17 und 21:13

Das 1. Einzel ging mit 21:7 und 21:95 klar an Benedikt Arndt.

Das 2. Einzel konnte Max Reichert ebenfalls mit 21:12 und 21:14 klar für sich entscheiden.

In diesem Spiel konnte Rico Hilsmann, im 3. Einzel, ebenfalls mit einem Sieg nun auch einen Punkt zu dem super Sieg beitragen. Wobei er den ersten Satz 21:11 verlor, dann aber im zweiten Satz sich verbissen ins 27:25 kämpfte und dann im dritten Satz wieder voll da war und ihn mit 21:13 gewann.

Das 4. Einzel gewann Jan Schulze- Bramey souverän mit 21:5 und 21:6
Beim nächsten Auswärtsspiel, am 24.01.2009, geht’s wieder nach Iserlohn. Dann heißt es früh aufstehen, denn das Spiel ist bereits um 10.00 Uhr, gegen die starke Mannschaft Leckingser M1, die derzeit auf dem ersten Platz steht.

Bericht geschrieben:
Marion Völlmecke.