Sonntag, 20. Dezember 2009

BSC Unna IV unterliegt BC Berkamen III denkbar knapp mit 3:5.

.
9. Spieltag, 20.12.2009

Die letzten Begegnung mit der 3. Mannschaft vom BC Bergkamen endete in Unna noch 4:4. Da der BSC Unna bei dem 4:4 im Heimspiel viel Pech hatte, fuhr man heute mit guten Vorsetzen zum Rückspiel nach Bergkamen, um dort mindestens einen oder gar beide Punkte zu entführen.

Verzichten musste der BSC Unna heute auf seine Nummer 1, „Thomas Pieper“, was für eine Mannschaft immer schwer zu verkraften ist. Wir konnten aber Andrew Limbacher gewinnen, der zwar als sog. Ergänzungsspieler antrat, aber menschlich und spielerisch zu überzeugen wusste.

So nahm die Begegnung ihren Lauf. Da es in der Halle nur die einzige Begegnung war, konnten wir gleich auf 3 Feldern, mit dem 1. und 2. Herrendoppel und dem Damendoppel beginnen.

Das Damendoppel des BSC Unna, mit Melanie Markmann/Marion Ansorge, konnten zwar heute mehr Punkte als im Hinspiel erreichen, für einen Sieg reichte es aber leider nicht. So ging das Spiel mit 21:15 und 21: 13 und damit auch der erste Punkt an den BC Bergkamen.

Das für das heutige Spiel neu formierte 1. Herrendoppel, mit Volker Nückel und Heiko Polzer, konnte das Spiel mit 10:21, 21:16, 21:13 gewinnen. Das Spiel war sehr spannungsgeladen. Damit stand es 1:1 in den Spielen.

Auch das 2. Herrendoppel musste für heute ebenfalls umgebaut werden. Da Christian Markmann und Andrew Limbacher vorher im Training überhaupt keine Möglichkeit hatten, sich ein wenig einzuspielen und aneinander zu gewöhnen, war das natürlich schon eine große Herausforderung. Das 2. Herrendoppel schlug sich ganz tapfer, musste das Spiel aber trotzdem mit 14: 21 und 15:21 an den BC Bergkamen abgeben. Damit stand es 2: 1 für BCB.

Das nächste Spiel, dass es für den BSC Unna zu gewinnen galt, um den BC Bergkamen punktemäßig nicht zu weit wegziehen zu lassen, war das Mixed. Melanie Markmann und Dieter Jankovec konnten den ersten Satz sehr klar mit 21:5 für sich entscheiden. Im zweiten Satz wurde zu viel herumgespielt, was beide ein wenig aus dem Takt brachte und man so doch noch 16 Punkte abgab. Dieser 21:5-21-16-Sieg des Unnaer Mixed, brachte den Zwischenstand von 2:2. Also, alles noch im Plan.

Nun folgten nur noch Einzelspiel. Den Reigen eröffnete das Dameneinzel von Marion Ansorge. Auch sie konnte im heutigen Spiel mehr Punkte als im Hinspiel erzielen. Aber für einen Sieg reichte es leider nicht. Das Dameneinzel ging mit 21:16 und 21:12 an den BCB.
Damit ging der BCB mit 3:2 in Führung.

Es folgte das 3. Herreneinzel mit Andrew Limbacher, der sehr engagiert zu Werke ging. Man spürte am Anfang zwar ein wenig Nervosität, die er aber schnell ablegte. Er absolviert ja schließlich auch sein erstes Einzelspiel, welches er dann auch noch mit 21:18 und 21:17 gewann. Das war so nicht zu erwarten und ließ die Hoffnung für ein mögliches Unentschieden wieder aufkommen. Es stand jetzt 3:3 in Spielen.

Es folgte das 1. Herreneinzel, welches Volker Nückel spielte, da ja der 1. Herr des BSC Unna nicht spielen konnte und Volker so aufrücken musste. Volker schlug sich, besonders im 1. Satz sehr gut. Hier zwang er den Spieler vom BCB sogar in eine Verlängerung, die er dann leider mit 20.22 verlor. Im zweiten Satz war es dann schon sehr mühsam, aber Volker kämpfte und kämpfte. Leider ging das Spiel dann doch in zwei Sätzen mit 20:22 und 12:21 verloren.

Der BC Bergkamen hatte mit dem neuen Zwischenstand von 4:3 damit das Unentschieden schon sicher und der BSC Unna konnte das Spiel nicht mehr gewinnen. Aber ein Unentschieden war immer noch möglich.

Das musste sich im letzten Herreneinzel des Tages entscheiden. Das war schon eine große Last auf den Schultern beider Spieler, Heiko Polzer vom BSC Unna und Ronald Sturm vom BC Bergkamen. Sie gingen damit aber sehr gut um und kämpften über drei Sätze lang, um ihre noch möglichen Ziele. Bergkamen, um den Sieg und der BSC Unna, um das noch mögliche Unentschieden. In einem, bis zum letzten Ballwechsel spannendem Spiel, gewann Ronald Sturm das Spiel mit 15:21, 21:17 und 21:13 und BC Bergkamen die gesamte Begegnung mit 5:3.

Nun geht die „Saison“ in die verdiente Winterpause. Wir wünschen allen eine gesegnete Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010. Das nächste Spiel der 4. Mannschaft des BSC Unna findet am 31.01.2010, 10.00 Uhr, zu Hause, in der Sporthalle Schulzentrum Süd, gegen den PSV Borg 2 statt.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec
.

Sonntag, 13. Dezember 2009

Erfolgreicher Start in die Rückrunde für BSC Unna V

Mannschaftsderby gegen BSC Unna VI mit 6:2 gewonnen.

8. Spieltag, 13.12.2009

Im ersten Herrendoppel spielten Thomas Voß und Sebastian Jelitto (BSC Unna V) gegen Michael Ressel und Jörg Kannengießer (BSC Unna VI). Dieses Spiel gewann die 5. Mannschaft deutlich in zwei Sätzen, den ersten mit 21:13 und den zweiten 21:4. Im zweiten Doppel machten es Michael Briel und Stefan Lehe (BSC Unna V) gegen Marc Utermann und Nils Schluckebier, die Ersatzspieler der 6. Mannschaft, deutlich spannender. Den ersten Satz gewannen Michael und Stefan knapp mit 21:18. Im zweiten Satz zeigten Marc und Nils dann, dass sie sich nicht unterkriegen ließen, und gewannen ebenso knapp mit 22:20. Im dritten Satz dominierten dann jedoch wieder Michael und Stefan das Spiel und gewannen diesen dann verdient mit 21:15.

Im Damendoppel gelang Linda Stieler und Sabrina Hüsken (BSC Unna V) gegen Maren Jeschke und Gabi Rütz (BSC Unna VI) die Sensation des Morgens. Sie gewannen zum ersten Mal ihr Doppelund das dann auch noch direkt in zwei Sätzen. Den ersten Satz gewannen sie relativ ungefährdet zu 13. Im zweiten Satz gelang ihnen dann das fast schon Unmögliche. Bei einem Punktestand und Rücksatnd von 17:20 noch dazu bei gegnerischer Angabe, gelang es ihnen dieses Ergebnis noch in ein 22:20 für sie um zu drehen.

Daraufhin war der Rest der Mannschaft erst einmal sprachlos, da die beiden bis dahin alles verloren hatten. Hatten sie einen Satz bereits gewonnen, so hieß das im Regelfall in drei Sätzen zu verlieren. Nun war also auch hier endlich ein Knoten geplatzt.

Im ersten Herreneinzel lieferten sich Sebastian Jelitto und Michael Ressel ein spannendes Match, das Sebastian jedoch souverän in zwei Sätzen gewann. Den ersten Satz gewann er mit 21:13 und den zweiten dann mit 21:17. Im zweiten Herreneinzel ging es dann doch sehr viel deutlicher zu. Thomas Voß gewann in zwei Sätzen gegen Marc Uttermann (21:15 und 21:8).

Nun stand also der Sieg für den BSC Unna V schon fest, es ging also nur noch darum möglichst viele Punkte mitzunehmen, um in der Tabelle besser da zu stehen.

Das dritte Herreneinzel ging dann leider, aber verdientermaßen, in zwei Sätzen an die 6. Mannschaft.
Michael Briel musste ganz schön gegen Nils Schluckebier, der normalerweise in der ersten Jugendmannschaft spielt, kämpfen.Verlor jedoch dann den ersten Satz zu 15 und den zweiten zu 14.

Auch Sabrina Hüsken musste sich im Dameneinzel ihrer Gegnerin Maren Jeschke geschlagen geben. Nach dem Erfolg im Doppel ging im Einzel relativ viel schief und somit stand es dann am Ende 7:21 und 8:21. Ein eher unbefriedigendes Ergebnis für Sabrina.

Nun musste also das Mixed noch zeigen, ob am Ende ein 5:3 oder ein 6:2 herauskommen würde. Aber da ja bereits fest stand, dass die 5. Mannschaft den Sieg bereits in der Tasche hatte, konnten Linda Stieler und Stefan Lehe beruhigt aufspielen und ohne Druck arbeiten, was sich auszahlte. Aber die 6. Mannschaft lies nicht locker und Gabi Rütz und Jörg Kannengießer zeigten im ersten Satz deutlichen Widerstand, was das Ergebnis bezeugen kann. Der erste Satz wurde mit 21:19 von Linda und Stefan gewonnen, im zweiten Satz lies der Widerstand der 6. Mannschaft dann deutlich nach und Linda und Stefan gewannen auch diesen mit 21:12.

Somit hieß das Endergebnis dann 6:2 für den BSC Unna 5.Im nächsten Spiel geht es dann gegen den Tabellenführer TG Holzwickede 1. Mal sehen, was daraus mit genommen werden kann, außer Erfahrungen.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken