Montag, 25. Februar 2008

BSC Unna III spielt zweiten Sieg in Folge ein!

13ter Spieltag BSC Unna 3, 24.02.2008

(Hinspiel 5:3 gewonnen)

Kurz vor Saisonende nimmt die dritte Mannschaft nochmal Fahrt auf. Mit 6:2 wurde gegen die ersatzgeschwächte zweite Mannschaft von TG Holzwickede gewonnen. Holzwickede fehlte das 2. Herrendoppel und das Damendoppel. Unna lief dagegen in Bestbesetzung mit 6 Herren und 2 Damen auf, dadurch ergaben sich wieder einige Neuerungen in der Spielaufstellung.

Begonnen wurde diesmal mit dem 1. Herrendoppel und dem Mixed. Sebastian Jelitto und Thomas Voß hatten wenig Mühe mit ihren Gegnern und gewannen ungefährdet 21:14 und 21:15. In puncto Spielzeit und Spannung hatte das Mixed am heutigen Spieltag das Meiste zu bieten. Viola Lüllmann und Dieter Jankovec setzten sich nach harten Kampf mit 22:20 und 21:19 durch.

Bedingt durch die Ausfälle des Gegners mussten die Einzel umgestellt werden. Ralf Peters im 2. Herreneinzel (7:21 und 16:21) und Christian Wessel im 3. Herreneinzel (10:21 und 10:21) konnten aber leider nur Erfahrungspunkte sammeln, wobei Ralf Peters sich im 2. Satz noch steigern konnte. Seinen 2. Sieg in Folge verbuchte Stefan Lehe im 1. Herreneinzel, diesmal sogar in 2 Sätzen mit 21:17 und 21:15.

Fast genauso spannend wie das Mixed, war das Dameneinzel von Daniela Lüllmann. Sie konnte sich nach hartem Kampf und einer großartigen Laufleistung in 3 Sätzen mit 21-16, 16-21 und 21-17 durchsetzen.

Jetzt kommt es in 2 Wochen beim letzten Spiel darauf an, den evtl. möglichen 3. Platz zu erreichen. Damit hätte man die Saison über den Erwartungen abgeschlossen.

Bericht: Stefan Lehe

Sonntag, 24. Februar 2008

Ariane Schlüter und ihre 2. Mannschaft waren in dieser Saison unschlagbar!

12ter Spieltag, 24.02.2008
(Hinspiel: 7:1 gewonnen)

In Aufstiegslaune trat die 2 . Mannschaft des BSC Unna zu ihrem letzten Saisonspiel gegen BSC Overberge III an. Sie gewann das Spiel kar und deutlich mit 8:0 und 16:0 Sätzen. Mit 10 Siegen und 2 Unentschieden schloss die Mannschaft somit ungeschlagen die Saison ab. Es stand ja schon seit dem vorletzten Spiel fest, aber jetzt zeigt es auch die Abschlusstabelle: 1. Platz und Aufstieg in die Kreisliga!

Zum letzten Spiel war die 2. Mannschaft ohne Simone Halve und Jörg Halve angetreten, die in der abgelaufenen Saison immer für Siegpunkte gut waren. So mussten es die anderen Mannschaftsmitglieder richten. Wie es das Ergebnis zeigt, richteten sie es sie es serh gut.

So gewannen Philipp Bockelmann und Josef Le, in der neuen Konstellation, das 1. Herrendoppel mit 21:17 und 21.13 recht sicher. Auch das 2. Herrendoppel, mit der Premierenbesetzung Heinrich Hiller und Philipp Schneider, gewann sein Spiel mit 21.15, 21.8, sogar noch klarer.

Das Damendoppel ging kampflos an den BSC Unna. Philip Bokelmann hatte beim 21.17, 21.13 im 1. Herrendoppel wenig Mühe. Auch Philipp Schneider konnte das 2. Herreneinzel mit 21.17,21: 17 sicher für sich entscheiden. Es sah im 3. Herreneinzel so aus, als wollte es Josef Le doch noch einmal spannend machen. Aber dann gewann er doch noch in 2 Sätzen mit 21:13 und 23:21.

Unschlagbar war in dieser Saison nicht nur die 2. Mannschaft sondern auch Ariane Schlüter. Sie hatte in dieser Sasison 18 Spieleinsätze und davon kein einziges Spiel verloren. Drei Spiel absolvierte sie davon in der 1. Mannschaft. Sie gewann: 11 DE (3 Dameneinzel davon, in der1. Mannschaft), 7 DD (ein Damendoppel davon, in der 1. Mannschaft) und 1 Mix. Das ist ein Rekord für die Ewigkeit. Sie zeigte auch bei ihrem letzten Einsatz in der laufenden Saison keine Schwächen und gewann ihr Dameneinzel klar mit 21.13, 21:10.

Aber auch Sandra Bescherer, die zusammen mit Heinz Hiller das Mixed mit 21:15 und 21.6 klar nach Hause brachte, hat einen Rekord aufgestellt: Sandra war in der abgelaufenen Saison bei ihren 17 Spieleinsätzen auch 17 Mal erfolgreich. Sie gewann: 2 DE, 7 DD und 8 Mixed.

Die 3. Dame im erfolgreichen Bunde der zweiten Mannschaft, Simone Halve, siegte ebenfalls in allen ihren 8 Spieleinsätzen (2 DE, 6DD). Wobei sie als Ärztin, die auch an den Samstag- und Sonntag-Spieltagen immer im Einsatz war, unter erschwerten Bedingungen zu den Spielen antrat. Damit haben alle drei Damen der 2. Mannschaft in der ganzen Saison kein einziges Spiel abgegeben. Das ist der zweite Rekord für die Ewigkeit.

Dem BC Lünen 6 einen herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Allen Mannschaften der Staffel einen großen Dank für diese Saison. Wir wünschen allen viel Erfolg für die nächste Saison.

Bericht: Dieter Jankovec
... mit Einstiegsabsatz von Sandra Bescherer.

Sonntag, 17. Februar 2008

BSC Unna III leitet Trendwende ein

12ter Spieltag BSC Unna 3, 16.02.2008

(Hinspiel 8:0 ohne Kampf)

Nach zuletzt 2 Niederlagen gelang BSC Unna 3 ein 5:3 gegen die 6. Mannschaft von BC Herscheid. Dabei fiel erkältungsbedingt Thomas Voß aus und Daniela Lüllmann ging angeschlagen in die Spiele. Heute gab es viele Neuerungen und einige Serien wurden gebrochen.

Das 1. Herrendoppel wurde heute zum ersten Mal von Stefan Lehe und Sebastian Jelitto gespielt.Nachdem der 1. Satz dominiert wurde (21:7), musste man sich im 2. Satz mit 13:21 geschlagen geben, der 3. Satz wurde dann wieder klar mit 13:21 gewonnen.

Das 2. Herrendoppel wurde ebenfalls zum ersten mal in der Konstellation Ralf Peters und Christian Wessel gespielt. Uneingespielt mussten sie sich mit 13:21 und 10:21 geschlagen geben.

Eine weitere Serie brach im 1. Herreneinzel, zum ersten mal in dieser Saison wurde es gewonnen. Dabei lag Stefan Lehe im 1. Satz schon mit 3:10 hinten, bevor er nach guter Aufholjagd noch knapp mit 21:23 verlor. Der 2. und 3. Satz wurde dagegen mit 21:19 und 21:17 gewonnen. (Sein Jubelschrei wurde in einigen fernen Ländern auf der Richterskala fälschlicher weise als Erdbeben interpretiert.)

Zwar nicht zum ersten Mal gewann Sebastian Jelitto sein 2. Herreneinzel, aber es war der erste Spieltag an dem er 2 Punkte zum Gesamtergebnis beisteuerte. Er gewann mit 21:17 und 21:17. Ralf Peters konnte sich im 3. Herreneinzel leider auch nicht durchsetzen 5:21 und 12:21.

Daniela Lüllmann hatte im Dameneinzel mit ihrer Erkältung zu kämpfen, der 1. Satz wurde klar mit 21:21 verloren, im 2. konnte Sie trotz 18:12 Führung leider auch nicht Punkten (20:22).Das Damendoppel ging kampflos an den BSC, der Gegner hatte nur eine Frau.

Jetzt lag es am Mixed Viola Lüllmann und Dieter Jankovec den nötigen Sieg Punkt einzufahren. Nachdem der erste Satz knapp gewonnen werden konnte (21:19) erteilte man dem Gegner im 2. Satz eine 21:8 Lehrstunde.

Bericht: Stefan Lehe

Anmerkung der Red.: Zu den obig aufgeführten Serien, Neuerungen und Bilanzen, eine Ergänzung. Daniela, Viola und Dieter haben bis jetzt eine positive Spielergebnisbilanz.

BSC Unna II – PSV Bork II - 7:1 ---> Aufstieg!!!

BSC Unna 2, 16.02.2008 (Hinspiel: 5:3 gewonnen)


Riesiger Jubel nach dem Matchball in Simone Halves Einzel – der wichtige vierte Punkt zur Aufstiegsentscheidung war gewonnen und Heinz Hiller konnte seine gelungene Überraschung – die Aufsteiger-T-Shirts – für uns auspacken.


Aber der Reihe nach: so nervös wie vor diesem Match waren wir schon lange nicht mehr, denn vor den Borkern hatten wir einigen Respekt - zumal wir ohne Ariane Schlüter (half der ersten Mannschaft) auskommen mussten.


Auf dem immer rutschiger werdenden Hallenboden fiel mit den Siegen in den drei Doppeln dann aber schon recht schnell eine Vorentscheidung - allerdings nicht ohne Kampf. Bis auf das zweite Herren-Doppel mit Philipp Schneider und Josef Le gingen die Sätze jeweils sehr knapp aus. Heinz Hiller und Jörg Halve benötigten sogar einen dritten und die Simone Halve und Sandra Bescherer mussten sich im zweiten Satz mit 23:21 ihren Sieg hart erarbeiten.


Damit fehlte nur noch ein Punkt und wir hatten noch fünf Möglichkeiten dafür. Die erste bot sich im ersten Herreneinzel, in dem der starke Christian Sievers aber Philip Bokelmann mit 21:14 / 21:18 nur wenige Chancen ließ.


Auch im dritten Einzel mit Josef Le gegen Jens Behnke schien es zunächst gar nicht für uns zu laufen. Doch bevor Jupp mit dem dritten Satz noch den Spieß umdrehen konnte, machte Simone im Einzel mit 21:14 und 21:7 alles klar.


Von da an konnten wir ohne jede Anspannung und in den Aufsteiger-Shirts auch noch die letzten beiden Punkte dieses Matches holen: Jörg gewann das zweite Einzel deutlich zu 9 und zu 8; und auch das Mixed brachten Sandra und Heinz klar mit 2:0 „nach Hause“. Und egal wie nun das letzte Saisonspiel ohne Jörg und Simone gegen Overberge ausgeht: wir bleiben uneinholbar an der Tabellenspitze.


Zu diesem klaren Erfolg haben viele Faktoren beigetragen. Zum einen – und das ist schon sensationell – haben unsere drei Damen Ariane, Sandra und Simone in der gesamten Saison nicht ein einziges Spiel abgegeben. Auch mit den gut eingespielten Herrendoppeln und dem Mixed konnten wir (fast) immer punkten, da durfte dann auch schon mal ein Einzel verloren gehen. Wichtige Anteile haben auch Fabian Eggelnpöhler, unsere überragende Nr. 1 in der Hinrunde, und Vanessa Heinrich und Kai Susen, die uns in wichtigen Spielen ausgeholfen haben. Vor allem aber war jeder bereit, sich für die Mannschaft richtig reinzuhängen, teamspirit eben. Eine rundum schöne Saison !


Und wie geht`s weiter ? Philip Bokelmann wird uns zum Studieren verlassen, Ariane schwankt noch ... und wir alle sind gespannt auf das Ergebnis der Spielersitzung.


Bericht: Jörg Halve



obere Reihe: Heinz Hiller, Philip Bokelmann, Jörg Halve, Philipp Schneider

untere Reihe: Josef Le, Sandra Bescherer, Simone Halve

es fehlt: Ariane Schlüter

Freitag, 15. Februar 2008

BSC Unna III verliert ersatzgeschwächt in Fröndenberg

11ter Spieltag BSC Unna 3, 11.02.2008

(Hinspiel 4:4 Unentschieden)

Nach der erwarteten Niederlage gegen Schwerte gab es heute eine unerwartet hohe 2:6 Klatsche in Fröndenberg. Erneut mussten 2 Stammherren, Sebastian Jelitto und Dieter Jankovec, ersetzt werden. Dafür bestritt Christian Wessel sein 3. Ligaspiel in der Rückrunde und gehört damit fest zum Kader. Die Niederlage resultiert aus einer Mischung aus Heimvorteil (relativ niedrige Decke, harter Holzparkettboden, Sauna ähnliche Temperaturen) und technischer Stärke des Gegners.

Begonnen wurde mit dem 1.Herrendoppel und dem Dameneinzel. Sowohl Thomas Voß und Stefan Lehe (13:21 und 10:21) als auch Daniela Lüllmann (10:21 und 9:21) mussten ihre Spiele glatt in 2 Sätzen verloren geben.

In dem Rhythmus ging es dann auch mit dem 2. Herrendoppel Ralf Peters und Christian Wessel (13:21 und 10:21) sowie Stefan Lehe (15:21 und 12:21) im 1. Herreneinzel weiter.

Lediglich das Damendoppel Daniela und Viola Lüllmann (21:11 und 21:13) sowie Thomas Voß (21:15 und 21:10) im 2. Herreneinzel konnten sich klar in 2 Sätzen durchsetzen.

Ralf Peters der heute das 3. Herreneinzel spielte, konnte das Spiel optisch gleichwertiger gestalten, als es das Ergebnis ausdrückt (9:21 und 11:21). Doch leider reichte es nicht zum Sieg.

Im letzten Spiel des Abends lieferte sich unser „Reserve“-Mixed Viola Lüllmann und Christian Wessel ein spannendes 3 Satz Match gegen einen starken Gegner. Der 1. Satz ging mit 15:21 an den Gegner. nach dem der 2. Satz knapp mit 24:22 gewonnen wurde, vergaß man vor lauter Freude die Konzentration und musste den 3. Satz mit 5:21 abgeben. Trotzdem, da wächst eine echte Alternative heran.

Bericht: Stefan Lehe

Anmerkung der Red. : BSC Unna III hat einer Verlegung zugestimmt und trat so selbst geschwächt an.

Montag, 11. Februar 2008

BSC Unna I gewinnt klar gegen BC Schwerte II

BSC Unna 1, 10.02.2008

( Hinspiel 4:4 Unentschieden)

Für die 1. Mannschaft des BSC Unna ist ab sofort jedes Spiel ein wichtiger Meilenstein für den angestrebten Aufstieg. Man darf jetzt in keinem Spiel mehr schwächeln, da auch TV Neheim II keine Schwächen zeigt. Da tut ein klarer Sieg, wie der gegen Schwerte, gut. Nach dem 4:4 im Hinspiel, war man schon gespannt, wie sich die Schwerter Mannschaft in der Halle in Unna präsentieren wird. Das es dann so klar für Unna ausging, hatte niemand erwartet.

Das 1. Herrendoppel mit Jens Granseier/Richard Hüwel wächst so langsam zu einer Einheit zusammen und konnte das Spiel, mit 21:18, 21: 9, klar für sich gestalten. Das 2. Herrendoppel, mit Karsten Zeitz/Fabian Eggelnpöhler, tat sich da schon etwas schwerer. Das Doppel siegten dann aber trotzdem in 2 Sätzen mit 26:24 und 22:20.

Das Damendoppel fuhren Sabine Petersen und Anke Olimski klar mit 21.7/21:8 ein. Dafür war das Damen-Einzel, gespielt von Sabine Petersen, schon ein kleiner Krimi. Nach 3 Sätzen, hieß die Siegerin dann doch, nach 16:21, 21:13, 21.19, Sabine Petersen. Sabine wird immer stärker.

Die Herreneinzel wurden alle drei gewonnen. So konnte das 1. Herreneinzel, mit Jens Granseier einen 21:14, 21:14 Sieg verbuchen. Aber auch Fabian Eggelnpöhler gab sich keine Blöße und siegte mit 21.14 und 21:9. Karsten Zeitz zeigte in seinem 3. Herreneinzel, dass seine Erfahrung und sein hohes technisches Niveau immer noch ausreichen, um Angreifer abzuwehren. So gewann auch er sein Spiel mit 21.16, 22.20.

Das Mixed mit Anke Olimski und Richard Hüwel brachte das Schwerter Mixed pur zur Verzweifelung. Im 2. Satz stellte der Herr von Schwerte leider das Spielen fast ganz ein, da tat einem seine Dame schon leid. Mit dem 21.17 und 21:7, waren somit das achte, gewonnene Spiel und zwei Punkte für den Aufstieg unter Dach und Fach.

Es spitzt sich auf ein richtiges Endspiel „ BSC Unna I gegen TV Neheim II“ zu. Dieses Spiel findet am 24.02.2008, 10 Uhr im Schulzentrum Süd, Herder-str. 14, in Unna statt. Zuschauer, zur Unterstützung der Heimmannschaft, sind immer herzlich willkommen

Bericht: Dieter Jankovec

Sonntag, 10. Februar 2008

Wieder ein klarer Erfolg für BSC Unna II !

VfL Kamen I – BSC Unna II 0:8

(Hinspiel: 8:0 gewonnen)


Samstag, 9. Februar, 18:00 Uhr

Das war der erste richtig klare Auswärtserfolg nach einigen „Wacklern“ in den letzten Wochen. Jetzt fehlt uns aus den verbleibenden beiden Spielen nur noch ein einziger Punkt um die Tabellenführung bis zum Ende zu halten und damit die Kreisliga aufzusteigen.


Heinz Hiller hatte sich unter der Woche beim Training am Knie verletzt, wollte aber trotzdem zumindest das Doppel spielen. Also mussten wir das Mixed mit Philip Schneider und Ariane Schlüter einmal ganz anders aufstellen. Gut dass die beiden im Training häufiger zusammenspielen. Mit 21:9 und 21:17 gab es ein klares Ergebnis.


Noch deutlicher gewann das selten zusammen spielende Damendoppel Sandra Bescherer/Simone Halve, nämlich mit 21:15 und 21:8. Die beiden Herrendoppel blieben diesmal in der eingespielten „Erfolgs“-Besetzung und ließen ihren Gegnern in klaren Zweisatzsiegen jeweils keine Chance.


Philipp Bockelmann, an dem der eMail-Verkehr der ganzen Woche ,ohne sein Verschulden, völlig vorbei gelaufen war, wurde kurzfristig vom romantischen Sonnenuntergang am Lüner See nach Kamen zitiert. Etwas verspätet und daher nicht ganz warm gab er nur den ersten Satz ab und entschied dann die nächsten beiden für sich.

Auch das zweite (Jörg Halve) und dritte Herreneinzel (diesmal: Josef Le) liefen gut und Ariane baute in ihrem Einzel ihre glatte 100%-Statistik weiter aus. Genau wie Sandra und Simone hat sie in der noch laufenden Saison noch nicht ein einziges Spiel verloren !


Gewöhnungsbedürftig in Kamen war die niedrige Hallenhöhe und die ungewohnten Zusatzlinien in der Verlängerung des Feldes. Unsere Heimhalle liegt uns immer noch am besten – das wissen nach dem nächsten Samstag hoffentlich auch die Borker, gegen die wir leider ohne Ariane auskommen müssen.


Bericht: Jörg Halve