Samstag, 26. September 2009

BSC Unna III - BC Lünen IV 4:4

3. Spieltag, 26.09.2009

Unsere „Reserven“ sind aufgebraucht: Ohne Phillip (Aushilfe in der 2.) und Daniela (an die 1. Mannschaft transferiert) gelang uns trotzdem gegen Lünen IV ein erster Punktgewinn.

Das erste Doppel mit Heinz Hiller und Jörg Halve hatte ungewöhnlich große Schwierigkeiten, die Gegner spielten allerdings auch weitgehend fehlerfrei. Resultat: eine klare Niederlage mit 19:21 und 10:21.

Dichter dran waren da schon die beiden Damen Simone Halve und Sandra Bescherer: sie kamen im zweiten Satz immerhin auf 19 Punkte heran – aber auch das nützte nichts mehr. Das Spiel ging mit 14:21, 19:21 verloren.

Besser lief es im zweiten Herrendoppel mit Jörn Gurlitt und Alex Loch: sie beherrschten ihre Gegner klar und ließen in zwei Sätzen nur 25 Gegenpunkte zu. Ergebnis: 21:10, 21:15.

Als Simone dann noch mit 10:21, 16:21 das Dameneinzel verlor und auch das Mixed (Heinz und Sandra) nicht punkten konnte (18:21, 10:21), stand es plötzlich 1:4.

Der Druck lastete somit auf den Herreneinzeln. Alexander Loch im 1. Herreneinzel (21:19, 21:11) und Jörn Gurlitt im 2. Herreneinzel benötigten auch tatsächlich nur zwei souveräne Sätze, um auf 3:4 zu verkürzen. Jörg allerdings musste nach verlorenem ersten Satz in die Verlängerung. Nach einem 12:4 Rückstand konnte er den dritten Satz noch drehen und steuerte mit seinem Sieg (18:21, 21:17, 21:19) den vierten Punkt zum Unentschieden bei.

Fazit: Ein Teilerfolg, immerhin, dank Jörns und Alex` doppeltem Punktgewinn; wir anderen haben noch Luft nach oben !

Bericht geschrieben: Jörg Halve

BSC Unna V mit Auswärtspunkt in Overberge

3. Spieltag, 26.09.2009

Im 2. Spiel, am 3. Saisonspieltag, musste die 5. Mannschaft gegen BSC Overberge 3 antreten. In einer Halle mit niedriger Decke schafften sie es den Heimvorteil zu kompensieren und Overberge einen Punkt zu entführen.

Das 1. Herrendoppel, mit Sebastian Jelitto und Thomas Voß, bestätigte die gute Form aus dem 1. Spiel und siegten locker mit 9:21 und 11:21. Robert Neuhaus, der nach seiner Bänderdehnung immer noch ein bisschen unter dem Trainingsrückstand leidet, bestritt mit Michael Briel das 2. Herrendoppel.
Während der 1. Satz mit 21:17 noch knapp verloren ging, brach man im 2. Satz mit 21:7 ein.

Das Damendoppel, das diesmal von Linda Stieler und Sabrina Hüsken gespielt wurde, hat bisher noch nie zusammen trainiert und musste mangels Spielpraxis mit 21:15 und 21:14 abgegeben werden.

Sebastian Jelitto traf im 1. Herreneinzel auf einen Gegner mit identischer Spielweise (stark Smash orientiert). Sebastian siegte in einem flotten Spiel mit 19:21 und 17:21. Thomas Voß musste sich im 2. Herreneinzel zwar gelegentlich über die Hallenhöhe ärgern, aber mit 21:18 und 21:15 siegt auch er in 2 Sätzen.
Michael Briel hatte im 3. Herreneinzel mehr Pech. Nach knapp verlorenem 1. Satz (17:21), spielte er im 2. Satz deutlich stärker, was sich dann auch im Ergebnis mit 14:21 widerspiegelte. Im 3. Satz verlor er kurz vor Schluss leider den Faden und unterlag mit 21:19.

Sabrina Hüsken bestätigte im Dameneinzel ihren Formanstieg und gewann knapp aber verdient mit 20:22 und 19:21. Damit hatten wir das Unentschieden schon in der Tasche.

Stefan Lehe, der mit Linda Stieler das Mixed spielte, hinkt nach 3 Wochen Verletzungspause seiner Form hinterher. So ging das Mixed mit 21:16 und 21:17 an den Gegner.

Jetzt geht es am nächsten Spieltag zu Hause im Derby gegen Ski Club 3, dort sollte in Bestbesetzung ein Sieg möglich sein.

Bericht geschrieben: Stefan Lehe

BSC Unna Mini 1 verlieren denkbar knapp gegen TB Leckingsen Mini 1

3. Spieltag, 26.09.2009

Mit nur 30 Punkten weniger verlieren die Minis ihr erstes Spiel in der Saison mit 4:2.

Benedikt Arndt und Max Reichert unterliegen mit 17-21 und 16-21 im ersten Doppel. Sophie Kaes kämpft mit ihrem Bruder Joshua Kaes im zweiten Doppel drei Sätze lang. In einem ausgeglichenen Spiel fehlen dann zum Schluss doch die entscheidenen Punkte, um das zweite Doppel zu gewinnen und den Punkt beim BSC Unna zu halten.

Bennedikt Arndt gibt trotz Verletzung im Knie im 1. Einzel nicht auf, kann aber gegen den Ersten der Mannschaft aus Leckingsen auch keinen Punkt ergattern.Das ERgebnis: 19-21 und18-21. Max Reichert holt dann im 2. Einzel unsern ersten Punkt. In einem erbitterten Kampf gewinnt er das Spiel 25-23 17-21 21-14.
Sophie Kaes macht es im 3. Einzel noch einmal sehr spannend und holt ebenso einen Punkt im dritten Satz. Ergebnis: 21-23 21-18 21-19. Im vierten und letzten Einzel unterlag Joshua Kaes dann leider mit 13-21 8-21.

Auch wenn das Spiel mit 4:2 verloren ging, sieht man an den super knappen Punkten, dass die Change beim Rückspiel zu gewinnen groß ist.

BSC Mini 1 hält einen beachtlichen zweiten Platz in der Meisterschaft.

Bericht geschrieben: Marion Völlmecke

Sonntag, 20. September 2009

BSC Unna IV holt in eigener Halle ein verdientes 4:4- Unentschieden gegen TV Werne IV

2. Spieltag, 20.09.2009

Nachdem schon in der letzten Saison das letzte Spiel der 4. Seniorenmannschaft gegen TV Werne 4 unentschieden ausgegangen ist, kam es heute, in der heimischen Halle des BSC Unna, zu einer Neuauflage der Begegnung. Da zeitgleich keine weitere Begegnung in der Halle stattfand, konnte gleich mit den drei Doppeln begonnen werden.

Melanie Markmann und Marion Ansorge hatten im Damendoppel einen sehr guten Tag erwischt. Sie gewannen das Damendoppel recht ungefährdet mit 21:9 und 21:17. Das 1. Herrendoppel, mit Volker Nückel und Thomas Pieper, gab den ersten Satz klar mit 9:21 ab. Im zweiten Satz lief es weit besser. Man zwang den Gegner noch in die Verlängerung, verlor aber den zweiten Satz dann sehr knapp mit 23:25. Damit ging dieser Punkt an TV Werne.

Da Christan Markmann leider nicht spielen konnte, musste das 2. Herrendoppel neu formiert werden. Für Christian spielte Dieter Jankovec zusammen mit Heiko Polzer. Im ersten Satz verstanden es beide Paarungen, das Spiel für Spieler und Besucher sehr spannend zu machen. Nach einer fast ganz ausgereizten Verlängerung (bis 30 ist möglich) ging der erste Satz mit 29:27 an das Doppel Polzer/Jankovec. Aber auch im zweiten Satz ging es immer sehr knapp zu, bis Werne zum Ende des Satzes hin, ein wenig die Konzentration verloren ging und das Unnaer Doppel so auch den 2. Satz mit 21:18 und damit das ganze Spiel gewinnen konnte.

Nach den 3 Doppeln stand es somit 2:1 für den BSC Unna. Nun kamen die Einzel.

Thomas Pieper spielte, leicht angeschlagen, das 1. Herreneinzel. Er kam aber, auch wegen der Verletzung, nie so richtig ins Spiel und gab so leider sein Spiel mit 11:21 und 16:21 ab.

Volker Nückel trat im 2. Herreneinzel an. Er warf wieder alles an Erfahrung und was der Körper noch so her gab, in die Waagschale. Er hätte am heutigen Tag viele Spieler geschlagen. Aber mit Su Tek Huong traf er auf einen Spieler, der noch mehr laufen und eben so genau spielen konnte. So musste sich Volker nach einem, wieder einmal, großartigem Kampf und gefühlten 2 Litern weniger Flüssigkeit leider mit 13:21 und 16:21 geschlagen geben.

Auch das 3. Herreneinzel, mit Heiko Polzer, war sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Heiko schaffte es dann aber doch, nach großem Kampf, mit 21:17 und 22:20 den Sieg für den BSC Unna einzufahren.

Marion Ansorge lieferte sich, im Dameneinzel, mit ihrer Gegnerin ein optisch ausgeglichenes Spiel. Im ersten Satz war es dann auch entsprechen knapp. Leider ging aber das Spiel am Ende doch mit 21:18 und 21: 6 an den TV Werne.

So stand es nach sieben Spielen 3:4 gegen den BSC Unna.

Wie so oft, haben die Mixed-Paarungen die dankbare Aufgabe, im letzten Spiel des Tages, entweder noch für einen Sieg oder aber für ein Unentschieden zu sorgen. Hier war für den BSC Unna noch ein Unentschieden möglich.

Entsprechend motiviert ging das BSC-Mixed, mit Melanie Markmann und Dieter Jankovec, das Spiel an. Der erste Satz ging klar mit 21:9 an den BSC Unna. Im zweiten Satz ging auch hier die Konzentration ein wenig verloren und Werne kam immer besser ins Spiel. Es reichte dann mit 21:17 aber doch noch zum Gewinn des 2. Satzes und für den Sieg des BSC Unna im Mixed.

Damit schaffte die 4. Mannschaft des BSC Unna das Unentschieden und holte somit den 1. Punkt im 2. Meisterschaftsspiel, in der noch jungen Saison.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

Erfolgreicher Start in die Bezirksklasse für die 2. Mannschaft des BSC Unna.



.
.
.
.
.
.
.
.
.
Nach einem klaren Sieg in dem ersten Spiel gegen den BC Bergkamen 2, der mit 6:2 besiegt werden konnte, ging es am 2.Spieltag zu BSC Overberge 2. Der BSC Unna reiste hier mit der Unterstützung durch Christiane Bähr und Philipp Schneider an.

Das HD1 wurde durch Kai Susen und Jens Granseier klar 11:21 und 18:21 gewonnen. Im HD2 mussten sich die erstmalig zusammenspielenden Mannschaftskollegen Karsten Zeitz und Philipp Schneider finden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das am Ende mit 20:22 im dritten Satz gewonnen werden konnte.

Ebenso ausgeglichen gestaltete sich ein sehr gutes Damendoppel zwischen dem BSC Overberge und dem BSC Unna. Nach ausgeglichenem ersten und zweiten Satz, die mit 21:17 und 16:21 abgeschlossen wurden, entwickelte sich ein spannendes und gut anzusehendes Damenspiel im 3ten Satz. Auf hohem Niveau wurde sich in diesem Satz nichts geschenkt. Am Ende schafften es die BSC Damen, Anke Olimski und Christiane Bähr sich mit 22:20 erfolgreich durchzusetzen.

Im HE1 musste Jens Granseier erneut in den 3 Satz. Auch hier wurde es am Ende sehr knapp. Mit 24:22 ging diesmal aber der dritte Satz an den BSC Overberge. Kai Susen schaffte es im HE2 durch einen klaren Zweisatzsieg einen weiteren Punkte für den BSC Unna zu erringen. Das HE3 bestritt Karsten Zeitz für den BSC Unna. Auch hier entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel im ersten und 2ten Satz bevor Karsten Zeitz im 3 Satz mit 11:21 den 5ten Punkt für den BSC gewann. Der Sieg des BSC Unna M2 war damit mit mindestens 5 Punkten gesichert.

Das Dameneinzel verlor Christiane Bähr mit 21:13 und 21:16. Das anschließende Mixed verlief recht ausgeglichen über 3 Sätze, wurde aber leider mit 16:21, 21:16 und 21:17 ebenfalls verloren. Ds Spiel ging so mit 5:3 an die 2. Mannschaft des BSC Unna.

Alles in allem kann die 2. Seniorenmannschaft des BSC Unna beruhigt aus den ersten 2 Spieltagen in die Zukunft sehen. Ein Klassenerhalt scheint möglich zu sein…..

Bericht geschrieben: Dirk Bittmann

Samstag, 19. September 2009

BSC Unna Minis M1 siegen gegen den TB Leckingsen M2 mit 6:0

2. Spieltag, 19.09.2009

In ihrem allerersten Heimspiel siegte die Mini-Mannschaft M1 des BSC Unna. Nicht alle Spiele konnten ausgetragen werden, da die Gäste TB Leckingsen M2 leider nur mit drei Spielerinnen antrat. So gingen das 2. Doppel und das 4. Einzel und damit auch die ersten beiden Punkte, von sechs möglichen Punkten, an den BSC Unna.

Alle anderen Spiele wurden fast alle deutlich gewonnen. Benedikt Arndt und Max Reichert siegten im 1. Doppel, wie auch schon im letzten Meisterschaftsspiel zuvor, klar mit 21-8 21-5.

Das 1. Einzel ging mit 21:1 und 21.5 klar an Benedikt Arndt. Das 2. Einzel konnte Max Reichert ebenfalls mit 21:5 und 21:10 klar für sich entscheiden. In diesem Spiel konnte Rico Hilsmann, im 3. Einzel, ebenfalls mit einem Sieg (21:19, 21:9) nun auch einen Punkt zu dem super Sieg beitragen. Wobei er es im ersten Satz mit 21:19 doch spannend machte. Der zweite Satz ging dann doch klar mit 21:9 an Rico.

Maria Theresia Löblein, Sophie Bieling und Joshua Kaes hatten wegen der beiden Spielausfälle (4.Einzel, 2. Doppel) zwar keinen Einsatz, waren aber begeistert dabei. Sophie Kaes war auch anwesend. Sie wurde in ihrem ersten Spiel gleich in der Schülermannschaft eingesetzt, da dort ein Mädchen fehlte.

Im nächsten Heimspiel, am 26.09.2009, 16.00 Uhr, in der Sporthalle „Schulzentrum Süd" in Unna, wird es sicherlich schwerer, denn da geht es gegen die 1. Mini-Mannschaft des TB Leckingsen.

Bericht geschrieben: Marion Völlmecke

SG TBLTV Lethmate II – BSC Unna III 8:0 (7:1)

2. Spieltag, 19.09.2009

Die dritte Mannschaft des BSC Unna trat in ihrem ersten Saisonspiel, am 2. Spieltag (hatte den ersten Spieltag frei), gegen eine sehr starke, neu formierte Lethmater Mannschaft an und ging gründlich baden.

Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass alleine Alex Loch die Fahne hochhalten konnte und sein Einzel gewann – die anderen Spiele gingen mehr oder weniger deutlich verloren. Sicherlich waren wir noch nicht alle in Höchstform aber unsere Gegner, von denen wir übrigens nett bewirtet wurden, waren uns einfach klar überlegen.

Diese Auftaktpleite wurde dann noch durch einen Aufstellungsfehler komplettiert: statt Jörn hätte Alex das erste Einzel spielen müssen – damit standen wir am Ende sogar ganz ohne Punktgewinn da.
Fazit: es kann nur besser werden – muss es aber auch !

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Sonntag, 6. September 2009

BSC Unna 5 glückt Auftaktsieg gegen BSC Unna 6

1. Spieltag, 06.09.2009

Bei ihrem Auftaktspiel sicherte sich die 5. Mannschaft des BSC Unna mit 6:2 einen souveränen Sieg gegen die 6. Mannschaft des BSC Unna.

Das erste Herrendoppel mit Sebastian Jelitto und Thomas Voß ließ ihren Gegnern Michael Ressel und Christian Rähr kaum eine Chance und gewannen mit 21:7 und 21:11 recht deutlich. Auch das zweite Herrendoppel gewann die 5. Mannschaft. Michael Briel und Robert Neuhaus hatten jedoch gegen ihre Gegner Hubert Fähnrich und Jörg Kannengießer etwas mehr zu kämpfen. Den ersten Satz gewannen sie knapp mit 21:17 und im zweiten Satz zeigten sie dann auch ein deutlicheres Ergebnis mit 21:12.

Nun war das Damendoppel an der Reihe. Dieses ging nun leider, aber jedoch verdient, an die 6.Mannschaft. Gabi Rütz und Maren Jeschke bewiesen hier, dass die 6. Mannschaft ein starkes Damen-Doppel vorzeigen kann Gabi und Maren besiegten ihre Gegnerinnen Linda Stieler und Samira Motacek in zwei Sätzen jeweils mit 21:11. Wobei zu erwähnen ist, dass sich Samira und Linda sehr gut geschlagen haben und der Spielverlauf nicht durch das Ergebnis widergespiegelt wird.

Die drei Herreneinzel gingen jedoch wieder an die 5. Mannschaft. Thomas Voß zeigte im ersten Herreneinzel nun seine Stärken, denn er gewann deutlich mit 21:14 und 21:8 gegen Michael Ressel. Stefan Lehe musste nun nach langer Einzelabstinenz zeigen, was er noch drauf hat. Dies gelang ihm im ersten Satz sehr gut, den er mit 21:9 gewann. Im zweiten Satz gewann dann Jörg Kannengießer mit 21:17 und zeigte somit Kampfgeist. Der verließ ihn leider im dritten Satz und Stefan Lehe gewann mit 21:8 den dritten Satz und bewies sich somit selbst, dass Einzelabstinenz nicht unbedingt Trainingsrückstand bedeutet.
Nun musste Michael Briel gegen seinen früheren Mannschaftskollegen Hubert Fähnrich spielen und gewann deutlich in zwei Sätzen mit 21:9 und 21:7.
Hiernach war klar, dass die 5. Mannschaft gewinnen würde, da es nun 5: 1 für sie stand.

Es folgten quasi die beiden letzten „Pflichtspiele“ des Abends, das Dameneinzel und das Mixed. Das Dameneinzel ging leider, jedoch wiederum verdienter Maßen, an die 6. Mannschaft. Sabrina Hüsken spielte zwar gut und zeigte ungeahnte läuferische und spielerische Qualitäten, sie war jedoch am Ende ihrer Gegnerin Maren Jeschke mit 11:21 und 14:21 unterlegen.

Im Mixed zeigten dann noch Linda Stieler und Stefan Lehe, was sie auf dem Kasten haben. Sie mussten sich im ersten Satz jedoch sehr anstrengen und gewannen mit 23:21. Der zweite Satz ging ihnen dann leichter von der Hand; diesen gewannen sie glatt mit 21:8.

Somit hieß das Endergebnis 6:2 für die 5.Mannschaft.
Am 26.09. geht es dann für die 5. Mannschaft nach Overberge mal schauen was sie dort so erwartet und wie sie sich schlägt.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

BSC Unna Mini 1 erkämpft den ersten Punkt gleich im ersten Saisonspiel in Neheim

Auf zum allerersten Mannschaftsspiel ging es für fünf Kinder des BSC Unna, am 6. September 2009. Erster Gegner war die erste Mini-Bezirksliga-Mannschaft vom TV Neheim. Unterstützt wurden die Kinder des BSC Unna nicht nur von der Trainerin Marion Völlmecke, sondern von fast allen Eltern und Geschwistern sowie Bekannten, die in einem Konvoi mit sechs Autos anreisten.

Nach einer netten Begrüßung durch die Minis des TV Neheim, begann das Aufwärmtraining. Danach ging es dann pünktlich mit den beiden „Doppeln“ los. Hierbei holten Benedikt Arndt und Max Reichert im 1. Doppel unsern ersten Punkt des Spiels, mit 21:8 21:12. Das zweite Doppel, mit Maria Löblein und Sophie Bieling, unterlag dem TV Neheim leider mit 21:10 21:6.

Bei den vier Einzelspielen erkämpften Benedikt Arndt im 1. Einzel (21:13 21:15) und Max Reichert im 2. Einzel (21:11 21:15) jeweils noch einen Punkt. Rico Hilsmann musste im 3. Einzel, trotz hartem Kampf und gutem Spiel, den Punkt mit 13:21 19:21 an Neheim abgeben. Sophie Bieling konnte leider gegen die Neheimer nicht gewinnen. (21:3 21:0)

Dafür, dass keines der Kinder aus Unna bisher je ein Meisterschaftsspiel bestritten hat, ist alles prima gelaufen. Für alle Kinder ist es die erste Meisterschafts-Saison.

Im nächsten Spiel geht es am Samstag, 19.09.2009, 16.00 Uhr, in der Sporthalle des BSC Unna im ersten Heimspiel gegen TB Leckingsen M2. Alle freuen sich schon sehr auf das nächste Spiel und wollen dafür jetzt richtig trainieren .

Bericht geschrieben: Marion Völlmecke