Montag, 26. Januar 2009

BSC Unna V mit 2. Niederlage in Folge!

(Hinspiel 8:0 verloren)
11. Spieltag, 24.01.2009

Diesmal gibt es nur einen kurzen Spielbericht, da auch im Rückspiel die 5. Mannschaft die Siegesserie von Menden Pl. Heide 1 nicht stoppen konnte. Die jetzt 18:0 Punkte auf dem Konto haben.

Mit 0:8 ging man chancenlos unter. Hierbei ist lediglich Sebastian Jelitto im 2. Herreneinzel hervorzuheben, ihm gelang das einzige 3 Satz Match. Der Rest wurde mal mehr, mal weniger, knapp in 2 Sätzen verloren.

Jetzt geht es am 14.02.09 nach Fröndenberg, die mit 3:15 Punkten abgeschlagen letzter sind. Dort wird der vermutlich letzte Saisonsieg angepeilt. Danach folgt das letzte Spiel am 29.03.09 beim erstarkten Ski Club Unna.

Bericht geschrieben: Stefan Lehe

Sonntag, 25. Januar 2009

BSC Unna III - TuS Nachrodt-Obstfeld II 4:4

11.Spietag, 24.01.2009

Die dritte Mannschaft holt einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg und bleibt damit in der Rückrunde noch unbesiegt

Am Ende entschied das Dameneinzel über Niederlage oder Unentschieden …
Dabei lief es zunächst alles andere als optimal. Die Nachrodter waren mit der Empfehlung angereist, am vorherigen Wochenende ein Unentschieden gegen Tabellenführer Fröndenberg erreicht zu haben. Außerdem war uns die Hinspiel-Niederlage (1:7) noch in schmerzhafter Erinnerung.

In den beiden Doppeln konnte Nachrodt seine Spielstärke und technische Überlegenheit auch eindrucksvoll bestätigen: mit 18:21 und 15:21 hatten Heinz Hiller und Jörg Halve zwar einige Punkte gesammelt aber keine echte Chance auf einen Satzgewinn gehabt. Auch Alexander Loch und Josef Le standen am Ende bei 14:21 und 17:21 mit leeren Händen da.

Im seinem Einzel schrammte Alex Loch mit 25:27 extrem eng am Satzgewinn vorbei, musste dann aber den zweiten Satz etwas deutlicher mit 16:21 abgeben. Damit war der geschenkte Punkt – die Gäste waren nur mit einer Dame angereist – schon mehr als ausgeglichen. Simone notierte einen Zwischenstand von 1:3, als dritte Dame kam sie an diesem Spieltag gar nicht zum aktiven Einsatz.

Philipp Schneider sorgte mit einem Kampfsieg im dritten Einzel über 21:19 / 21:19 wieder für Hoffnung. Mit langen Ballwechseln und viel Laufarbeit holte er gegen einen knapp 20 Jahre erfahreneren Gegner den ersten erspielten Punkt.

Jörg erwischte im zweiten Einzel einen „noch kalten“ Gegenspieler, der durch eine hohe Fehlerquote den ersten Satz mit 21:8 abgab. Im zweiten Satz wurde es mit 22:20 etwas enger – nicht schön, aber „Hauptsache gewonnen“.

Im Mixed versuchten Heinz Hiller und Sandra Bescherer den technisch sehr starken Herren „aus dem Spiel zu nehmen“. Das gelang aber nur streckenweise, so dass der erste Satz denkbar knapp mit 23:25 verloren ging. Auf diese Taktik konnten sich die Nachrodter offenbar im 2. Satz besser einstellen und gewannen ihn 21:15.

Neuer Spielstand: 3:4 – es fehlte noch das Dameneinzel …
… und Daniela setzte sich unter großem Applaus knapp mit 21:19 / 21:19 gegen ihre kampfstarke Kontrahentin durch. Der erhoffte Punktgewinn !

Insgesamt haben wir mit 10:10 Punkten, 40:40 Spielen und 92:92 Sätzen derzeit einen absolut ausgeglichenen Zwischenstand erreicht. Aber der Blick auf den Spielplan zeigt: die dicken Brocken kommen erst noch und der Kampf gegen den Abstieg bleibt offen.

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Dienstag, 20. Januar 2009

Die 1. Seniorenmannschaft des BSC Unna sichert sich schon 3 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bezirksliga !


10. Spieltag, 18.01.2009

Die 1. Mannschaft des BSC Unna hatte am Sonntag schon die Möglichkeit, sich den Aufstieg in die Bezirksliga zu sichern. Es ging gegen den direkten Konkurrenten BC Schwerte 1, welche auf den 2. Platz der Tabelle steht.

Im 1. Herrendoppel gewannen Jens Granseier und Marco Günther nach leichten Anfangsschwierigkeiten ihr Spiel mit 21:17 und 21:15. Im 2. Herrendoppel gewannen Kai Susen und Fabian Eggelnpöhler ihr Spiel deutlich mit 21:11 und 21:14. Das Damendoppel besetzt mit Anja Sorger-Hartema und Ariane Schlüter hatten deutlich mehr zu tun. Nachdem sie den 1. Satz mit 10:21 verloren hatten, starteten sie den 2. Satz trotz der Niederlage im 1. Satz noch mal hochmotiviert und konnten so den 2. Satz mit 21:18 für sich entscheiden. Leider mussten sie sich dann im 3. Satz mit 17:21 geschlagen geben.

Das 1. Herreneinzel gewann Marco Günther, welcher in der kompletten Saison noch kein Einzel verloren hat, deutlich mit 21:10 und 21:10. Das 2. Herreneinzel gewann Jens Granseier, nach einer Verletzung und damit Aufgabe seines Gegners, bei einem Spielstand von 16:14 im 1. Satz. Das 3. Herreneinzel besetzt mit Kai Susen, welcher ebenfalls im Einzel noch ungeschlagen ist, gewann den 1. Satz deutlich mit 21:12 und den 2. Satz knapp mit 21:19.

Anja Sorger-Hartema musste sich im Dameneinzel gegen die sehr starke Konkurrentin aus Schwerte mit 10:21 und 12:21 geschlagen geben. Das Mixed besetzt mit Ariane Schlüter und Fabian Eggelnpöhler musste sich auch in zwei Sätzen mit 15:21 und 17:21 knapp geschlagen geben.

Insgesamt gewann der BSC Unna 1 den harten Kampf gegen BC Schwerte 1 mit 5:3 und ist somit unerreichbar für die nachfolgenden Mannschaften in der Liga. Der BSC Unna 1 ist auch insgesamt noch ungeschlagen in dieser Saison. Trotz des jetzt schon gesicherten Aufstiegs will der BSC Unna 1 versuchen, die Saison mit null Niederlagen und null Unentschieden zu beenden.

Bericht geschrieben: Marco Günther

TV Neheim IV gegen BSC Unna VI (7:1)

10.Spieltag: 18.01.2009

Unser erstes Auswärtsspiel in Neheim endete leider für uns mit einer 7:1 Niederlage.

Sonntag morgen fuhren wir mit 4 Herren und einer Dame nach Neheim. Da diese wirklich junge Mannschaft (gerade von der Jugend zu den Senioren gewechselt) uns schon beim Hinspiel das Leben schwer gemacht hatte (4:4), waren unsere Erwartungen nicht all zu hoch.

Trotzdem glaubten wir lange an einen ersten Punkt im 1. HD. Dieses Spiel wurde auch erst im dritten Satz entschieden. Unsere beiden Michael`s (Briel/ Ressel) verloren den ersten Satz mit 22:20 denkbar knapp. Der zweite Satz wurde gewonnen mit 19:21; doch der drittte Satz ging leider nach langem Kampf mit 21:11 an unsere Gegner.

Das zweite HD, Hubert Fähnrich/ Peter Zimmer, musste sich mit 21:13 und 21:14 geschlagen geben.

Auch die beiden Herren-Einzel von Michael Briel 21:14; 21:9 und Michael Ressel 21:11 ; 21:2 gingen klar verloren.

Alleine Hubert Fähnrich gewann sein Einzel. Nach einem hart umkämpften Match mit 15:21; 21:14 und 20:22, wurde zumindest ein Punkt erspielt und verhinderte somit eine 8:0-Schlappe.

Das Damendoppel ging, mangels 2. Dame, kampflos an die Gegner.

Das Dameneinzel verlor Angelika Briel klar mit 21:9 und 21:4.

In zwei Sätzen wurde auch das Mixed, Peter Zimmer /Angelika Briel, mit
21:11 und 21:11 klar verloren.

Trotz dieser hohen Niederlage haben wir jede Menge Spaß gehabt, uns über die unterschiedliche Qualität der Bälle gewundert (wir haben mit Victor-Bällen gespielt) und gemerkt, dass wir gegen so „junge Senioren“ heute nicht wirklich eine Chance hatten.

Samstag, 24.01.2009 spielen wir zu Hause gegen den Ski-Club 3. Aber dann…wollen wir natürlich gewinnen.

Bericht geschrieben: Angelika Briel

BSC Unna IV verpasst Sieg gegen BSC Overberge III ganz knapp.

10. Spieltag, 18.01.2009

Am ersten Spieltag im neuen Jahr, spielte die 4. Mannschaft des BSC Unna, auswärts, gegen BSC Overberge 3. Natürlich wollte man das neue Jahr gut beginnen, was auch unter dem Strich ganz gut gelang.

Das 1. Herrendoppel des BSC Unna, mit Volker Nückel und Thomas Pieper, spielte stark und gewann klar mit 21:9, 21:9. Das zweite Herrendoppel des BSC tat sich da schon erheblich schwerer, wobei das Spiel recht ausgeglichen geführt wurde. Am Ende wurde es doch mit 15:21 und 18:21 knapp verloren.

Auch das Damendoppel, mit Melanie Markmann und Marion Ansorge, gestaltete sich ausgeglichen, dabei behielt das BSC-Unna-Doppel mit 21:17, 21:16 die Oberhand.

Unser neuer „erster Mann“, Thomas Pieper, spielte ein solides Einzel, welches er dann auch mit 21:15 und 21.17 gewann. Heiko Polzer, der das 2. Herreneinzel spielte, verlor zwar den 1. Satz, konnte den zweiten Satz dann aber gewinnen. Verlor aber leider wieder den 3. Satz und das Spiel somit mit 20:22, 21:10, 20:22. Das 3. Herreneinzel spielte Christian Markmann. Auch er verlor den 1. Satz , schaffte es aber, die Sätze 2 und 3 mit 21:8 und 21:13 klar für sich zu entscheiden.

Vor den letzten beiden Spielen, Dameneinzel und Mixed, stand es somit 4:2 für den BSC Unna.

Das Dameneinzel spielte für den BSC Unna, Marion Ansorge. Das Spiel wirkte zeitweise sehr ausgeglichen, wurde dann aber doch von Overberge mit 21:12 und 21:15 gewonnen.

Nun musste es sich im Mixed entscheiden, ob der BSC Unna das erste Spiel des Jahres gewinnen würde oder es aber doch noch ein 4:4 gibt. Das Mixed des BSC Unna, in der Spielpaarung Melanie Markmann und Dieter Jankovec, verlor einen ausgeglichenen 1. Satz dann doch mit 21:19. Im zweiten Satz gelang Unna die Steigerung, so dass dieser mit 21:19 an Unna ging. Der 3. Satz, den Markmann / Jankovec mit Vorteilen für sich gestalten konnten, musste die Entscheidung bringen. Unna führte sogar mit 15:9 und war dem möglichen Sieg recht nah. Da passiert es: Melanie knickte um und konnte nicht mehr weiter spielen.

Damit stand das Endergebnis 4:4 fest. Wichtiger als ein Sieg ist aber, dass Melanie schnell wieder gesund wird und bald wieder dem Federball nachjagen kann. Die Mannschaft wünscht ihr eine schnelle und gute Genesung.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

Erwartete Auswärtspleite von BSC Unna V gegen TV Städt.-Rahmede III

10.Spieltag, 19.01.2009

Im dritten Spiel der Rückrunde gelang leider keine Fortsetzung der Erfolgssträhne. Die Mannschaft des TV Städt.-Rahmede gewann mit 6:2, dieser Ausgang war jedoch vor dem Spiel schon zu erwarten gewesen.

Die Niederlage war auf eine Mischung aus wenig Frühform und dem Spielen mit Plastikbällen zurückzuführen. Dass die Halle gnadenlos überheizt war, hatte keinen Einfluss auf die Ergebnisse.

Die beiden Herrendoppel wurden hart umkämpft gewonnen. Im ersten Satz erkämpften Ralf Peters und Stefan Lehe ein 11: 21 gegen das Duo des TV Städt.-Rahmede, steigerten sich doch im zweiten Satz welchen sie mit 23:21 gewannen. Der dritte Satz zehrte nun an den Kräften, doch es gelang ihnen, diesen mit 21:16 zu gewinnen und damit den ersten Punkt des Spiels einzufahren.

Das zweite Herrendoppel mit Thomas Voß und Robert Neuhaus hatte ebenfalls ein hart umkämpftes Spiel, gewann dieses dann aber souverän mit 21:16 und 21:19.

Das Damendoppel, welches zum ersten Mal in der Konstellation Linda Stieler und Sabrina Hüsken spielte, hatte mit dem ersten Satz einen guten Start erwischt. Diesen gewannen sie mit 21:19, denkbar knapp. Die gute Leistung aus dem ersten Satz konnten sie im zweiten leider nicht beibehalten und verloren diesen dann mit 14:21. Im letzten und entscheidenden Satz ließ dann aber die Konzentration zu sehr nach und der Satz und somit auch das Spiel gingen somit mit 21:6 an die Damen des TV Städt.-Rahmede.

Nun ging es an die Einzel die leider alle in zwei Sätzen verloren wurden.
Stefan Lehe verlor sein Einzel (1.HE) leider deutlich mit 15: 21 und 7:21.
Thomas Voß verlor sein Einzel mit 21:19 und 21:16 denkbar knapp.
Robert Neuhaus lieferte sich ein spannendes Match mit seinem Gegner Martin Mußmann. Doch leider ging auch dieses Einzel nach sehr schönen Ballwechseln mit 21:11 und 21:14 an den Tv Städt.-Rahmede.

Sabrina Hüsken bekam nun eine wirklich gute Spielerin in ihrem Einzel vorgesetzt und war trotz guter Aktionen deutlich unterlegen. Daher ging auch dieses Einzel mit 21:7 und 21:9 an den Gegner.

Nun folgte nur noch das Mixed, das wie bisher in der Zusammensetzung Ralf Peters und Linda Stieler spielte. Der erste Satz war sehr spannend und wurde leider sehr knapp mit 18:21 verloren. Auch der zweite Satz ließ auf einen weiteren Sieg hoffen, aber leider ließ zum Schluss hin die Konzentration nach und der Satz ging mit 11:21 verloren.

Der Endstand betrug also 2:6 und damit war das zu erwartende Ergebnis und das Ergebnis aus dem Hinspiel bestätigt worden. Alles in allem war das Spiel von vielen persönlichen Fehlern als auch von Problemen mit den Plastikbällen geprägt und daher schon eine zufriedenstellende Leistung.

Am nächsten Samstag geht es dann zu Hause gegen den Spitzenreiter Vfl. Menden P. Heide 1.
Auch dort wird uns wahrscheinlich eine Niederlage bevorstehen, aber wir werden unser bestes geben und sehen was daraus wird.

Bericht geschrieben: Sabrina Hüsken

Mittwoch, 7. Januar 2009

Gelungenes Jahr 2008 für den BSC Unna !

Mannschafts-Jahresbericht 2008 , 07.01.2009

Ein Jahr geht zu Ende! Für den BSC Unna, einen der regional größten Badminton-Vereine, ein sehr erfolgreiches Jahr. Nachdem Anfang des Jahres, durch den Aufstieg der 1. Mannschaft von der Kreisliga in die Bezirksklasse, sowie der 2. und 3. Mannschaften von der Kreisklasse in die Kreisliga, der Grundstein für ein erfolgreiches Jahr 2008 gelegt wurde, konnten die inzwischen 6 Mannschaften des BSC Unna auch in der Saison 2008/2009 überzeugen. Durch einige Neuzugänge im Mannschaftsbereich war es möglich, die Zahl der Mannschaften von 3 aus der Saison 2007/2008 auf 6 in der Saison 2008/2009 zu verdoppeln und die Qualität zu steigern. Außerdem gehen auch im Nachwuchsbereich 2 Jugend- (U17-U19) und 1 Schülermannschaft (U15) für den BSC auf Punktjagd.

Schon bei den Stadtmeisterschaften 2008 zeigten sich die Spieler/innen in guter Frühform und konnten sich in 7 von 10 Disziplinen den Titel sichern. Sie unterstrichen damit ihre Ambitionen für die kommende Meisterschaftssaison. In diese stieg der BSC Unna auch im September mit folgenden Mannschaften ein: 1 Bezirksklasse, 2 Kreisliga, 3 Kreisklasse, 2 Jugend Normalklasse, 1 Schüler Normalklasse.

Mit viel Spaß und Ehrgeiz gingen alle Mannschaften in die Saison und sie sollten nicht enttäuscht werden. Allen voran die 1. und 2. Seniorenmannschaft unterstrichen, von Beginn an, ihre Aufstiegsambitionen. Durch starke und konstante Leistungen setzten sich beide Mannschaften schnell an der Tabellenspitze von ihren Konkurrenten ab.

Gerade die Neuzugänge der 1. und 2. Mannschaft, Marco Günther, Christian Grieger, Nils Holt und Anja Sorger-Hartema konnten den Erwartungen gerecht werden und hatten maßgeblichen Anteil an den starken Leitungen ihrer Mannschaften. Mit 16:0 bzw. 18:0 Punkten stehen die beiden Mannschaften, bisher ohne Punktverlust, mit 5 bzw. 7 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze ihrer Staffeln und haben damit beste Chancen, schon Anfang des kommenden Jahres, den Durchmarsch aus der Kreisliga in die Bezirksliga, bzw. aus der Kreisklasse in die Bezirksklasse perfekt machen.

Für die 3. Mannschaft war nach dem Aufstieg aus der Kreisklasse in die Kreisliga, in der vergangen Saison, der Klassenerhalt in der aktuellen Saison als Ziel klar. Die Staffelauslosung bescherte ihnen leider ein schweres Los. Jedoch konnten sie durch viel Kampf und eine mannschaftliche Geschlossenheit überzeugen und stehen mit 9:9 Punkten zum Jahresende auf einem hervorragenden 3. Platz in ihrer sehr starken Staffel. So stehen auch hier die Chancen nicht schlecht, dass man auch in der kommenden Saison wieder in der Kreisliga den Schläger schwingen kann.

Auch mit den Leistungen in der Kreisklasse kann der BSC Unna sehr zufrieden sein. Für die zum Teil neu zusammen gesetzten Mannschaften hieß die Devise „vor allen Dingen, Spaß am Spiel im sportlichen Wettkampf zu haben“. Aber auch die Leistungen der Spieler/innen sollen gewürdigt werden. Vor allem die 6. Mannschaft überraschte, da sie vor der Saison, im Mannschaftsmeisterschaftsbetrieb, komplett unerfahren war. Aber mit respektablen 6:10 Punkten hat sie die Erwartungen mehr als erfüllt. Diese Leistung wird nochmals aufgewertet, wenn man das Ergebnis der 5. Mannschaft betrachtet, die mit zumeist erfahrenen Spielern in die Saison ging und in derselben Staffel, mit 7:9 Punkten, nur knapp vor der 6. Mannschaft steht.

Auch die 4. Mannschaft, die mit einer Mischung aus langjährig erfahrenen Spielern und neu dazugekommenen Spielern, die teilweise auch noch keine Meisterschaftssaison gespielt haben, an den Start ging, konnte mit 6:12 Punkten ein ordentliches Ergebnis erzielen.
Zum Schluss soll aber auch der Nachwuchsbereich nicht zu kurz kommen. Auch hier gibt es eine starke Jahresbilanz zu vermelden. Für die größte Überraschung sorgte hier sicherlich die 2. Jugendmannschaft, die mit einem 5:3 Erfolg über den TV Neheim am letzten Spieltag des alten Jahres die Tabellenspitze übernehmen konnte. Ebenfalls überzeugen konnte die 1. Jugendmannschaft, die in ihrem 2. Jahr im Jugendbereich auf einem hervorragenden 2. Platz in die Weihnachtspause gehen kann.

Die hervorragende Jugendarbeit beim BSC Unna trägt ihre Früchte, das zeigt sich auch im Schülerbereich. Hier ist vor allem zu erwähnen, dass der Großteil der Mannschaft erst dieses Jahr mit dem Badmintonsport begonnen hat und somit auch noch keine Erfahrung im Bereich des Mannschaftsbetriebes hatte. Trotzdem zeigte sich die Schülermannschaft davon unbeeindruckt und belegt vor den Weihnachtsferien einen großartigen 2. Platz in ihrer Staffel.
Das Trainerteam mit Marion Völlmecke, Kai Susen, Marco Günther und Nils Holt ist voll des Lobes über die guten Leistungen, sowohl im Jugend- als auch im Seniorenbereich: „Wir sind sehr stolz auf die tollen Leistungen unserer Schützlinge.“

Man darf also auch in den kommenden Jahren auf tollen Badmintonsport in Unna hoffen. Im kommenden Jahr geht die Saison, ab dem 18.01.2009, in ihre heiße Endphase, wo es im Schulzentrum Süd, für die Mannschaften 1 und 2 um den Aufstieg und für die 3. Mannschaft um den Klassenerhalt geht.. Mehr Infos zu allen Aktivitäten und über den BSC Unna 1978 e.V. gibt es auch auf der Vereins-Homepage www.bscunna.de.

Bericht geschrieben: Nils Holt