Donnerstag, 18. Dezember 2008

BSC Unna IV holt 2. Punkt in Folge

9. Spieltag, 14.12.2008

Hektisch begann der letzte Spieltag der 4. Mannschaft zu Hause gegen TV Werne 4. Marion Ansorge verspätete sich und die Gegner bewiesen Fairness, indem sie sich bereit erklärten, 15 Minuten später anzufangen. Des weiteren musste der Krankheits- und Arbeitsbedingte Ausfall von Dieter Jankovec und Christian Markmann ausgeglichen werden. Thomas Pieper ging leicht angeschlagen in die Spiele. Dafür half Stefan Lehe aus der 5. Mannschaft aus.

Begonnen wurde mit den allen 3 Doppeln.

Melanie Markmann und Marion Völlmecke hatten im Damendoppel Pech, im 1. Satz und verloren sie unglücklich mit 21:23. Vermutlich noch geschockt von der knappen Niederlage kamen sie im 2. Satz nicht über ein 16:21 hinaus.

Das 2. Herrendoppel Heiko Polzer-Stefan Lehe hatte in der Formation noch nie unter Wettkampfbedingungen zusammen gespielt, was sich im 1. Satz auch direkt bemerkbar machte, mit 14:21 ging er deutlich an den Gegner. Im 2. Satz fand man sich besser zurecht und gewann relativ locker mit 21:13. Im 3. Satz sah es erst gar nicht gut aus, man lag ziemlich schnell mit 2:6 hinten, bevor man einen Gang höher schaltete und das Match mit 21:18 noch für sich entschied, was bei den Gegnern einige Fragezeichen auf den Gesichtern hinterließ.

Während das 2. Herrendoppel schon feierte, wurde im 1. Herrendoppel noch gespielt. In einem Hammer-Match setzten sich Thomas Pieper und Volker Nückel, getragen von der heimischen Kulisse, mit 21:17, 14:21 und deutlich mit 21:12 durch. Damit waren 2:1 Punkte auf der Haben Seite.

Dadurch, dass die anderen Mannschaften erst später spielten, konnten alle 4 Einzel gleichzeitig gespielt werden.

Thomas Pieper spielte das 1. Herreneinzel, leicht angeschlagen. Mit dem 3 Satz Match des HD in den Knochen, musste er sich gegen einen sehr spielstarken Gegner mit 17:21 und 14:21 geschlagen geben.

Volker Nückel musste im 2. Herreneinzel antreten. Er warf noch mal alles an Erfahrung und was der Körper noch zu bieten hatte in die Waagschale und gewann mit gefühlten 2 Litern weniger Flüssigkeit mit 21:17 und 21:15. Respekt für die Leistung, da sein Gegner nicht gerade lauffaul war.

Marion Ansorge lieferte sich einen 3 Satz Krimi im Dameneinzel. Nachdem der 1. Satz klar mit 14:21 verloren ging, holte sie sich den 2. Satz mit 21:16. Im 3. Satz verlor sie aufgrund der Unruhe in der Halle, die restlichen 3 Mannschaften incl. Gegner trafen langsam ein, die Konzentration und verlor mit 16:21.

Heiko Polzer durfte sich im 3. Herreneinzel mit einem technisch sehr hochwertigen Gegner auseinandersetzen. Jedoch schaffte es Heiko, seinem Gegner im 1. Satz die Grenzen mit 21:16 aufzuzeigen. Der 2. Satz ging dann mit 19:21 denkbar knapp an Werne. Jetzt musste Heiko den 3 Sätzen im Herrendoppel und den bisher gezeigten Laufleistungen Tribut zollen. Mit 16:21 ging der 3. Satz ebenfalls an Werne.

Jetzt lag es dem Mixed Stefan Lehe-Melanie Markmann das Unentschieden zu holen. Mit der Erfahrung von 0 gemeinsamen Meisterschaftsspielen ging man die Sache an. Das konnte der Gegner aber nicht lange als Vorteil nutzen. Man hatte sich schnell eingespielt und holte angefeuert von der immer größer werdenden Heimkulisse mit 21:16 und 21:11 den letzten Punkt für das Unentschieden.

An diesem letzten Spieltag im Jahre 2008 gelang dem BSC Unna, sozusagen als Sahnehäubchen auf einer bisher erfolgreich verlaufende Saison, das Kunststück mit 6 Senioren und 2 Jugendmannschaften keine Niederlagen eingesteckt zu haben. Das können garantiert nicht viele Vereine von sich behaupten. Damit kann das Jahr abgeschlossen werden, man darf gespannt sein wie es im neuen Jahr weitergeht.

Bericht geschrieben: Stefan Lehe

Montag, 15. Dezember 2008

BSC Unna VI holt gegen TV Städt.-Rahmede III einen 5:3 Sieg.

9.Spieltag, 14.12.2008

Die 6. Mannschaft ist stolz auf ihren ersten erspielten Sieg! Dabei ist auch besonders Michael Ressel hervorzuheben, der erstmalig sein Einzel gewonnen hat!

Doch nun der Reihe nach: Auf Wunsch des Gegners begannen wir mit dem Mixed Peter Zimmer/Gabi Rütz gegen Brain Janson/Chantal Roux. Dies endete leider nach ausgeglichenem Zwischenstand 21:16 und 16:21 im dritten Satz deutlich für den Gast 10:21.

Zeitgleich spielten Michael Briel und Michael Ressel das 1. Herrendoppel gegen Rolf Feldmann und Martin Mussmann. Auch dieses Spiel ging über 3 Sätze und nachdem der 3. Satz schon fast sicher für die Unneraner schien, mit einer 20:15 Führung, machten es die Gäste noch einmal so richtig spannend, bevor das Spiel mit 15:21, 22:20 und 23:21 an den BSC Unna ging. Das 2. HD ging kampflos an den BSC Unna 6 und brachte eine zwischenzeitliche Führung von 2:1 ein.

Es folgte das 1. Herreneinzel mit Michael Briel gegen Brain Janson, das Michael sicher, aber sicherlich spannend im 2. Satz mit 21:14 und 21:19 gewann.

Das 2. HE hat Michael Ressel gegen Rolf Feldmann sicher mit 21:10 und 21:14 für sich entschieden. Dieses Spiel hat für Michael aber sicher einen ganz besonderen Stellenwert, da er nun endlich seinen ersten Sieg im Herreneinzel einfahren konnte! Gratulation dazu und der BSC Unna 6 führt mit 4:1 Punkten.

Das 3. HE Jörg Kannengießer gegen Martin Mussmann hat die Gastmannschaft mit einem 12:21 und 15:21 sicher für sich entschieden.

Auch das Damendoppel in der Aufstellung Angelika Briel/Gabi Rütz war mit einer 11:21 11:21 Niederlage chancenlos gegen die Gastdamen Anne Hassenflug/Chantal Roux.

So musste das Dameneinzel am Schluss die Entscheidung bringen. Aber auf unsere starke Einzeldame Maren Jeschke ist Verlass! Sie brachte sicher den Siegpunkt für die 6. Mannschaft in ihrem Spiel gegen Anne Hassenflug mit einem deutlichem Ergebnis 21:6 und 21:12.

So reiht sich auch die 6. Mannschaft mit ihrem Sieg ein, in das so erfolgreiche Wochenende für den BSC Unna.

Bericht geschrieben: Gabi Rütz

Sonntag, 14. Dezember 2008

BSC Unna III – Lethmather TV III 6:2

9.Spieltag, 14.12.2008

Mit einer kleinen Siegesserie gehen wir in die Winterpause - eigentlich schade, denn gerade jetzt scheinen wir eine gute Form gefunden zu haben. Immerhin bringt uns die gelungene Revanche gegen Letmathe (Hinspiel 2:6) ein wenig Luft im Abstiegskampf und sorgt zunächst für ein ausgeglichenes Punktekonto.

Und das kam so:
Letmathe war nur mit einer Dame angereist und hatte uns einen Punkt schon `mal geschenkt.
Aber in den beiden Herrendoppeln hatten unsere Gegner diesen kleinen Vorsprung schnell wieder wett gemacht: jeweils in zwei knappen Sätzen unterlagen Heinz und Jörg im 1. Herrendoppel unglücklich mit 16:21/21:23, ebenso Josef und Philipp mit 19:21/18:21 im 2. Herrendoppel.

Das sollten aber die einzigen Punkte unserer Gegner bleiben, denn in den Herreneinzeln gewannen wir ohne Satzverlust drei Punkte (Alexander Loch, 24:22 / 21:19, Jörg Halve 21:14/ 21:16 und Philipp Schneider 21:16 / 21:12).

Jetzt fehlte nur noch ein Punkt aus dem Mixed zum Überraschungssieg. Und den gab es durch Sandra Bescherer und Heinz Hiller – auch wenn sie es im zweiten Satz nach einem kleinen Einbruch spannend werden ließen (21:10, 16:21, 21:10).

Die Letmather Dame verzichtete anschließend mit Hinweis auf die Verletzungsgefahr in unserer Halle auf ihr Einzel – schade, denn so konnte Daniela nach zwei Stunden Wartezeit nicht auf sportliche Weise zeigen, dass wir auch den 6. Punkt noch geholt hätten.

Mittlerweile kann man die Temperaturen und den extrem rutschigen Boden in unserer Halle schon als klaren Heimvorteil ansehen – das ließe sich nur noch steigern, wenn wir mal ein Spiel in der Eishalle am Bergenkamp austragen würden. Heimvorteil auf der einen Seite – Verletzungsrisiko auf der anderen: vielleicht kann die Stadt die Winterpause ja dazu nutzen, wieder für angemessene Spielbedingungen zu sorgen.
Am 18. Januar können wir jedenfalls in Leckingsen den nächsten Schritt gegen den Abstieg machen.
Bericht geschrieben: Jörg Halve

Samstag, 13. Dezember 2008

BSC Unna V fährt gegen TV Neheim IV den 2.Sieg in Folge ein

9.Spieltag, 13.12.2008

Nachdem man das Hinspiel in einer extrem kalten merkwürdigen Halle mit 2:6 verloren hatte wurde heute im Heimspiel zumindest von den Temperaturen her unter gleichen Bedingungen gespielt. Um so erfreulicher der Ausgang für die 5. Mannschaft des BSC Unna.

Die beiden Herrendoppel spielten fast exakte Kopien der Spiele gegen BSC Unna 6.

Das 1. Herrendoppel Stefan Lehe-Sebastian Jelitto gewann den 1. Satz denkbar knapp mit 22:20, der 2. Satz wurde ungefährdet mit 21:14 eingefahren.

Das 2. Herrendoppel Thomas Voß-Robert Neuhaus gönnte sich einen 3 Satz Sieg.
Mit 21:11 wurde der 1. Satz überlegen gewonnen, der 2. ging mit 20:22 knapp verloren. Der 3. Satz entwickelte sich zu einem Krimi und wurde knapp mit 21:18 gewonnen. Der 2. Sieg in Folge für das neu formierte 2. Herrendoppel.

Das Damendoppel ging kampflos an den BSC, damit führten wir 3:1.
Denn Sabrina Hüsken hatte nämlich in der Zeit ihr Einzel verloren, obwohl sie im 1. Satz bereits mit 17:10 führte musste sie sich mit 17:21 und 10:21 geschlagen geben.Schade, man hätte ihr zumindest das erzwingen eines 3. Satzes gegönnt.

Den spannensten Schlagabtausch, obgleich in 2 Sätzen gewonnen, lieferte sich Sebastian Jelitto mit seinem Gegner im 1. Herreneinzel. In einem hochgradig technisch anspruchsvollem Match setzte er sich mit 24:22 und 25:23 durch. Beide Spieler boten Badminton zum Zunge schnalzen. Ein tolles Match!
Damit hatten wir das Unentschieden schon in der Tasche.

Jetzt gab es noch 3 Chancen den Sieg nach Hause zu holen. Zeitgleich spielten das 2. und 3. Herreneinzel sowie das Mixed.

Das Mixed trat zum 1. Mal in der Formation Stefan Lehe-Linda Stieler an und holte in 2 Sätzen den Siegespunkt. Der 1. Satz wurde ungefährdet mit 21:11 gewonnen. Im 2. Satz führte man bereits mit 11:1 bevor man den Gegner zu locker nahm und noch knapp mit 21:19 gewann.

Robert Neuhaus lieferte sich im 3. Herreneinzel ebenfalls ein spannendes Match, welches aber leider knapp in 3 Sätzen verloren wurde. 17:21, 21:18 und 19:21. Respekt an Robert für die Leistung, der ja schon im Doppel über 3 Sätze gehen musste.

Auch Thomas hatte ja schon das 3 Satz Match aus dem Doppel in den Knochen und unterlag in 3 Sätzen gegen einen sehr starken Gegner mit 22:20, 19:21 und 11:21. Auch hier wurde dem verwöhnten Badminton-Auge einiges geboten.

Jetzt sind wir aktuell 4. und damit erst mal vom Abstieg etwas entfernt und können beruhigt das Jahr ausklingen lassen. Danke und Anerkennung an alle Spielerinnnen und Spieler der 5. Mannschaft für die bisher gezeigten Leistungen. Mir hat die Saison bisher großen Spaß gemacht.
Bericht geschrieben: Stefan Lehe

Dienstag, 9. Dezember 2008

BSC Unna IV bestätigte gegen VfL 1854 Kamen I das 4:4 der Hinrunde.

8. Spieltag, 07.12.2008

Wie schon beim Saisonstart hatte es die 4. Mannschaft des BSC Unna auch im ersten Spiel der Rückrunde mit der 1. Mannschaft des VfL 1854 Kamen zu tun. Der BSC Unna bestätigte das Ergebnis der Hinrunde und spielte auch zu Hause 4:4.

Seinen Einstand in der 4. Mannschaft gab bei seinem ersten Spiel für den BSC Unna, Thomas Pieper. Thomas musste gleich im 1. Herrendoppel zusammen mit Volker Nückel ran. Man merkte ihm seine Nervosität am Anfang doch ein wenig an, die er aber im Spiel dann ganz ablegte. Ein sehr spannendes und ausgeglichenes 1. Herrendoppel endete nach 3. Sätzen dann doch leider mit 21:16, 22.24 und 17.21 mit einem Sieg der Kamener.

Da Dieter Jankovec krankheitsbedingt ausfiel, musste auch das 2. Herrendoppel in neuer Aufstellung spielen. Heiko Polzer und Christian Markmann erledigten ihre Aufgabe hervorragend und siegten, im zweiten Satz sogar ganz klar, mit 21:17, 21:6.

Das Damendoppel, mit Marion Völlmecke und Marion Ansorge spielte stark und unterlag erst im dritten Satz mit 21:17, 12:21, 17:21. Danke, den Kamenern für die Hilfe bei der Unterbrechung durch die Verletzung von Marion Ansorge. Das war gelebte Sportlichkeit.

Das Dameneinzel von Marion Ansorge ging dann, wohl auch noch durch die Verletzungsbeeinträchtigung, doch klar mit 21:11 und 21:7 an Kamen.

Thomas Pieper, der das 1. Herreneinzel spielte, wurmte wohl immer noch die im 1. HD erlittene Niederlage, im 1. Spiel für den BSC Unna. Entsprechend spielte er auf und holte sich den ersten Sieg klar mit 21: 9 und 21.10.

Aber auch das 2. Herreneinzel, das nun Volker Nückel spielte, ging mit 21:15, 21.14, ohne große Probleme für den BSC über die Bühne. Heiko Polzer, der das 3. Herreneinzel bestritt, hatte gegen seinen Gegner mit 21:10 und 21:11 auch wenig Probleme.

Es lag, wie so oft in den Spielen, beim Stande von 4:3 für den BSC Unna, wieder am letzten Spiel des Tages, dem Mixed, ob es ein Sieg für den BSC wird oder ein 4:4.

Auch das Mixed musste wegen Dieters Ausfall mit einem neuen Herren besetzt werden. Christan Markmann übernahm die Herausforderung, mit seiner Frau das Mixed zu spielen. Leider verlor das Mixed Melanie Markmann/Christian Markmann mit 10.21, 12:21. Damit stand es 4.4. Beide Seite waren mit dieser sportlichen Begegnung rundherum zufrieden.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

BSC Unna VI spielt 3:5 gegen BSC Unna V

8. Spieltag, 07.12.2008

Wie schon beim Saisonstart hatten die Mannschaft BSC Unna 6 keine großen Chancen gegen den BSC 5 zu gewinnen. Bloß dieses mal waren die Ergebnisse doch etwas knapper, als beim ersten Aufeinandertreffen.

Die Spiele im Einzelnen:
Das Herrendoppel, Michael Ressel / Michael Briel, gegen Stefan Lehe / Sebastian Jelitto musste den 1. Satz mit 20:22 knapp abgeben. Leider konnte die Konzentration im 2. Satz nicht beibehalten werden und somit wurde der 2.Satz deutlich mit 11:21 verloren.

Das 2. Herrendoppel, Jörg Kannengiesser / Hubert Fähnrich, gegen Thomas Voß / Robert Neuhaus hielt das Spiel lang offen und musste sich erst nach 3 Sätzen geschlagen geben, mit jeweils 11:21; 21:19; 17:21.


Das Herreneinzel M.Ressel gegen Thomas Voß ging klar und deutlich mit 12: 21 und 14:21 verloren. M. Briel gegen Sebastian Jelitto war das längste Spiel des Vormittags. Es ging über 3.Sätze. Michael verlor leider mit 16:21; 21:16 und 15:21. Hubert Fähnrich konnte nach längerer Pause sein Spiel gegen Christian Wessel mit jeweils 21:14; 21:14 sich entscheiden.

Nun zeigte sich, dass die BSC Unna 6 sehr stark aufspielende Damen hat.

Das lang ersehnte Dameneinzel Maren Jeschke gegen Sabrina Hüsken wurde mit 21:6 und 21:10 klar und ungefährdet gewonnen.

Das Damendoppel Gabi Rütz / Maren Jeschke gegen Linda Stieler/ Samira Motacek holte mit
21 :12; 22:20 klar den Punkt für den BSC 6.

Das Mixed mit Gabi Rütz / Peter Zimmer gegen Linda Stieler / Ralf Peters ging mit 17:21; 9:21 klar und deutlich an die Mannschaft vom BSC Unna 5.

Fazit: Und somit haben wir wie im Hinspiel 5:3 verloren, aber davon geht die Welt nicht unter.

Bericht erstellt: Angelika Briel

Montag, 8. Dezember 2008

BSC Unna I geht erfolgreich in die Rückrunde!

8. Spieltag, 07.12.2008

Der Start in die Rückrunde verlief am Sonntag für die 1. Mannschaft in heimischer Halle erfolgreich. Mit einem 6:2 Erfolg gegen TV Werne 2 sehen die Spieler/innen den Aufstieg in die Bezirksliga jetzt als unvermeidbar an.

Den ersten Punkt für den BSC holte das Damendoppel Anja Sorger-Hartema und Ariane Schlüter. Mit 21:8 und 21:5 ließen sie den Gegnerinnen keine Chance.

Das 2. Herrendoppel mit Kai Susen und Fabian Eggelnpöhler musste sich leider in 3 Sätzen geschlagen geben. Nachdem Kai und Fabian den ersten Satz mit 21:9 deutlich für sich entscheiden konnten, war beim 2. und 3. Satz „der Wurm“ drin. Mit 15:21 und 13:21 ging der Punkt an die gegnerische Mannschaft vom TV Werne. Somit stand es 1:1 in der 40. Minute.

Gewohnt souverän gewann Marco Günther sein 1. Herreneinzel mit 21:13 und 21:11. Auch im 1. Herrendoppel mit Jens Granseier zeigten beide ihre spielerische Überlegenheit und gewannen ebenfalls in nur 2 Sätzen mit 21:14 und 21:12.

Das Dameneinzel war diesmal eine klare Angelegenheit und Anja Sorger-Hartema konnte es in 2 Sätzen mit 21:6 und 21:6 für sich entscheiden.

Kai Susen gewann sein 3. Herreneinzel gewohnt sicher mit 21:18 und 21:12.

Auch das Mixed mit Ariane Schlüter und Fabian Eggelnpöhler gewann in 3 Sätzen mit 21:11, 20:22 und 21:12.

Sehr spannend war das 2. Herreneinzel von Jens Granseier. Nachdem der Gegner im Hinspiel gegen Kai angetreten war, musste diesmal Jens gegen ihn spielen. Wie in der Hinrunde wurde es auch jetzt wieder ein sehr hart umkämpftes Spiel, das Jens im 3. Satz ganz knapp verlor. Mit 17:21, 21:9 und 24:26 musste er sich geschlagen geben.

Die Mannschaft hofft nun den Vorsprung von 5 Punkten halten, bzw. noch ausbauen zu können bis zum Saisonende. Die Wahrscheinlichkeit, dass aus dem Aufstieg nichts wird, wurde auf jeden Fall am 8. Spieltag wieder ein bisschen geringer.

Bericht geschrieben: Anja Sorger-Hartema

Sonntag, 7. Dezember 2008

Unna III gewinnt gegen TV Städt. Rahmede II mit 8:0

8.Spieltag, 07.12.2008

Zum Start der Rückrunde gelang uns ein klarer 8:0-Sieg gegen den Tabellenletzten TV Rahmede. Nach diesem Erfolgserlebnis liegen wir in der Kreisliga en zwischenzeitlich auf dem 5. Platz, allerdings nur mit einem Punkt vor den Mannschaften aus Leckingsen und Schwerte. Um den Abstieg sicher zu vermeiden, müssen wir am Ende mindestens den 6. Platz erreichen.

Auch ohne unsere Nr.1 (Alex war zum Perlentauchen im Sauerland) brauchten wir diesmal kein Spiel abzugeben, mussten aber viermal in den dritten Satz: zum Beispiel im Damendoppel. Simone Halve und Daniela Lüllmann ließen aber nach 21:18 und 18:21 im dritten Durchgang mit 21:13 nichts mehr anbrennen.

Heinz Hiller und Jörg Halve hatten im ersten Herren-Doppel mit 21:7 und 21:13 keine Schwierigkeiten mit ihren Gegnern. Im zweiten Herren-Doppel nahmen sich Philipp Schneider und Josef Le zunächst Zeit, um ins Spiel (6:21) zu finden und zitterten sich schließlich mit 22:20 im dritten Satz zum verdienten Kampfsieg.

Josef war nach seiner Trainingspause - bedingt durch eine Daumenverletzung - nach anfänglichen Schwierigkeiten - auch im Einzel erfolgreich. Nach verlorenem ersten Satz erkämpfte er sich mit 21:16 und schließlich dann auch klar mit 21:11 seinen zweiten Sieg in dieser Saison.

Philipp (21:13, 21:13), Jörg (21:8, 21:6) und Daniela (21:14, 21:18) setzten sich in ihren Damen-Einzeln eindeutig gegen ihre Gegner/in durch.

Sandra Bescherer und Heinz Hiller mussten auf ihren Einsatz im Mixed am längsten warten. Vielleicht ging der erste Satz auch deshalb in die Hose (19:21), die beiden folgenden dafür aber klar an uns (21:11, 21:13).

Die Rahmeder waren faire Verlierer und ließen sich von uns mit Würstchen, Kuchen und Bier trösten. Beim Hinspiel hatten sie uns sehr nett verpflegt. Wir sind `mal gespannt, ob sie ihr Versprechen einhalten, Lendringsen am kommenden Wochenende Punkte abzunehmen. Für uns geht’s im letzten Spiel des Jahres am 14. Dezember gegen den Tabellennachbarn Letmathe zu Hause um einen Platz im sicheren Mittelfeld.

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Sonntag, 23. November 2008

BSC Unna I und II, ungeschlagen in der Hinrunde!

23.11.2008, Ende Hinrunde der Saison 08/09

Nachdem die Hinrunde in allen Liegen nach dem 7. Spieltag beendet ist, heißen die Tabellenführer, in ihren jeweiligen Staffeln, in der Kreisliga „BSC Unna II“ und in der Bezirksklasse „BSC Unna I“.

Die 1. Mannschaft des BSC Unna liegt nach packenden Spielen ungeschlagen und mit 5 Punkten Vorsprung auf Platz 1 und bereitet sich nun auf die Rückrunde vor. Erklärtes Ziel ist natürlich der Aufstieg in die Bezirksliga.

Aber auch die 2. Mannschaft führt mit 5 Punkten die Tabelle der Kreisliga an. Auch hier kann man auf ein ausgeglichenes Punktekonto blicken. Die Gegner werden es auch in der Rückrunde schwer haben.

Die Mannschaft BSC 3 hat einen guten 6. Platz in der Hinrunde erreicht. Ziel der Rückrunde ist es jedoch, den Klassenerhalt zu sichern und evtl. noch ein paar Plätze gut zumachen.

Zufrieden ist auch der BSC 4 mit seinem 6. Tabellenplatz. Zwar hat man sich einige Punkte und Siege mehr gewünscht, aber für die Rückrunde wird eine Verbesserung des Punktekontos anvisiert.

Spannend hingegen war in dieser Saison das interne Vereins-Duell der BSC Unna 5 und BSC Unna 6. Klarer Favorit war die 5. Mannschaft, die schon Erfahrungen im Spielbetrieb vorzeigen konnte. Der BSC Unna 6 wurde neu aufgestellt und startete ohne Erwartungen in die Saison. Trotzdem liegt die BSC Unna 6 mit Platz 5 noch 2 Plätze vor dem BSC Unna 5.

Abschließend kann der BSC Unna eine überaus erfolgreiche Bilanz ziehen. Sicherlich wird es in der Rückrunde nicht einfacher. Nicht für die, die um den Aufstieg spielen möchten und auch nicht für die, die die Klasse erhalten wollen.

Bericht geschrieben: Angelika Briel

Dienstag, 18. November 2008

BSC Unna I, ungeschlagen in der Hinrunde!

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Mit einem weiteren Sieg gegen BSC Overberge 1 konnte die 1. Mannschaft die Tabellenführung ausbauen und die Hinrunde erfolgreich abschließen.

Das Spiel am Samstag begann zunächst früher als erwartet. Die Mannschaft von Overberge ist unerwartet eine Stünde eher eingetroffen. Nachdem alle Spieler dann zusammengetrommelt waren, lief trotzdem alles nach Plan.
So konnte die Mannschaft einen weiteren 8:0 Sieg einfahren. Blitzartig schnell verlief der Mannschaftskampf dann auch. So konnte die gesamte Halle genutzt werden. Zudem gab es nur ein Dreisatzmatch. Jens Granseier hat eben noch viel Freude beim Spielen.

Trotzdem gab es einige knappe und spannende Sätze. Ariane Schlüter bot ein aufregendes schönes Spiel und entschied ihr Einzel mit 21:16 und 21:19. Mit Ariane und Anja Sorger-Hartema hat die Mannschaft den Luxus, dass beide Einzel spielen können. Wer von den beiden die stärkere Einzelspielerin ist, bleibt ungeklärt. Die beiden würden ein spannendes Duell ausspielen.

Anja und Fabian Eggelnpöhler konnten das Mixed mit 21:17 und 21:14 umkämpft, aber dann doch deutlich für sich entscheiden. Das Mixed-System scheint Fabian zu lieben. Hier liegt Seine Quote bei 100 Prozent.

Durch die drei Doppel konnte die Mannschaft souveran und direkt mit 3:0 in Führung gehen. Marco Günther baute die Führung durch sein Einzel weiter aus. Er traf auf den wohl stärksten Einzelgegner bisher. Gegen Sascha Maylander geriet er doch im zweiten Satz auch außer Atem. Die beiden lieferten sich intensive Ballwechsel. Schließlich musste Sascha, mindestens ebenso außer Atem, klein beigeben.

Kai Susen entpuppte sich im Laufe der Saison als starker Einzelspieler. Bisher im Einzel ungeschlagen kämpfte er sich durch den ersten Satz mit 23:21 und gewann schließlich den zweiten Satz mit 21:10. Er sicherte damit den Sieg.

Dann bleibt nun die Rückrunde abzuwarten. Mit nun 5 Punkten Vorsprung ist der erste Platz und somit der Aufstieg in die Bezirksliga zu verteidigen.

Bericht geschrieben: Jens Granseier

Montag, 17. November 2008

BSC Unna I „ Herbstmeister“, nach einem 8:0-Sieg gegen BSC Overberge I

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Zu Gast war am Samstag, den 15.11.08, der BSC Overberge1. Da Overberge die Spielverlegung nicht mitbekommen hatte, mussten wir unsere Mannschaft etwas eher zusammentrommeln.

Begonnen wurde wie gewohnt mit den Doppeln. Das 1. Herrendoppel Granseier/Günther gewannen sein Doppel glatt in zwei Sätzen (21-12,22-20). Ebenso klar lief das 2. Herrendoppel Eggelnpöhler/Susen (21-13,21-14). Das stark spielenden Damendoppel Schlüter/Sorger konnte auch wie gewohnt (21-15,21-12) klar gewonnen werden.

Es war halt Samstagabend und es hatte den Anschein, dass alle noch etwas vor hatten. So wurden auch schnell die Einzel gespielt. Das 1. Herreneinzel mit Marco Günther ging an den BSC Unna, wobei man sagen muss, dass Marco heute mehr zu kämpfen hatte als er es diese Saison gewohnt ist. Nach dem Kampf mit seinen guten Gegner endete das Spiel 21-15, 21-10 für Marco.

Kai Susen spielte zeitgleich das 3. Herreneinzel. Auch er kam sehr schleppend ins Spiel. Daher wurde der erste Satz dementsprechend knapp mit 23-21 gewonnen. Im zweiten Satz spielte er dann sein Können wieder ganz aus und gewann diesen mit 21-11.

Damit war der Mannschaftssieg schon mal gesichert.

Das 2. Herreneinzel sollte mal wieder zu einem echten Krimi werden. Dieses hatte bereits der Gegner von Jens Granseier vor dem Spiel angedeutet. Und er versprach nicht zu viel. Im ersten Satz musste sich Jens noch an seiner Gegner gewöhnen. Die beiden spielten nahezu die gleiche Technik. Es war ein harter Kampf, jedoch gewann Jens Granseier nach drei Sätzen 16-21,21-13,21-15.

Das Dameneinzel mit Ariane Schlüter wurde auch recht deutlich in zwei Sätzen 21-16,21-19 gewonnen. Ariane spielte sehr souverän ihr Spiel und hielt die Gegnerin damit auf Abstand.

Das abschließende Mixed Anja Sorger/Fabian Eggelnpöhler war auch eine ungefährdete Angelegenheit. Nach zwei Sätzen 21-17,21-14 war dann das 8-0 gegen den BSC Overberge 1 klar.

Damit ist der BSC Unna ungeschlagen an der Tabellenspitze. Mit einem 5 Punkte Vorsprung geht es nun in die Rückspiele, wo wir versuchen werden den Vorsprung zu halten und in die Bezirksliga aufzusteigen.

Bericht geschrieben: Fabian Eggelnpöhler

BSC Unna II "Herbstmeister", nach 6:2 Sieg gegen BC Bergkamen III.

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Trotz einer ersatzgeschwächten Mannschaft des BSC M2, konnte das Spiel in Bergkamen stattfinden. Das erste HD mit Karsten Seitz und Christian Grieger benötigte mal wieder eine „Warmlaufzeit“ und vergab daher ihren ersten Satz knapp mit 25:23. Sie konnten dann aber, wie gewohnt, die beiden folgenden Sätze mit 21:12 und 21:15 ohne große Mühe für sich entscheiden. Das HD2, Dirk Bittmann/Jörn Gurlitt, verlor sein Spiel mit 19:21, 15:21 klar in 2 Sätzen.

Für eine Überraschung sorgte Jörn Gurlitt, der kurzfristig bereit war, der 2. Mannschaft auszuhelfen. Er konnte das 3 HE sicher mit 21:10 und 21:8 für sich entscheiden und damit einen verloren geglaubten Punkt für den BSC erringen. Durch den Ausfall von Nils Holt und Richard Hüwel rückten Karsten Zeitz in das 1HE und Christian Grieger in das 2HE auf. Karsten Zeitz gewann sein Spiel 23:21, 21:16 in 2 Sätzen. Eine Überraschung erlebte dann Christian Grieger, durch eine 2 Satzniederlage (19:21, 17:21) gegen seinem ehemaligen Mannschaftskollegen Detlef Hahn.

Die Damen des BSC Unna 2, in der Aufstellung Anke Olimski und Viola Lüllmann, spielten wie gewohnt sicher. Das Dameneinzel entschied Anke sicher mit 21:17, 21:10 für sich. Eine Verletzung einer der Gegnerinnen im DD zwang zu einem Abbruch dieses Spieles. Das GD konnte daher nicht ausgetragen werden. Somit gingen zwei weitere Punkte kampflos an BSC Unna 2 . Der klare 6:2 Sieg für den BSC Unna stand damit fest.



Bericht geschrieben: Dirk Bittmann

BSC Unna III spielt 2:6 gegen Letmather TV III

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Klassenerhalt – So wird das Ziel der dritten Mannschaft für diese Saison lauten müssen. Am letzten Samstag wurde erneut die Reise Richtung Sauerland angetreten., um das letzte Hinrundenspiel beim Letmather TV zu absolvieren. Mit einem Punkt Vorsprung startete der BSC Unna. So stand es schon vor Beginn der Herrendoppel 1:0 für den BSC, da der Gastgeber kein Damendoppel stellen konnte.

Das erste Herrendoppel mit Josef Le und Alexander Loch wurde klar vom Doppel aus Letmathe dominiert und verlor so mit 12.21, 10:21. So war der Vorsprung von Unna schon ausgeglichen. Im zweiten Herrendoppel kämpften Heinz Hiller und Jörg Halve leider vergeblich um den 2. Punkt. Sie verloren knapp mit 17:21, 19:21.

Auch in den Herreneinzeln war der Gastgeber dem BSC Unna immer einen Schritt voraus. Alexander Loch verlor das 1. Herreneinzel mir 12:21, 10:21. Jörg Halve konnte lange Zeit im 2. Herreneinzel gut mithalten. Verlor dann aber doch mit 17:21, 19:21. Josef Le fand im 3. Herreneinzel gar nicht ins Spiel und gab sein Einzel klar mit 6:21 uns 8:21 ab.

Im Gegensatz zu den anderen Spielen vorher, zwang das Mixed den Gastgeber sogar in einen dritten Satz. Leider ging ein sehr ausgeglichenes Spiel dann doch noch mit 12:21, 21.17, 19:21 verloren.

Der spielerische Ehrenpunkt wurde durch Simone Halve erkämpft. Sie entschied das Dameneinzel in einem hart umkämpften Dreisatz-Match mit 12:21, 21:17, 21:19 für sich.

So lautete das Endergebnis: Letmather TV III gegen BSC Unna III 2:6, was, nach Abschluss der Hinrunde, gleichzeitig den 6. Tabellenplatz bedeutet. Die 3. Mannschaft wird sich aber in der Rückrunde zu steigern wissen und so die Klasse halten, was für alle ein ausgemachtes Ziel ist.

Bericht geschrieben: Alexander Loch

BSC Unna IV verliert knapp 3:5 gegen TV Werne IV

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Am 7. und damit letzten Spieltag der Hinrunde kam es noch einmal zu einer spannenden und kurzweilige Begegnung zwischen BSC Unna 4 und TV Werne 4. Der Ausgang der Begegnung war bis kurz vor Schluss noch völlig offen.

Das 1. Herrendoppel mit Heiko Polzer und Volker Nückel spielte wieder einmal gut mit, schaffte es aber auch im letzten Spiel der Hinrunde leider nicht, den ersten Sieg im 1. HD einzufahren. Man unterlag mit 16:21 und 14:21. Das 2. Herrendoppel mit Christian Markmann/Dieter Jankovec zwang den Gegner zwar in den 3. Satz. Es gelang aber nicht, „den Sack zuzumachen“. So konnte der 3. Sieg im 2.HD leider nicht realisiert werden. Beide Doppel müssen sich in der Rückrunde erheblich steigern, wenn man da wichtige Punkte sammeln will.

Das Damendoppel könnten zu einer festen Größe im „Punkte holen“ werden“ . Mit 21:10, 21:7 gewann dieses Mal die Konstellation Marion Völlmecke/Melanie Markmann, zu ihrer eigenen Überraschung auch noch ziemlich klar. Das war der 3. Sieg in der Hinrunde. Aber auch das Dameneinzel kommt so langsam auf Touren. So gewann Marion Ansorge ihr Spiel klar mit 21:12, 21:14. Das war zugleich den 2. Sieg im DE.

Volker Nückel, unser 1. Herreneinzel, mobilisierte im letzten Spiel noch einmal alle Kräfte. Leider blieb der verdiente Lohn aus. Mit 16:21 und 17:21 gab er das Spiel ab. So blieb es bei einem Sieg in der Hinrunde. Heiko Polzer verlor sein Spiel, trotz großem Einsatz, leider deutlich mit 7:21, 13:21. Es wurde so leider nichts, mit dem 3. Sieg der Saison im 2.HE . Das 3. Herreneinzel spielte Christian Markmann, der sich gerne für die knappe Niederlage im 2.HD revanchiert hätte. Sein Gegner lies das aber leider nicht zu und so verlor Christian in einem guten Spiel mit 21:11, 21: 10 doch noch klar. Es bleibt somit bei 2 Siegen im 3. HE.

Ein Mannschafts-Sieg war nicht mehr drin. Aber das Mixed mit Melanie Markmann und Dieter Jankovec konnte noch für eine Ergebniskosmetik sorgen. Das Mixed lies sich auch im letzten Spiel der Hinrunde nicht aus dem Konzept bringen und gewann mit 21:14, 21: 13. Damit landete das Mixed den 6. Sieg in 7. Spielen. Nur das Mixed gegen PSV Borg ist in der Hinrunde in drei Sätzen verloren gegangen.

Mit dem 6. Platz in der Abschlusstabelle der Hinrunde kann man zufrieden sein. Sicher wäre der eine oder andere Punkt und auch der eine oder andere Sieg drin gewesen, wenn alles optimal gelaufen wäre. Aber wenn und aber, nutzt nichts. Dann holen wir die Punkte eben in der Rückrunde ;-).

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

BSC Unna V setzt Niederlagenserie auch gegen TV Neheim IV fort.

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7. Spieltag, 15.11.2008

Auch am 7. Spieltag wurde es nichts mit dem 2. Saisonsieg. Gegen überlegene Neheimer gab es ein deutliches 2:6. Held des Abends war Thomas Voß, der beide Punkte beisteuerte.

Das 1. Herrendoppel Stefan Lehe/Thomas Voß gewann glatt in 2 Sätzen mit 21:15 und 21:16.

Das 2. Herrendoppel spielte in der Konstellation Robert Neuhaus/Christian Wessel zum ersten Mal zusammen und unterlag daher deutlich mit 8:21 und 9:21.

Das Stamm-Damendoppel Linda Stieler und Samira Motacek spielte eigentlich sehr gut mit und zeigte einige Ballwechsel zum Staunen. Dummerweise hatten die Gegnerinnen jeweils die passende Antwort parat und so wurde man vom Ergebnis her deutlich mit 6:21 und 6:21 unter Wert geschlagen.

Seine persönliche Negativserie setzte Stefan Lehe im 1. Einzel fort. Auch hier gelang es ihm nicht sein Spiel durch zu ziehen und folgerichtig gab es eine glatte 17:21 und 13:21 Niederlage.

Thomas Voß dagegen gewann ungefährdet in 2 lockeren Sätzen mit 21:14 und 21:10.

Die beiden noch fehlenden Einzel von Robert Neuhaus (9:21 und 4:21) und Linda Stieler (5:21 und 8:21) wurden deutlich abgegeben. Da waren die Gegner einfach zu stark.

Das Mixed Ralf Peters und Samira Motacek bemühte sich wichtige Punkte im Kampf um den letzten Tabellenplatz zu sichern. Leider unterlag man knapp mit 19:21 und 16:21.

Dadurch, dass die 6. Mannschaft des BSC Unna beim TV Städt.-Rahmede 4:4 gespielt hat, befindet man (5. Mannschaft des BSC) sich aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. In knapp drei Wochen geht es zur Mutter aller Revierderbys gegen die 6. Mannschaft, eine Chance die rote Laterne direkt wieder abzugeben.

Bericht geschrieben: Stefan Lehe

Samstag, 15. November 2008

BSC Unna VI spielt gegen TV Stadt.Rahmede III 4:4

Auf das Bild "klicken" (DJ)

7.Spieltag, 15.11.2008

Am Samstag hatte der BSC Unna 6 ein Auswärtsspiel beim TV Städt. Rahmede 3. Die Mannschaft musste auf zwei Stammspieler (Hubert Fähnrich und Peter Zimmer) aus Verletzungsgründen verzichten und ersetzte diese Lücken durch unseren, mittlerweile schon routinierten Ersatzspieler Jörg Kannengießer und Christian Schütt, der kurzfristig Freitagabend noch eingesprungen ist. Dafür an Beide- Vielen Dank. Somit konnte von unserer Seite aus auch das 2. Herrendoppel gespielt werden!

Das 1. Herrendoppel Michael Ressel / Michael Briel konnten klar in drei Sätzen 10:21 21:13 14:21 gewonnen werden. Es scheint so, als wenn unsere Michael´s gerne 3 Sätze spielen, um Punkte zu holen.

Das 1. Herreneinzel konnte Michael Briel nach anfänglichen Schwierigkeiten dann doch klar mit 21:14 16:21 4:21 für sich entscheiden.

Das 2. Herrendoppel ging kampflos an uns, da die Gegner nur 3 Herren aufstellen konnten. Eigentlich schade, denn Christian Schütt war schon richtig `heiß` auf sein Doppel mit Jörg.

Jörg Kannengießer konnte leider nicht, wie gewohnt, sein Spiel spielen.. Die Spielweise eines Gegners Martin Hammerschmidt lag ihm nicht. Daher verlor Jörg sein Spiel mit 19:21 21: 12 21:9. Die erste Niederlage in seiner Super-Statistik als Ersatzspieler.

Das erstmals zusammenspielende Damendoppel Maren Jeschke/Angelika Briel hatte im ersten Satz zwar die Möglichkeit zu gewinnen, konnte sie aber leider nicht wirklich nutzen. Somit ging der erste Satz knapp mit 21:17, der 2. Satz hingegen deutlicher verloren mit 21:9.

Im Dameneinzel gewann Maren Jeschke wieder wie gewohnt gegen Chantal Roux mit 10:21 und 13: 21 .

So lag der BSC Unna 6 mit 4: 2 Punkten vorn.

Das Highlight des Abends war das Spiel Michel Ressel gegen Sascha Beckmerhagen. Es war an Spannung und Emotionen von beiden Akteuren kaum zu überbieten. Michael Ressel musste sich dann aber doch nach starker kämpferischer Leistung in 3 Sätzen mit 21:13; 17:21; 21:23 geschlagen geben.

Und so stand es nur noch 4:3 .

Das Mix also konnte also noch denn Sieg bringen. Angelika Briel / Christian Schütt spielen zum ersten mal zusammen und konnten das Spiel lang offen halten. Im 1.Satz war sogar ein Sieg möglich. Letzlich unterlagen sie knapp mit 18:21 und 14:21.

Der Abend endete also mit einem Remis und wurde würdig bei einem anschließenden Essen gefeiert.

Jetzt ist also die Hinrunde beendet. Und obwohl wir zum ersten Mal als Mannschaft zusammen gespielt haben und ohne jegliche Erwartungen in die Saison gestartet sind, haben wir uns super geschlagen. Den internen Vergleich in der gleichen Klasse mit der BSC 5 zu spielen, haben wir gewonnen und stehen sogar in der Tabelle vor der 5.Mannschaft.

Bericht geschrieben:Michael und Angelika Briel

Sonntag, 9. November 2008

BSC Unna I auf Aufstiegskurs !

6. Spieltag, 08.11.2008

Die 1. Mannschaft des BSC feiert mit einem 6:2 über den BC Schwerte 1 einen erneuten Sieg und ist weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Zum Auftakt sicherten sich die beiden Herrendoppel direkt die ersten beiden Punkte. Marco Günther und Jens Granseier konnten ihr Spiel 21:18 und 21:18 gewinnen. Auch Fabian Eggelnpöhler und Kai Susen spielten sicher und gewannen 21:15 und 21:17.

Im 3. Spiel des Abends trafen die Damen aufeinander. In einem sehr spannenden und hochklassigen Spiel hatten Ariane Schlüter und Anja Sorger-Hartema aber die besseren Nerven und konnten den 3. Punkt sichern (21:18 / 18:21 / 21:19). Durch ein cleveres Spiel gelang es ihnen die hochklassige Spieleren Petra Voß des BC Schwerte aus dem Spiel zu halten.

Im 4. Spiel lief es im 1. Herreneinzel für Marco Günther, wie gewohnt rund. Er konnte gewohnt souverän sein Spiel für sich entscheiden. Auch leicht angeschlagen hatte er zu jeder Zeit seinen Gegner im Griff und gewann 21:8 und 21:11.

Das 5. Spiel (3. Herreneinzel) des Abends lautete Kai Susen gegen Oliver Böcken. Nachdem Kai leider gar nicht ins Spiel gefunden hat, musste er den ersten Satz abgeben. Im Laufe des 2. Satzes kam er aber wieder zurück ins Spiel und konnte seinem Gegner sein Spiel aufdrängen. Am Ende reichte es, um den 5. Punkt des Abends zu sichern (14:21 / 21:17 / 21:19).

Hart umkämpft und äußerst spannend gestaltete sich das 6. Spiel. Jens Granseier musste im 2. Herreneinzel gegen seinen zwei Köpfe größeren Gegner bis an seine Grenzen gehen. In einem hart umkämpften Ballwechsel stürzte Jens und hat sich das Knie verletzt. Zum Glück war der Schmerz nur von kurzer Dauer und Jens konnte den Kampf wieder aufnehmen. Leider musste er sich am Ende geschlagen geben (18:21 / 21:10 / 17:21).

Das Dameneinzel nahm den schon vermuteten Verlauf. Anja Sorger-Hartema konnte leider gegen eine viel stärkere Petra Voß nicht mithalten und für eine Überraschung sorgen. Der erste Satz war aber auf einem hohen Niveau und Anja konnte 16 Punkte erkämpfen. Im 2. Satz lief es dann für Anja nicht mehr so rund und sie musste ihn deutlich 21:6 abgeben.

Das abschließende Mixed, mit Ariane Schlüter und Fabian Eggelnpöhler, reihte sich nahtlos in den hochklassigen Spieltag ein und wurde ebenfalls auf einem hohen Niveau gespielt. Mit 21:15 und 21:18 war der Sieg aber in keiner Phase gefährdet.

Zum Abschluss des Abends wurde unsere Frage nach der Bedeutung des auf dem Trikot stehenden Wortes „Duschkönige“ beantwortet. In Schwerte gibt es die besten Duschen der Staffel und der Titel ist absolut verdient in Schwerte. Wir sind uns einig, gegen Schwerte ist jedes Spiel ein Highlight, nicht nur auf dem Feld, sondern auch auf der Bank. Die Stimmung und Gastfreundlichkeit war wieder Mal spektakulär.

Bericht geschrieben: Kai Susen

Dienstag, 4. November 2008

BSC Unna V mit unerwarteter 3:5 Heimpleite gegen Rahmede III

6. Spieltag, 02.11.2008

Kurios begann das Heimspiel der 5. Mannschaft gegen Rahmede 3, mit einigen Minuten Verspätung und einigem „Hickhack“ bezüglich der Aufstellung. Hier erwies sich Robert Neuhaus als fairer Sportsmann und verzichtete zugunsten von Christian Wessel auf seinen Einsatz. Somit konnte das Spiel dann starten.

Das 1. Herrendoppel (Stefan Lehe/Sebastian Jelitto) machte kurzen Prozess mit ihren Gegnern, nachdem mit 21:14 der 1. Satz gewonnen wurde, gab es im 2. Satz eine 21:7 Lehrstunde. Das 2. Herrendoppel gab es für Lau, Rahmede kam nur mit drei Herren.

Das Damendoppel (Linda Stieler/Samira Motacek) kommt langsam in Fahrt und holt gegen starke Gegner im 2. Satz respektable 17 Punkte. Leider wurde der 1. Satz zu 8 verloren. Aber so langsam hat man sich an die Liga gewöhnt, die Ergebnisse werden knapper. Da geht in Zukunft noch was.

Völlig neben sich stand Stefan Lehe im 1. Herreneinzel. Mit einer ungewöhnlich hohen Fehlerquote gönnte er seinem Gegner einen ruhigen ungefährdeten 15:21 und 16:21 Sieg. (Alleine im 1. Satz schlug er 8 Angaben ins Aus!)

Auch Sebastian Jelitto hatte im 2. Herreneinzel mehr Probleme als zu erwarten waren. Nachdem der 1. Satz erwartungsgemäß zu 14 gewonnen wurde, gab es im 2. Satz eine 13:21 Niederlage. Im 3. Satz ließ er aber mit 21:9 keine Zweifel aufkommen.

Nach langer Spielpause zeigte Christian Wessel im 3. Herreneinzel eine gute Leistung, er gewann zwar nicht, aber die Ergebnisse mit 17:21 und 16:21 können sich, nach der langen Zeit, die er nicht gespielt hat, sehen lassen.

Zum ersten Mal überhaupt spielte Linda Stieler das Dameneinzel. Mit 13:21 und 17:21 ging das Match zwar verloren, aber sie hat sich als Alternative für das Einzel empfohlen und damit die Flexibilität des Kaders erhöht.

Jetzt lag es am Mixed das Unentschieden noch zu holen, doch die Gegner waren heute nicht zu schlagen. Mit 13:21 und 9:21 unterlagen Ralf Peters und Samira Motacek trotz heftiger Gegenwehr.

Jetzt ist erst mal eine Woche Pause zum Luft holen. Am 15.11 geht es nach Neheim.
Mal schauen was da geht.

Bericht erstellt: Stefan Lehe

BSC Unna II schlägt Ski Club Unna II klar mit 7:1

6. Spieltag, 02.11.2008

Der 6ter Spieltag war ein stadtinternes "Heimspiel" für den BSC Unna gegen die Lokalmannschaft des Ski Club Unna.

Das Spiel war eine klare Angelegenheit für den BSC. Nach den gespielten Doppeln führte der BSC bereits mit 3 Punkten. Lediglich das 1 Herrendoppel (Karsten Zeitz / Christian Grieger ) benötigten 3 Sätze.

In den Einzelpaarungen wurde das Dameneinzel, das 1. Herreneinzel sowie auch das 3.Herreneinzel sicher gewonnen. Lediglich im 2.Herreneinzel erwischte Karsten Zeitz einen rabenschwarzen Tag und verlor unerwartet sein Spiel.

Das GemischteDoppel wurde wiederum eindeutig zu Gunsten des BSC erfolgreich abgeschlossen. Am Ende stand ein klares 7:1 aus dem "Habenkonte" der 2ten Mannschaft.

Bericht geschrieben: Dirk Bittmann

Montag, 3. November 2008

Verdientes Unentschieden für BSC Unna VI gegen TV Neheim IV

6.Spieltag, 02.11.2008

Am Sonntag konnte die 6. Mannschaft die Spielerinnen und Spieler des TV Neheim 4
( Tabellenzweiter ) begrüßen. Nachdem das letzte Spiel aufgrund der Hallenverlegung schon merkwürdig begonnen hatte, war der Start dieses Heimspieles auch „nicht besser.“ Spielbeginn war 10.00 Uhr – die Neheimer erschienen 10.27 Uhr …..

Jedoch war die Mannschafts-Aufstellung schnell geschrieben. Nicht so schnell jedoch gewann unser Michael-Doppel (Michael Briel/Michael Ressel) sein Match. 3 Sätze waren nötig (13:21; 21:16; 21:19). Auch unser 2. Herren-Doppel , Peter Zimmer/ Jörg Kannengießer, gewann in 3 Sätzen (12:21; 21:19; 21:19).

Leider musste sich das Damendoppel (Gabi Rütz/ Maren Jeschke) den Damen aus Neheim knapp geschlagen geben (16:21; 16:21) .

Aber es gab ja noch die Herren-Einzel. Michael Briel gewann das 1. Herreneinzel in gewohnten 3 Sätzen 21:16; 17:21; 21:18 – Jörg Kannegießer hingegen ließ dem Gegner im 2. Herreneinzel keine Chance und spielte 21:8, 21:19 . Michael Ressel verlor leider sein 3. Herreneinzel in 3 Sätzen knapp mit 18:21; 21:19 und 16:21.

Das Dameneinzel brachte leider auch keinen weiteren Punkt. Maren Jeschke hatte keine großen Chancen und verlor deutlich mit 11:21 und 17:21 Ebenso war das Mixed in neuer Zusammenstellung nicht erfolgreich. Angelika Briel und Peter Zimmer verloren deutlich 9:21 und 7:21.

Mit einem Remis haben wir uns super geschlagen und fahren jetzt zum Abschluss der
Hinrunde noch nach Städt. Rahmede.

Bericht geschrieben: Angelika Briel

BSC Unna IV erkämpft gegen BSC Overberge III ein 4:4

6. Spieltag, 02.11.2008

Der sechste Spieltag hätte der 4. Mannschaft des BSC Unna bald den 2. Saisonsieg beschert. Aber es wurde doch ein gerechtes 4: 4 Unentschieden daraus.

Heiko Polzer und Volker Nückel spielten im 1. Herrendoppel gut zusammen, scheiterten aber wieder nur ganz knapp mit 20:22, 18:21. Da machten es Christian Markmann/Dieter Jankovec im zweiten Herrendoppel schon besser. Sie spielten zwar auch von den Punkten her, sehr knapp, konnten aber die Siegpunkte mit 23:21 und 21:19 für sich verbuchen.

Das Damendoppel spielte an diesem Spieltag in der Konstellation Marion Ansorge/Marion Völlmecke. Mit 21:16 und 21.18 gingen die Damen des BSC Unna als Siegerinnen vom Feld. Marion Ansorge, die das Dameneinzel spielte, konnte lange Zeit gut mithalten, bis sie dann doch knapp mit 16:21, 18:21 verlor.


Unser 1. Herr, Volker Nückel, kämpfte wieder, so wie man ihn kennt. Leider blieb der verdiente Lohn aus. Mit 16:21 und 12:21 ging das Spiel an den BSC Overberge. Das 2. Herreneinzel spielte Heiko Polzer stark und stark erkältet, über 3. Sätze. Erst im 3. Satz musste er sich mit insgesamt 23:21, 15:21 und 19.21 geschlagen geben. Christian Markmann bekommt in seinem Einzel immer mehr Sicherheit und auch so auch die Erfolgserlebnisse. Er beherrschte seinen Gegner klar und konnte so das Spiel, nach einer sehr guten Leistung, ungefährdet mit 21:, 21: 13 für sich entscheiden.

Das war von Christian der Punkt zum 3:4. Jetzt lag es im letzten Spiel des Tages an dem BSC-Unna-Mixed, ob die 4. Mannschaft doch noch das 4:4 Unentschieden schafft oder knapp mit 3:5 verliert. Melanie Markmann und Dieter Jankovec schafften es, in einem gut geführten Spiel mit 21:13 und 21 klar zu siegen und so der Mannschaft doch noch einen Punkt zu retten.

Im nächsten Spiel, am Samstag, 15.11.2008, 18.00 Uhr, geht es gegen die 4. Mannschaft des TV Werne. Werne steht in der Tabelle einen Platz vor uns, auf dem 5. Platz.

Bericht geschrieben: Dieter Jankovec

BSC Unna III : TB Leckingsen II 6:2

6. Spieltag, 02.11.2008

Endlich wieder ein Sieg für die 3.Mannschaft !
Gegen den TB Leckingsen gelangen zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt in der Kreisliga. Die Leckingser hatten zuvor an ihrem letzten Spieltag ausgerechnet Nachrodt besiegt, gegen die wir eine Woche zuvor sang- und klaglos untergegangen waren.

Ohne Josef (Knie im Spiel gegen Nachrodt verletzt) und Simone (familiäre Verpflichtungen) war die Aufstellung diesmal klar vorgegeben: Alex Loch und Philipp Schneider mussten in ungewohnter Kombination ins erste Doppel und verloren prompt klar (6:21 und 13:21) gegen gut eingespielte Gegner. Im zweiten Doppel brachten Heinz Hiller und Jörg Halve nach einem ersten Zittersatz (21:19) das Spiel im zweiten Satz (21:10) klar nach Hause. Über die Doppel-Rangliste sollten wir wohl vor der Rückrunde noch einmal nachdenken.

Das Damendoppel mit Daniela Lüllmann und Sandra Bescherer konnte sich gegen starke Konkurrenz in drei Sätzen (21:12, 12:21 und 21:18) behaupten. Auch das Mixed mit Heinz und Sandra war wieder erfolgreich. Die beiden Punkte-Garanten der vergangenen Saison hatten zuletzt nach aufreibenden Niederlagen ihr Spiel im Training variabler angelegt und spielten nun wieder druckvoll wie in „alten Zeiten“ (21:13, 13:21, 21:14). Überhaupt machte sich in den Doppeln und auch im Mixed das Aufschlag-Rückschlag-Training bei Kai sehr positiv bemerkbar.

Die vier Einzel gingen bis auf ein eng umkämpftes Spiel von Jörg (18:21, 22:20 und 21:23) alle an den BSC. Alex setzte sich mit 21:12, 12:21 und 21:16 gegen die Nr.1 der Leckingser durch. Auch Philipp an Position 3 kam nach längerer Durststrecke wieder zu einem richtig klaren Erfolgserlebnis: 21:10 und 21:15. Am deutlichsten gewann Daniela. Sie ließ ihrer Gegnerin mit 21:9 und 21:7 überhaupt keine Chance.

Das tat gut! Nach drei Niederlagen in Folge war dieser Erfolg sehr wichtig für unser „geschundenes Selbstbewusstsein“. Und am nächsten Spieltag (Samstag, 15.11.) haben wir gegen Letmathe sogar die Chance unseren Punktestand für die Hinrunde noch ausgeglichen zu gestalten.

Bericht geschrieben: Jörg Halve

Dienstag, 28. Oktober 2008

Eingeplante Niederlage für BSC Unna V in Menden

5. Spieltag, 26.10.2008

Man war zwar als zweiter der Tabellen zum ungeschlagenen Tabellenführer aus Menden gereist, aber ohne übertriebene Erwartungshaltung. Ziel war es, dass 8:0 zu vermeiden, was aber leider nicht geklappt hat.

Das 1. Herrendoppel Stefan Lehe/Thomas Voß verlor den 1. Satz unglücklich knapp mit 22:24, im 2. Satz war es bis 10 ein ausgeglichenes Spiel, danach verlor man den Faden und das Spiel mit 21:12. Das 2. Herrendoppel Robert Neuhaus/Ralf Peters hatte wenig Chancen und unterlag mit 21:12 und 21:5. Ebenso das Damendoppel Linda Stieler/Samira Motacek das mit 21:9 und 21:08 an den Gegner ging.

Thomas Voß begann mit dem 2 Herreneinzel, nach dem der 1.Satz deutlich zu 11 verloren wurde, drehte er im 2. Satz auf und gewann ihn zu 8. Der 3. Satz war ausgeglichener und wurde vermutlich auch wegen des Heimvorteils mit 21:18 verloren.

Zeitgleich spielte Robert Neuhaus sein 3. Einzel, auch er bot mit 3 engen Sätzen den Zuschauern einen spannendes Spiel. Der 1. Satz wurde knapp mit 21:23 gewonnen, der 2. zu 15 verloren. Im 3. Satz ging es hin und her, nach gefühlten 100 Ballwechsel ging er zu Ungunsten von Robert mit 21:19 verloren. Dabei legte er in allen 3 Sätzen eine kämpferisch tadellose Leistung ab.

Nicht ganz so spannend ging es im 1. Herreneinzel zu. Stefan Lehe schaffte zwar die 3 Sätze, war aber Opfer seiner eigenen Taktik. Den 1. Satz konnte er nach mehrmaligen Rückstand noch mit 21:18 gewinnen, im 2. lag er dann aber relativ schnell mit 4.10 hinten, da in dem Satz eh nicht viel zusammen lief verzichtete er auf große Gegenwehr (8:21) und setzte alles auf den 3. Satz. Leider ging der Plan nicht auf. Trotz 10:4 Führung musste der Satz mit 21:14 noch abgegeben werden.

Sabrina Hüsken knüpfte mit ihrem Einzel an das Pech der letzten Woche an. Trotz guten Spiels unterlag sie von den reinen Punkten gesehen deutlich mit 21:8 und 21:7.

Jetzt lag es am Mixed Ralf Peters/Samira Motacek den Ehrenpunkt zu holen.
Leider ging der Versuch mit 21:10 und 21:5 daneben.

Damit bleibt Menden die Übermannschaft dieser Gruppe, nächste Woche trifft man zu Hause gegen Rahmede 3 auf einen Gegner auf Augenhöhe.

Bericht erstellt: Stefan Lehe

Montag, 27. Oktober 2008

BSC Unna III mit 1:7 ohne Chance gegen Nachroth-Obstfeld II

5. Spieltag, 25.10.2008

Ohne Daniela (Verzicht) und ohne den grippeerkrankten Alex ging die dritte Mannschaft am 25.Oktober zu sechst mit Heinz` Teambus auf die Navi-Teststrecke ins westliche Sauerland. On the Top of Nachrodt/Obstfeld wurden wir von sehr netten Gegnern empfangen.

Deren Gastfreundschaft ließ während der Spiele allerdings spürbar nach, unsere gute Laune auch – das Damendoppel war das einzige Geschenk, welches uns zugestanden wurde. Stattdessen wurden unsere Schwächen kompromisslos ausgenutzt. Kompliment an die Nachrodter!

Wir könnten jetzt einiges auf die niedrige Hallendecke schieben oder darauf, dass wir nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Auch die ungewohnt hohe Hallentemperatur und das daraus resultierende Flugverhalten der Bälle wäre eine sehr unpassende Ausrede.

Möglicherweise hatten wir auch keinen guten Tag erwischt – aber um ehrlich zu sein: unser Gegner war uns klar überlegen. Mit viel „hätte, wenn und aber…“ wären vielleicht ein paar Pünktchen möglich gewesen. So aber war der einzige Punkt aus dem nicht gespielten Doppel kein echter Trost. Das einzig Erfrischende: Philipps Getränkekiste. Danke nochmal, Phil!

Hier die Ergebnisse:
1. Herrendoppel - Heinz Hiller/Jörg Halve - 14: 21, 10:21
2. Herrendoppel - Philipp Schneider/Josef Le - 13:21, 15:21
3. Damendoppel - Sandra Bescherer/Simone Halve kampflos an BSC Unna
1. Herreneinzel - Jörg Halve - 13:21; 16:21
2. Herreneinzel - Philipp Schneider - 19:12, 21:13, 21:16
3. Herreneinzel - Josef Le - 11:21, 17:21
Dameneinzel - Simone Halve - 23:21, 10:21, 12:21
Mixed - Sandra Bescherer/Heinz Hiller - 15:21, 16:21

Fazit: nach einem passablen Start kann das Ziel für diese Saison nur noch „Klassenerhalt“ lauten. Und dafür müssen wir noch trainieren, trainieren und außerdem trainieren.

Bericht erstellt: Jörg Halve

BSC Unna VI unterliegt Ski Club Unna III denkbar knapp mit 5:3

5.Spieltag, 25.10.2008

Am Sonntag Abend trafen wir in einem „Auswärtsspiel“ auf den Ski-Club 3 in der Halle Süd. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Hallenverlegung) konnten wir mit einer kurzen zeitlichen Verzögerung dann doch starten.

Da unser Mannschaftsführer Michael Briel nicht dabei war, spielten zum ersten Mal Michael Ressel und Andreas Hoffmann im 1. Herrendoppel. Der 1. Satz ging denkbar knapp mit 23:21, der 2. Satz jedoch deutlicher mit 21:10 verloren.

Das 2. Herrendoppel war da schon wesentlich erfolgreicher. Hubert Fähnrich und Jörg Kannengießer, der als Ersatz kurzfristig eingesprungen war, sorgten in 2 Sätzen mit 21:15 und 22:20 für den 1. Sieg des Abends.

Das Damendoppel Gabi Rütz/ Angelika Briel hingegen musste sich mit 21:8 und 21:11 deutlich geschlagen geben.

Leider verloren auch Michael Ressel und Hubert Fähnrich ihre Einzel. Michael verlor trotz erheblicher Gegenwehr das 1. Herreneinzel mit 21:17 und 21:7. Auch Hubert Fähnrich musste sich seinem Gegner im 2. Herreneinzel mit 21:7 und 21:14 geschlagen geben.

Erst das 3. Herreneinzel des Abends war dann wieder ein Highlight. Trotz heftiger Gegenwehr des Spielers vom Ski Club Unna, gewann Jörg Kannengießer mit 26:24 und 21:18 und sorgte somit für den 2. Sieg.

Den 3. Sieg erspielte Maren Jeschke. Hart umkämpft war der 1. Satz, der mit 22:20 knapp; der 2. Satz hingegen 21:13 klar von Maren gewonnen wurde.

Das Mixed Gabi Rütz/ Peter Zimmer hatten leider keine Chance, der 3. Mannschaft vom Ski Club Unna noch ein Spiel abzunehmen. Sie verloren 21:18 und 21:11.

Unser Fazit:
Obwohl wir mal wieder nicht gewonnen haben, werden wir weitermachen
und darauf hoffen, den nächsten Gegner (vielleicht ?!) zu schlagen.
Die nächste Gelegenheit bietet sich am 02.11. gegen Neheim.

Bericht erstellt: Angelika Briel

Sonntag, 26. Oktober 2008

BSC Unna IV landet ersten Saisonsieg!

5. Spieltag, 25.10.2008

Am 5. Spieltag wurde aus Hoffnung doch Wirklichkeit. Die 4. Mannschaft des BSC Unna besiegte die 4. Mannschaft des BC Bergkamen mit 6:2 und führ damit ihren ersten Saisonsieg ein. Fairerweise muss aber angefügt werden, dass der BC Bergkamen stark ersatzgeschwächt zu Hause antrat. Sie mussten krankheitsbedingt den 2. und 3. Herren ersetzen und konnten auch nur mit 3 Herren antreten.

Das erste Herrendoppel mit Heiko Polzer/Volker Nückel konnte diese Schwächung des BC Bergkamen leider nicht nutzen und verlor mit 18:21 und 23, auch wieder denkbar knapp. Das 2. Herrendoppel ging kampflos an das Doppel Christian Markmann/Dieter Jankovec aus Unna.

Die Damen machten es schon vor dem Spiel sehr spannend. Sie beratschlagten in der Sporthalle, direkt vor Spielbeginn, welche Dame denn nun was spielen sollte und welche Dame ggf. nicht spielen sollte. Als Ergebnis ergab sich für das Damendoppel die Paarung Melanie Markmann/Marion Ansorge, die das Spiel in den ersten beiden Sätzen (21: 23, 21:19) zu einer Zitterpartie werden ließen, bevor sie den 3. Satz dann doch mit 21: 12 klar für sich und den BSC Unna entschieden. Da Marion Völlmecke nach der Beratschlagung auf ihren Einsatz verzichtet hatte, spielte Marion Ansorge das Dameneinzel. Sie kam so zu ihrem ersten Erfolgserlebnis im Einzel. Sie gewann das Dameneinzel mit 21:17, 21:15.

Der erste Herr vom BC Bergkamen siegte im 1. Herreneinzel gegen Volker Nückel vom BSC Unna klar mit 21:15, 21.13, der an seine guten Leistungen der vergangenen Spiele nicht anknüpfen konnte und nie wirkliche eine Siegeschance hatte. Da konnten wir aus Unna wohl doch froh sein, dass der 2. und 3 Herr von Bergkamen ausfielen. ;-) Jedenfalls kam Heiko Polzer im 2. Herrendoppel mit 21:18, 21:5, zu seinem zweiten verdienten Saisonsieg. Christian Markmann, der das 3. Herreneinzel für den BSC Unna spielte, konnte endlich das Glück zwingen und siegte ungefährdet mit 21:10, 11.15 und fuhr damit seinen ersten Saisonsieg im 3. Herreneinzel ein.

Das Mixed des BSC Unna mit Melanie Markmann / Dieter Jankovec profitierte auch von der Schwächung des BC Bergkamen und konnte so mit 21:9 und 21: 15 das Spiel doch recht ungefährdet für sich entscheiden.

BSC Unna 4 hat mit diesem 6: 2 Sieg die Übernahme der roten Laterne eindruckvoll abwenden können und ist nun sogar vom 7. auf den 6. Tabellenplatz vorgerückt.

Im nächsten Spiel, am 02.11.2008, 12.00 Uhr, geht es gegen den nun 7. der aktuellen Tabelle, “BSC Overberge 3“, zu Hause in Unna darum, auf der Erfolgsspur zu bleiben. Alle sind bereit, weitere Siege einzufahren. Vielleicht klappt es ja. Wir geben alles ;-).

Bericht erstellt: Dieter Jankovec

Mittwoch, 22. Oktober 2008

BSC Unna II stutzt Adlern aus Lünen die Flügel

4.Spieltag, 19.10.2008

Mit einer tollen Mannschaftsleistung baute die 2. Mannschaft des BSC Unna am Wochenende ihre Tabellenführung in der Kreisliga weiter aus. Ersatzgeschwächt durch die Ausfälle von Mannschaftsführer Dirk Bittmann und Karsten Zeitz reisten „Die Blauen“ am späten Samstag Nachmittag zu den Badminton Eagles aus Lünen. Als Ersatzmann wurde Alexander Loch aus der 3. Mannschaft geordert.

In einem teilweise extrem spannenden Aufeinandertreffen des Tabellenführers und des Tabellendritten boten beide Mannschaften starke Leistungen und es waren manchmal nur Kleinigkeiten, die letztlich, trotz des hohen Ergebnisses von 8:0, das bessere Ende für den BSC Unna zur Folge hatten.

Eine starke, kämpferische Leistung zeigte das 2. Herrendoppel mit Christian Grieger und Alexander Loch, die im 3. Satz, trotz 6 Matchbällen gegen sich, die Nerven behielten und in einem grandiosen Finish noch den Sieg mit 19:21, 21:15, 26:24 für den BSC holten.
Ebenso hatte das 1. Herrendoppel Richard Hüwel/Nils Holt keinesfalls leichtes Spiel mit ihren Gegnern. In beiden Sätzen , die sie mit 22:20 und 21:17 gewannen, zeigten die Beiden aber Moral und ließen sich auch von Rückständen in der Satzmitte aus der Ruhe bringen.

Das Damendoppel Sabine Petersen/Viola Lüllmann hatte indes weniger Probleme mit ihren Gegnerinnen und gewannen glatt mit 21:14, 21.13.. So holten die beiden Damen mit einem gewohnt souveränen Sieg den 3. Punkt für den BSC.Nachdem die Doppel den Grundstein für einen erfolgreichen Abend gelegt hatten, mussten nun die weiteren Spiele dies noch untermauern.

Im 1. Herreneinzel hatte es Nils Holt mit dem bis dahin noch ungeschlagenen Waldemar Richter zu tun. Mit einer konzentrierten und konstanten Leistung konnte Nils seinen Gegner in die Knie zwingen und holte mit 21:17 21:18 den 4. Punkt für Unna. Den entscheidenden Punkt zum Sieg holte schließlich Christian Grieger im 2. Herreneinzel. Nach einem schnellen ersten Satz musste er im 2. Satz nach zwischenzeitlichen Schwierigkeiten noch mal nachlegen, konnte sich aber letztlich mit 21:6 21:18 durchsetzen und den Sieg für den BSC perfekt machen. Ersatzmann Alexander Loch zeigte im 3. Herreneinzel deutlich, dass sein Einsatz alles andere als eine Schwächung war. Konzentriert zog er sein Spiel durch und entschied sein Einzel mit 21:17 21:19 souverän für sich.

Im Dameneinzel hatte Sabine wenig Probleme und sicherte sich mit 21:7 21:10 den Sieg.
Auch im Mixed hatten Viola Lüllmann und Richard Hüwel leichtes Spiel und holten glatt mit 21:10 21:10 den letzten Punkt für den BSC.

Abschließend kann man sagen, dass die 2. Mannschaft des BSC mit diesem Sieg ganz klar den Blick in Richtung Bezirksklasse gerichtet hat. Am kommenden Wochenende kann im Spiel gegen den direkten Verfolger TV Werne 3 ein weiterer großer Schritt in Richtung Aufstieg getätigt werden.

Bericht erstellt: Nils Holt

Montag, 20. Oktober 2008

BSC Unna III spielte gegen TV Neheim II 3:5

4. Spieltag, 19.10.2008

Zweite Niederlage für die 3. Mannschaft

Die dritte Mannschaft des BSC Unna war am Sonntag, 19.10.2008, in ihrer „deluxe-Aufstellung“ (fünf Herren, drei Damen) gegen eine Sparversion des starken TV Neheim (eine Dame, vier Herren) knapp 3:5 unter­legen. Dabei war der entscheidende vierte Punkt zum Unentschieden bzw. fünfte Siegpunkt zum Greifen nahe.

Nach erfolgversprechendem Start im ersten Herrendoppel (Jörg Halve und Heinz Hiller: 21:23 / 21:19 / 21:16) und dem Gewinn der zweiten Einzels (Jörg 21:13 / 22:20) gelang aber kein Sieg mehr – abge­sehen von dem für uns gewerteten Damendoppel (nicht angetreten).

Die drei anderen Einzel gingen eng umkämpft an die Gäste: Alexander Loch (16:21 / 21:17 / 17:21), Philipp Schneider (21:16 / 10:21 / 12:21) und Daniela Lüllmann(21:16 / 22:24 / 15:21) gingen jeweils über drei Sätze.

Das zweite Doppel (Josef Le und Philipp Schneider) schrammte mit 23:25 / 19:21 ebenfalls extrem knapp am Erfolg vorbei. Überraschend klar dagegen wurde unser Mixed (Heinz Hiller und Sandra Bescherer) mit 7:21 / 12:21 geschlagen.

Das war eine bittere, weil insgesamt recht knappe Niederlage. Kleiner Trost: der TV Neheim 2 zählt sicherlich zu den stärkeren Mannschaften in unserer Liga. Im Rückspiel sehen wir weiter.

Bericht erstellt: Jörg Halve

Sonntag, 19. Oktober 2008

Mit 1:7 verlor BSC Unna IV gegen BC Lünen VI!

4. Spieltag, 19.10.2008

Nachdem schon die Hoffnung aufgeflammt war, dass nun die „leichteren Gegner“ in der Staffel kommen, zeigte die 6. Mannschaft des BC Lünen sehr eindrucksvoll, dass es in dieser Staffel für die 4. Mannschaft des BSC Unna nicht wirklich eine leicht zu spielende Mannschaft geben wird.

Das erste Herrendoppel mit Heiko Polzer/Volker Nückel verlor mit 16:21, 16:21. Nicht anders erging es dem 2. Herrendoppel mit Christian Markmann/Dieter Jankovec. Sie gaben das Spiel mit 18:21, 16:21 ab. Beide Doppel spielten gut mit, aber es reichte heute leider wieder nicht.

Das Damendoppel, mit Marion Völlmecke und Melanie Markmann, verlor den ersten Satz klar mit 6: 21. Im zweiten Satz konnten sie sich steigern und verloren diesen wesentlich knapper mit 15:21. Das Dameneinzel, mit Marion Ansorge, ging mit 3:21 und 1:21 an den BC Lünen.

Die drei Herreneinzel wurden von den Männern des BSC Unna wieder gewohnt stark gespielt. Das erste Herreneinzel mit Volker Nückel ging nach großem Kampf beider Spieler erst im dritten Satz ganz knapp mit 21:16, 16:21, 22:24 verloren. Auch Heiko Polzer hatte in seinem 2. Herreneinzel durchaus Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Leider verlor er dann, nach gutem Spiel, doch noch mit 16:21, 19:21. Wirklich nicht vom Glück verfolgt ist zur Zeit im Badminton Christian Markmann. Er lieferte bisher durchgehend gute Einzel ab und hatte auch bei jedem seiner Einzel immer die Chance, ein Spiel für sich zu entscheiden. Aber auch in diesem Spiel sollte es nicht sein. Er verlor unglücklich mit 18:21, 23:25. Jetzt muss er das Glück in den nächsten Spielen einfach zwingen.

Den Ehrenpunkt für die 4. Mannschaft des BSC Unna holte das Mixed mit Melanie Markmann und Dieter Jankovec, die ihr Spiel relativ ungefährdet mit 21:19 und 21.12 gewannen.

Im nächsten Spiel, am 25.10.2008, 18.00 Uhr, geht es gegen den Tabellenletzen BC Berkamen 4 um die rote Laterne ;-) . Vielleicht ist ja da mehr drin. Wir lassen uns einfach ´mal überraschen.

Bericht erstellt: Dieter Jankovec

4:4 Remis am 4.Spieltag für den BSC Unna V, spannend bis zum Schluss!

4. Spieltag, 19.10.2008

Zum Auftakt des 4. Spieltages startete das 1. Herrendoppel mit Stefan Lehe/Sebastian Jelitto (BSC Unna) und Gisbert Junghardt/André Johnigk (GSV Fröndenberg) mit einem Sieg des BSC Unna Doppels. Stefan Lehe und Sebastian Jelitto gewannen mit 21:14 und 21:13.

Das 2. Herrendoppel mit Robert Neuhaus/Ralf Peters (BSC Unna) und Jürgen Baum/Matthias Domann (GSV Fröndenberg) war eines der interessantesten Spiele, da es über drei lange spannende Sätze andauerte. Am Ende gewann das Duo des GSV Fröndenbergs verdient mit 21:17, 21:18 und 15:21.

Im Damendoppel schafften es Linda Stieler und Samira Motacek (BSC Unna) leider nicht, gegen die schlagbaren Gegnerinnen, Frauke Brockmeier und Beate Egert, entscheidend zu punkten. Wobei das Ergebnis von 7:21, 8:21 nicht den Spielverlauf widerspiegelt.

Nun griff Stefan Lehe erneut in das Geschehen ein. In seinem Einzel gegen Gisbert Junghardt zeigte er seine Überlegenheit. Den ersten Satz gewann er mit 21:14 und im zweiten Satz wurde es dann doch enger als erwartet. Mit 23:21 gewann er jedoch sein Einzel.

Auch Sebastian Jelitto gewann sein Einzel, brauchte jedoch drei spannende und hart umkämpfte Sätze gegen André Johnigk, um sich durchzusetzen. Den ersten Satz gewann Sebastian Jelitto knapp mit 21:19. Im zweiten Satz ließ die Konzentration langsam nach, weshalb er diesen mit 14:21 ab gab. Doch im dritten Satz klappte fast alles wieder wie gewohnt und Sebastian Jelitto gewann mit 21:12.

Das 3. Herreneinzel mit Robert Neuhaus und Matthias Domann ging verdient an den GSV Fröndenberg. Spannend war es jedoch alle Mal, da Robert Neuhaus sich ein spannendes Match mit Matthias Domann lieferte, welches er leider mit 16:21 und 17:21 verlor.

Ebenso wie das Damendoppel ging auch das Dameneinzel unter Wert an den Gegener. Sabrina Hüsken fand gegen Beate Egert einfach nicht richtig ins Spiel und verlor mit 3:21 und 7:21. Auch hier ist das Ergebnis eindeutiger als der Spielverlauf.

Nun lag die große Hoffnung auf ein Unentschieden bei dem Mixed Ralf Peters/Linda Stieler und Jürgen Baum/ Frauke Brockmeier. Die beiden Paarungen lieferten sich ein nervenaufreibendes Match. Nachdem die beiden Spieler des BSC Unnas, Ralf Peters und Linda Stieler, ihre beiden Doppel verloren hatten, steigerten sie sich, mobilisierten ihre letzten Kräfte und erkämpften sich in drei elektrisierenden Sätzen den Sieg.

Der erste Satz ging knapp mit 20:22 verloren, doch im zweiten Satz kamen die beiden immer mehr in Schwung, so dass ein grandioser 21:8 Satzsieg erreicht wurde. Im dritten Satz wurde es dann noch einmal eng, aber das Duo des BSC Unna triumphierte, dank einer hervorragenden Linda Stieler und der guten Abstimmung untereinander mit einem 21:17 Sieg.

Dieses spannende Mixed riss die ganze Mannschaft mit und war eines der besten und längsten Spiele an diesem Morgen. Die Entscheidung über Niederlage oder Unentschieden brachte also wieder einmal das Mixed.

Am nächsten Wochenende geht es dann gegen den jetzigen, bisher ungeschlagenen, Tabellenführer Menden. Mal sehen, was uns da erwartet.


Bericht erstellt: Sabrina Hüsken

Dienstag, 23. September 2008

BSC Unna I erkämpfte sich einen weiteren Sieg in Bergkamen

3.Spieltag, 21.09.2008

Am Sonntagmorgen trat die Mannschaft gegen BC Bergkamen II an. Das erste Herrendoppel, mit Marco Günther und Jens Granseier (21:12, 21:16), sowie auch das zweite Herrendoppel, mit Kai Susen und Fabian Eggelnpöhler (21:13, 21:10), sorgten für einen Auftakt nach Maß. Beide Doppel siegten recht locker nach Punkten, in je zwei Sätzen.

Ariane Schlüter hatte einen schweren Tag vor sich, da sie sich von ihrer Grippe noch nicht ganz erholt hatte. Jedoch erkämpfte sie sich mit Anja Sorger gegen die starken Damen von Bergkamen große Chancen. Hier hatte es aber dann trotzdem nicht gereicht. Sie mussten sich mit jeweils 21:17 in zwei Sätzen geschlagen geben. Ariane schaffte es sogar ihre Einzelgegnerin alles abzuverlangen. Jedoch war der dritte Satz nach dem Krimi der ersten beiden Sätze zu kräfteraubend, dass sie sich mit 21:19, 21:23, 14:21 geschlagen geben musste.

Marco Günther hatte im 1. Herreneinzel leichtes Spiel mit seinem Gegner und siegte mit 21:8 und 21:10. Jens Granseier hatte im zweiten Herreneinzel ein hart umkämpftes Spiel. Nach vergebenen Matchball im zweitem Satz, verlor er schließlich auch noch knapp den dritten Satz (21:19, 21:23 , 19:21). Jens wird sich sicher auf das Rückspiel freuen. Da kam nun der Sieg von Kai Susen im dritten Herreneinzel gerade recht. Er siegte ebenfalls hart umkämpft mit 21:19 und 22:20.

Den entscheidenden Punkt zum 5:3 Sieg holte sich dann das Mixed mit Anja Sorger und Fabian Eggelnpöhler. Die beiden siegten souverän in zwei Sätzen mit 21:13 und 21:17.

Nun führt der BSC Unna I als einzige ungeschlagene Mannschaft die Tabelle an und darf den ersten Platz weiterhin verteidigen.

Bericht erstellt: Jens Granseier

Sonntag, 21. September 2008

BSC Unna II siegte mit 7.1 klar gegen BC Lünen V.

3. Spieltag, 21.09.2008

Ein klares Heimspiel gegen Lünen 5 mit 7:1 erfolgreich bestritten.

1. Herreneinzel Nils Holt – 21:9, 21:7,2. Herreneinzel Karsten Zeitz – 21:18, 21:12, 3. Herreneinzel Christian Grieger – 21:8, 21:10,alle jeweils eine klare Angelegenheit.

Das 1. Herrendoppel, mit Karsten Zeitz/Christian Grieger (14:21, 21:18, 21:15), hat sich schwer getan - ebenso das zweite Herrendoppel mit Nils Holt/Dirk Bittmann (18:21, 21:18, 21:10). Der erste Satz wurde jeweils verloren dann aber wurde durch eine deutliche Steigerung im 2. und 3. Satz gewonnen.

Die Damen sind wieder souverän im Doppel. Anke Olimski und Viola Lüllmann gewannen mit 21:9, 21:12. Auch Sabine Petersen siegte klar mit 21:12, 21:8.Das Mixed wurde verloren - Viola und Dirk unterlagen in 2 Sätzen mit 19:21, 16:21.

Bericht erstellt: Dirk Bittmann

BSC Unna IV ging gegen BSV Borg II mit 8:0 unter.

3.Spieltag, 21.09.2008

Die 4. Mannschaft des BSC Unna hatte gegen BSV Bork 2 keine Chance. Da Christian Markmann nicht spielen konnte, erklärte sich freundlicherweise Stefan Lehe bereit, einzuspringen, da seine 5. Mannschaft spielfrei hatte. Er schaffte einen Lichtblick im 3. Herreneinzel ; - )

Aber der Reihe nach.Das 1. Herrendoppel mit Volker Nückel/Heiko Polzer hielt im ersten Satz noch mit 21: 15 ganz gut mit, bis der zweite Satz klar mit 21:9 verloren ging. Das 2. Herrendoppel mit Stefan Lehe/Dieter Jankovec fand nicht so wirklich richtig ins Spiel und unterlag mit 21:11, 21:12.

Das Damendoppel mit Marion Völlmecke/ Melanie Markmann konnte leider auch nichts gegen das Doppel von Borg ausrichten und verlor mit 21:9 und 21:13. Marion Ansorge unterlag leider im Dameneinzel, mit 21:3, 21:3.

Die drei Herreneinzel konnten da für den BSC Unna schon offener gestaltet werden. So ist Volker Nückel, im 1. Herreneinzel, mit 9:21, 21:19, nur knapp an einem 3. Satz vorbeigeschrammt. Auch Heiko Polzer konnte sein Spiel lange ausgeglichen gestalten. Verlor dann aber doch mit 21:15, 21:16. Richtige Spannung kam im 3. Herreneinzel auf. Da war unser „Ersatzmann“ Stefan Lehe, ganz dicht an einem Punkt für den BSC Unna dran. Das Spiel konnte Stefan bis zum Schluss offen halten, verlor dann aber doch unglücklich mit 20.22, 21.13, 19:21.

Das Mixed mit Melanie Markmann/Dieter Jankovec, spielte die ganze Zeit recht gut mit , scheitere aber dann mit 21:15, 18:21 und 16:21 letztlich doch in 3 Sätzen.

Bericht erstellt: Dieter Jankovec

GSV Fröndenberg V gegen BSC Unna VI, nach Umwertung, 3:5 !

3. Spieltag, 20.09.2008

Achtung: Spiel wurde vom Verband zum 5:3 für BSC Unna 6 umgewertete. Die Spiele: 1.HE, 2.HE und 3.HE hatte Fröndenberg 5 falsch aufgestellt.

.......................................................................................................................................................

Unser erstes richtiges Auswärtsspiel beim GSV Fröndenberg 5 haben wir 5:3 verloren.

Das erste Herrendoppel G. Junghardl /R. Lebeus gegen M. Ressel / M. Briel (BSC U) sind nach tollen Ballwechsel und kämpferischen Leistung doch mit 21:7 und 21:13 verloren.Das zweite Herrendoppel A. Johnigk/J. Mehlnickel gegen H. Fähnrich / P. Zimmer (BSC U) ging klar und deutlich mit 21:6 und 21:9 an die Fröndenberger.Dabei zeigte sich wieder einmal, dass die Frauen der 6.Mannschaft die Punktebringer sind.

Das Damendoppel F. Brockmeier / B. Egert gegen G. Rütz / M. Jeschke (BSC U) gewannen ihr mit 18:21 und 13:21. Maren Jeschke, als Ergänzungsspielerin, war erstmalig dabei und hat überlegen ihr Einzel gewonnen. Im Detail: F. Brockmeier / M. Jeschke 15:21 und 8:21.

Aber auch Hubert Fähnrich hat sein erstes Herreneinzelspiel gegen Jürgen Baum nach harten Kampf und dann sicher gewonnen. Das Spiel in Zahlen : J.Braum gegen H.Fähnrich 18:21 und 13:21.

Das Mix B. Egert / G. Junghardt gegen G .Rütz / P. Zimmer ging klar und deutlich mit 21: 12 und 21:8 an die Heimmannschaft.

Bericht erstellt: Michael Briel

Samstag, 20. September 2008

BSC UNNA I SETZT AUSRUFEZEICHEN! 8:0 gegen PSV Bork I !

2. Spieltag, 09.09.2008

Am Dienstag, den 09.09.2008, stand für die 1. Mannschaft des BSC Unna schon der zweite Spieltag an. Zu Gast bei diesem Heimspiel war der PSV Bork 1. Diese konnten ihr erstes Spiel gegen Lethmathe klar mit 8:0 gewinnen. Bei der ersten Mannschaft des BSC machte sich deshalb große Sorge auf.

Dann fing es auch noch kurios an, als Jens Granseier glaubte, seinen Schläger daheim vergessen zu haben und nach Hause fuhr. Er kam jedoch auch ohne Schläger wieder. Vermutlich ist er beim letzten Spiel in Werne liegengeblieben.

Das 1. Herrendoppel ( Granseier/Günther) wurde erst im dritten Satz mit 21:18, 17:21, 21:14, zugunsten des BSC entschieden. Deutlicher fiel dann mit 21:17, 21:10 doch das 2. Herrendoppel (Susen/Eggelnpöhler) und das Damendoppel (Schlüter/Olimski) 21:15, 21:13, aus. Diese konnten jeweils recht deutlich in zwei Sätzen gewonnen werden.

Als Marco Günther sein 1. Herreneinzel sehr klar mit 21:10 und 21:14 gewann, war ein Punkt im Kampf um den Aufstieg schon gesichert. Kai Susen (21:17, 21:14) und Jens Granseier (21:17, 21:17) brachten zwei weitere sichere Siege im Herreneinzel.

Auch das Dameneinzel, welches Ariane Schlüter spielte, konnte sicher mit 21:17, 21:10 gewonnen werden. Somit stand es dann schon 7:0 für den BSC Unna.

Als letzte Begegnung spielten dann Anke Olimski/Fabian Eggelnpöhler das Mixed. Dieses wurde mit 21:17, 21:18 knapper als die anderen Spiele, jedoch auch für den BSC Unna gewonnen.

Die erste Mannschaft bedankt sich für die zahlreiche Unterstützung in der Halle und hofft auf weitere Siege in der Bezirksklasse!!!!!

Bericht erstellt: Fabian Eggelnpöhler

Dienstag, 16. September 2008

BSC Unna V verliert knapp mit 3:5 gegen Ski-Club Unna III

2. Spieltag, 14.09.2008

Gegen die völlig neue und unbekannte Mannschaft Ski Club III gelang dem BSC Unna leider nur ein 3:5. Bis zum letzten Spiel blieb es jedoch spannend, da erst das Mixed die Entscheidung brachte.

Das 1. Herrendoppel Sebastian Jelitto/Thomas Voß – Volker Schmid/Peter Slotta gewann den 1. Satz knapp mit 21:16, machte jedoch im zweiten Satz mehr Druck und Gewann diesen dann deutlich mit 21:10.

Das 2. Herrendoppel Stefan Lehe/Christian Wessel – Fabian Schülke/Horst Weimann sorgten für das längste Spiel des Abends. Leider wurde es in 3 spannenden Sätzen verloren. Das Doppel des Ski Clubs setzte sich mit 21:12, 19:21 und 13:21 durch.

Im Damendoppel waren Linda Stieler und Samira Motacek den starken Damen des Ski Clubs leider deutlich unterlegen. So gewannen Andrea Daniel und Marion Weimann in einem doch noch spannenden Match deutlich in 2 Sätzen. Der 1. Satz war mit 7:21 verloren worden im zweiten Satz war das Doppel des BSC Unna's schon besser eingespielt verlor jedoch mit 11:21 auch diesen Satz.

Die ersten beiden Herreneinzel Stefan Lehe gegen Volker Schmid und Thomas Voß gegen Horst Weimann wurden erfreulicher Weise wieder gewonnen. Stefan Lehe begann mit einem viel versprechenden ersten Satz, welchen er deutlich mit 21: 7 gewann. Im zweiten Satz wurde es dann aber doch noch einmal eng, diesen gewann Stefan Lehe dann aber doch denkbar knapp mit 21:18. Das zweite Herreneinzel bot da schon etwas mehr Spannung, da es sich über drei Sätze hinzog.Den 1. Satz konnte Thomas Voß mit 21:16 für sich entscheiden, danach folgte ein spannender zweiter Satz den Thomas Voß jedoch sehr knapp mit 19:21 vergab. Im dritten Satz schockierte Thomas Voß seine Mannschaft durch eine falsche Angabe des Punktesstands vor seinem Matchball und gewann daraufhin den Satz mit 21:10.

Das 3. Herreneinzel Robert Neuhaus/Fabian Schülke ging wieder an den Ski Club.Robert Neuhaus liefert sich jedoch ein spannendes Match mit Fabian Schülke, welches er leider mit 14:21 und 12:21 verlor.

Nach einem erfolgreichen Start in die Saison verlor Sabrina Hüsken nun das Dameneinzel gegen Andrea Daniel. Die beiden lieferten sich jedoch ein spannendes Match, in welchem Sabrina Hüsken sogar kurzzeitig die Führung übernahm, diese jedoch leider nicht ausbauen konnte und somit das Einzel mit 13:21 und 13:21 verlor.

Nun fieberten alle mit dem Mixed Robert Neuhaus/Linda Stieler – Peter Slotta/Marion Weimann mit. Ein Sieg des BSC Unna's hätte ein Unentschieden bedeutet, doch leider gewann das Mixed des Ski Clubs dank einer starken Marion Weimann deutlich in zwei Sätzen mit 12:21 und 9:21.

Nach einer größeren Spielpause geht es erst nach den Herbstferien am 19.10. gegen GSV Fröndenberg 5. Vielleicht reicht es ja dann zu einem weiteren Sieg!

Bericht erstellt: Sabrina Hüsken

Sonntag, 14. September 2008

BSC Unna IV verliert klar gegen TG Holzwickede I mit 1:7

2. Spieltag, 14.09.2008

Die 4. Mannschaft des BSC Unna konnte in ihrem ersten Heimspiel der Saison leider nicht punkten und verlor gegen eine junge, sehr motivierte Truppe unerwartet klar mit 1:7.

Schon die ersten drei Spiele, mit denen begonnen wurde, holten sich die jungen Holzwickeder. So lag der BSC Unna 4 schon sehr schnell deutlich mit 0:3 zurück.

Dabei ging das 1. Herrendoppel mit Volker Nückel/Heiko Polzer mit 16:21, 15:21 an die „Holzwickeder Jugend“ . Das 2. Herrendoppel mit Christian Markmann/Dieter Jankovec verlor mit 15:21, 15:21. Das Damendoppel vom BSC Unna, mit Marion Völlmecke/Melanie Markmann, konnte leider auch nicht dagegen halten und verlor mit 7:21, 11:21. Wir waren ja schon alle froh, dass Marion Völlmecke überhaupt ihr erstes Saisonspiel bestreiten konnte, weil sie sich gerade noch von einem operierten Bandscheibenvorfall erholt.

Die 3 Herreneinzel mussten leider auch abgegeben werden, wobei der BSC Unna sich da schon besser präsentierte und mehr Gegenwehr zeigte.

So verlor Volker Nückel sein 1. Herreneinzel knapp in 3 Sätzen mit 16:21, 21:17, 16:21. Das 2. Herreneinzel mit Heiko Polzer ging, nach kämpferischem 2. Satz, mit 4:12, 15:21 leider auch an Holzwickede. Im 3. Herreneinzel kämpfe Christian Markmann, wie im letzten Meisterschaftsspiel schon, über 3. Sätze. Leider verlor er das Spiel sehr knapp und unglücklich mit 21:19, 17:21, 19:21. Das Dameneinzel vom BSC Unna, mit Marion Ansorge, ging leider auch mit 0:21:4:21 verloren.

Den Ehren-Punkt zum 1: 7 holte das Mixed des BSC Unna, mit Melanie Markmann/Dieter Jankovec, mit Erfahrung und Glück im 3. Satz mit 17:21, 21: 15, 22:20.

Wir erkannten alle Verbesserungspotentiale und werden uns nun noch mehr beim Training reinhängen ;-). Beim Rückspiel in Holzwickede wollen wir mindestens 5 Punkte. : - )

Bericht erstellt: Dieter Jankovec

BSC Unna III – BC Schwerte II 4:4

2.Spieltag, 14.09.2008

Gegen BC Schwerte 2 erreichte die 3. Mannschaft des BSC Unna in ihrem zweiten Saisonspiel ein Unentschieden und steht damit weiter im vorderen Tabellendrittel.

U
nd das kam so: Das erste Doppel, in der wenig eingespielten Besetzung, Alex Loch / Josef Le, verlor in zwei Sätzen jeweils nur knapp mit jeweils 20:22. Ebenso mussten das Damendoppel (Daniela Lüllmann / Simone Halve) knapp in 3 Sätzen mit 19:21, 21:10, 18:21und das Dameneinzel (Simone) mit 10:21 und 14:21, letztlich mehr oder weniger klar abgegeben werden. Im seinem 3. Herreneinzel gab sich Josef Le erst im dritten Satz nach großem Kampf geschlagen (14:21, 21:16, 17:21).

Den ersten Pluspunkt holten Heinz Hiller und Jörg Halve, diesmal im zweiten Herrendoppel, klar mit 21:10 und 21:14. Jörg gewann anschließend auch sein 2. Herren-Einzel deutlich mit 21:10 und 21:10 und den 3. Punkz für den BSC Unna.

Der dritte Punkt gelang Alex Loch mit seinem kämpferisch geführten 1. Herreneinzel. In einem emotionsgeladenen zweiten Satz konnte er eine drohende Niederlage noch abwenden und setzte sich dann im 3. Satz klar durch (16:21, 21:17, 21:12).

Fast mühelos ließen Sandra Bescherer und Heinz Hiller, im Mixed, den Gegnern mit 21:4 und 21:8 keine Chance. Damit war der noch fehlende Punkt zum 4:4, Unentschieden, „im Sack“.

Bericht erstellt: Jörg Halve

Samstag, 13. September 2008

BSC Unna II gewann gegen Fröndenberg V mit 6:2

2. Spieltag, 12.09.08

Wir sind mit der kompletten Mannschaft dort angetreten und trafen auf eine junge, engagierte Mannschaft.

Das erste Herrendoppel (Zeitz/Grieger) konnte in 3 Sätzen mit 11:21, 21:13, 21:19 gewonnen werden.Dagegen verlor das 2. Herrendoppel (Nils Holt/Dirk Bittmann)sein Spiel überraschend deutlich mit 20:22 und 14:21, in 2 Sätzen.

Im Doppel der Damen (S. Peterson/V. Lüllmann) entschieden dieses - wie gewohnt - unsere Damen dieses klar mit 21:12, 21:12, für sich. Das Dameneinzel mit Sabine Petersen wurde in 3 Sätzen leider mit 21:15, 18:21, 31:21 verloren.

Das 1. Herreneinzel konnte durch Nils Holt in einem spannenden Spiel mit22:20 und 21:17 gewonnen werden. Das 2. Herreneinzel war eine klare Angelegenheit in 2 Sätzen. Karsten Zeitz gewann sein Einzel mit 21:15 und 21:16. In 3 Sätzen holte im 3. Herreneinzel, Christian Grieger, den erwarteten Siegpunkt mit 17:21, 21:17, 21:16 für den BSC.

Im Anschluss ließ dann unser stark aufspielendes Mixed mit Anke Olimski und Richard Hüwel mit 21:11 21:10 den Gegnern keine Chance.

So konnte wir mit 6:2 Punkten zufrieden nach Unna zurückkehren.....

Bericht geschrieben: Dirk Bittmann

Montag, 8. September 2008

Der BSC Unna startet sehr erfolgreich in die neue Saison 2008/2009.

Mit nur einer Niederlage von 6 Seniorenmannschaften legte der Badmintonsport Club Unna einen glänzenden Saisonstart hin.


Die 1. Mannschaft siegte beim TV Werne 2 mit 5:3. Schon die Herrendoppel zeigten uns, dass es am 1. Spieltag schwer werden würde. So mussten sich beide Doppel, Marco Günther/Jens Granseier und Kai Susen/Fabian Eggelnpöhler, nach großem Kampf und Krampf leider im 3. Satz zu 19 geschlagen geben.


Das Damendoppel, mit Anja Sorger-Hartema / Ariane Schlüter, konnten sich schnell auf die Halle einstellen und holten so mit 21:19, 21:11 den ersten Punkt für uns. Anja Sorger-Hartema konnte leider nicht verhindern, dass Werne die Führung 3 -1 ausbaute. Sie musste sich in beiden Sätzen zu 11 geschlagen geben.


Wenn wir nicht schon am ersten Spieltag Punkte lassen wollten, dann musste jetzt gepunktet werden. Marco Günther setzte sich überzeügend im 1. Herreneinzel mit 21 – 8 und 21 - 14 durch. Genauso locker konnte Jens Granseier das 2. Herreneinzel mit 21 – 4 und 21 - 14 nach Hause bringen.


Das Mixed konnte dank einer super Leistung von Ariane Schlüter und Fabian Eggelnpöhler mit 21 – 19 und 21 – 15 gewonnen werden. Jetzt ging es beim Stande von 4:3 im 3. Herreneinzel um den Sieg. Nachdem Kai Susen den ersten Satz mit 21:18 abgeben musste, mache er im zweiten und dritten Satz, mit jeweils 21:16 und 21:12 den Sieg klar.
Bericht erstellt: Kai Susen


Die 2. Mannschaft siegte zu Hause gegen den BC Schwerte 3 klar mit 8:0. Das 1. Herrendoppel mit Karsten Zeitz/Christian Grieger siegte mit 24:22, 21:18. Mit 21:17 / 21:12 gewannen Nils Holt / Dirk Bittmann das 2. Herrendoppel. Das Damendoppel, mit Viola Lüllmann/Sabine Petersen, ging mit 21:6 und 21:7 ebenfalls an den BSC Unna.


Das 1. Herreneinzel gewann Nils Holt in drei Sätzen mit 21:17, 21:23, 21:11. Karsten Zeitz brauchte nur 2 Sätze, um mit 21:17 und 21:10 zu siegen. Christian Grieger konnte sein 3.Einzel auch mit 21:10 und 21:12 klar für sich entscheiden.


Das Dameneinzel ging klar mit 21:9 und 21:9 an Sabine Petersen. Spannend machte es das Mixed. Hier siegten Anke Olimski/Dirk Bittmann zwar in 2 Sätzen, mussten aber in beiden Sätzen mit 24:22, 24:22 in die Verlängerung.

Bericht erstellt: Dieter Jankovec


Die 3. Mannschaft siegte gegen den Mitaufsteiger TV Städtisch Rahmede 2 mit 5:3 und dass, obwohl sie ohne ihre Nr. 1, Alexander Loch, antreten musste. Erschwert wurde das Ganze auch noch dadurch, dass Rahmede mit Plastikbällen spielen lies. Die sehr gute Bewertung unserer Gastgeber machte das aber wieder wett.


Zwei starke Damen bereiteten unseren drei Damen große Probleme: Daniela Lüllmann verlor ihr Einzel leider mit 14:21, 9:21. Im Doppel mit Simone Halve wurde zwar der erste Satz mit 21:17 gewonnen, die beiden nächsten gingen dann aber mit 21:14 und 21:15 an die Gegnerinnen.

Besser schlugen sich die Herren. Hier ging nur das 2. Doppel mit Philipp Schneider/Josef Le mit 21:17 und 21:14 verloren, alle anderen Spiele entschied der BSC Unna in jeweils zwei Sätzen für sich. 1. Herreneinzel: Jörg Halve mit 21:11, 21:16; 2. HE: Philipp Schneider mit 21:11, 21:16 und das 3. HE Josef Le mit 21:17, 21:12.


Den noch fehlenden Siegpunkt holte in einem echten Krimi unser weiter ungeschlagenes Mixed mit Sandra Bescherer und Heinz Hiller. Sie kämpften sich in jedem Satz aus einem Rückstand heran und entschieden dann den dritten Satz „deutlich“ mit 21:19 für sich.

Bericht erstellt: Jörg Halve


Die 4. Mannschaft holte im ersten Auswärtsspiel der Saison gegen den stark aufspielenden VfL 1854 Kamen 1 ein 4:4. Das 1. Herrendoppel mit Volker Nückel/ Heiko Polzer gab leider ihr Spiel mit 22:20, 21: 13 ab. Mit etwas Glück konnte das 2. Herrendoppel mit Christian Markmann/Dieter Jankovec mit 21:13, 16:21, 23:21 den Punkt zum zwischenzeitlichen 1:1 holen.


Das Damendoppel mit Marion Ansorge und Melanie Markmann erwischte keinen so guten Start und musste ihr Spiel mit 21:14, 21:5 abgeben. Auch Marion Ansorge verlorleider ihr Saisonauftaktspiel mit 21:12, 21:16.


Starke Leistungen gab es dann in den 3 Herreneinzeln zu sehen. Das 1. HE entschied Volker Nückel mit 17;21, 21:7 und 21:17 für sich. Heiko Polzer ging auch über 3 Sätze und siegte mit 19:21, 21:18 und 21:16. Pech hatte dagegen Christian Markmann, der das 3. HE denkbar knapp mit 21:18 und 22:20 verlor.


Das Mixed mit Melanie Markmann und Dieter Jankovec brachte dann mit Routine und frischer Kreativität mit 21:14 und 21:14 den 4. Punkt für den BSB Unna und den Endstand von 4:4 , wobei Melanie Markmann in ihrem überhaupt ersten Mixedauftritt einen starken Eindruck hinterlassen hat.

Bericht erstellt: Dieter Jankovec


Die 5. Mannschaft spielte zu Hause gegen die 6. Mannschaft des BSC Unna. Dazu setzte der Spielplan BSC Unna 5 gegen 6 auch noch als erstes Spiel in der Gruppe an. Wobei die 5. Mannschaft relativ deutlich mit 6:2 gewann.


Das 1. Herrendoppel Sebastian Jelitto/Thomas Voß (5.M.)– Michael Briel/Andreas Hoffmann (6.M.) gewann den 1. Satz deutlich mit 21:4 und den 2. Satz ziemlich knapp mit 21:18. Das 2. Herrendoppel, Stefan Lehe/Christian Wessel (5.M.) – Michael Ressel/Hubert Fähnrich (6.M.), sorgten für das längste Spiel des Abends. Die 5. Mannschaft setzten sie sich in 3 spannenden Sätzen mit 18:21, 22:20 und 22:20 durch.


In ihrem 1. Saisonspiel überhaupt, verpasste das Damendoppel der 5. Mannschaft mit Linda Stieler/Samira Motacek (5.M.) gegen Angelika Briel/Gabi Rütz (6.M.) den Sieg nur knapp. Der 1. Satz ging mit 18:21 und der 2. Satz mit 22:24 ebenfalls unglücklich knapp verloren.


Die 3 Herreneinzel wurden relativ ungefährdet jeweils in 2 Sätzen gewonnen. Das 1. HE gewann Stefan Lehe (5.) gegen Michael Briel (6.M.) mit 21:11 und 21:16. Sebastian Jelitto (5.M.) siegte gegen Michael Ressel (6.M.) mit 21:16 und 21:14 im 2. HE. Das 3. HE gewann Thomas Voß (5.M.) gegen Andreas Hoffmann (6.M.) mit 21:11 und 21:11.


Im Dameneinzel setzte sich Sabrina Hüsken (5.M.) überraschend deutlich gegen Angelika Briel (6.M.) mit 21:12 und 21:7 durch. Da das Mixed Linda Stieler/Robert Neuhaus (5.M.) – Gabi Rütz/Hubert Fähnrich (6.) vorher noch nicht zusammen gespielt hatte, ging der 1. Satz als Eingewöhnung mit 14:21 an die Gegner, im 2. Satz war man besser eingespielt und unterlag unglücklich knapp mit 20:22.

Bericht erstellt: Stefan Lehe


Der 6. Mannschaft ist ein großes Kompliment zu machen, weil sie ausnahmslos mit Spieler/innen in die Saison geht, die noch nie an einem Meisterschaftsbetrieb teilgenommen haben und sich dafür aber gegen die 5. Mannschaft mit zwei gewonnenen Spielen, jeweils im Damendoppel und im Mixed, sehr gut geschlagen haben.


Zusammengeführt und redaktionell angepasst: Dieter Jankovec

Sonntag, 9. März 2008

BSC Unna I siegt im letzten Saisonspiel klar mit 8:0 ---> Aufstieg!!!

12ter Spieltag, 08.03.2008
(Hinspiel: 5:3 gewonnen)

Ein schönes Geschenk zum Aufstieg machte sich die 1. Mannschaft des BSC Unna selbst. Sie siegte im letzten Meisterschaftsspiel gegen Iserlohner TS II klar mit 8:0.

Das 1. Herrendoppel, mit Jens Granseier und Richard Hüwel, konnten auch im letzten Spiel mit 21:18/21:18 einen Sieg einfahren. Aber auch das 2. Herrendoppel, die Paarung "große Erfahrung/jugendliche Dynamik" mit Karsten Zeitz und Fabian Eggelnpöhler behielt mit 21:12 und 22:20 die Nase vorne.

Das Damendoppel ging kampflos an den BSC Unna. Der ERSTE Herr des BSC Unna, Jens Granseier, siegte im 1. Herreneinzel, ohne große Mühe, mit 21:18, 21:12. Jens sieht nach dem Spiel immer so aus, als hätte er sich gerade erst warm gemacht. ;-) Mit Fabian Eggelnpöhler im 2 Herreneinzel, holte der BSC Unna mit dessen 21:16/21:18-Sieg, einen weiteren wichtigen Punkt. Der "alte Fuchs", Karsten Zeitz, zeigte, dass er immer noch auf einem sehr hohen Level spielen kann und siegte im 3. Herreneinzel klar mit 21:15 und 21:10.

Für Sabine Petersen könnte die Saison jetzt beginnen ;-) . Sie hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert und siegte auch in ihrem letzten Dameneinzel der Saison mit 21:12 und 21:10.

Anke Olimski und Richard Hüwel ließen es sich im Mixed nicht nehmen, den letzten Spieltag auszukosten und drei Sätze zu spielen. Sie siegten dann doch mit 17:21, 21.15 und 21:18.

Damit konnte die 1. Mannschaft den Zeiten der Tabelle, TV Neheim 2, auch im letzten Spiel auf Distanz halten und die Saison mit 3 Punkten Vorsprung abschießen. Das ist besonders erfreulich, da das vor Saisonbeginn überhaupt nicht zu erwarten war.

Dem TV Neheim einen herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz. Allen Mannschaften der Staffel einen großen Dank für diese Saison. Wir wünschen allen viel Erfolg für die nächste Saison.

Bericht: Dieter Jankovec

BSC Unna III im Fernduell

14ter Spieltag BSC Unna 3, 08.03.2008
(Hinspiel 7:1 Gewonnen)
Um den 3. Platz noch zu erreichen, musste man selber so hoch wie möglich gewinnen und auf Patzer von Menden und Fröndenberg hoffen. Dabei mussten die Ausfälle von Thomas Voß und Ralf Peters kompensiert werden. Als ob das nicht reichen würde, musste man mit Plastikbällen in einer Halle spielen, die von der Temperatur her, einer Sauna glich.
Trotz der Handicaps wurde die Aufgabe gegen TV Städt.-Rahmschede III mit 6:2 souverän gelöst.
.
Begonnen wurde mit dem 1. Herren-Doppel, Mixed und Dameneinzel, das 2. Herrendoppel ging kampflos an den BSC.
Die Punkte fürs 1. Herrendoppel wurden von Stefan Lehe und Sebastian Jelitto mit 21:9 und 21:16 gefahrlos eingespielt. Das Mixed, mit Dieter Jankovec und Viola Lüllmann, lag im 1. Satz bereits 11:19 hinten, bevor sie aufdrehten und den Satz noch mit 21:19 gewannen. Der 2. Satz wurde mit 21:17 gewonnen. Respekt! Daniela Lüllmann hatte im Dameneinzel Probleme mit der schlechten über heizten Luft in der Halle und verlor völlig ausgepumpt mit 9:12 und 13:21.

Stefan Lehe konnte zum dritten Mal in Folge sein 1. Herreneinzel gewinnen, hatte aber Probleme mit den Plastikbällen und musste über 3 Sätze gehen (15:21, 21:8 und 21:16). Sebastian Jelitto hatte im 2. Herreneinzel ebenfalls leichte Eingewöhnungsprobleme. Nach dem der 1. Satz relativ knapp mit 21:17 gewonnenen wurde, erteilte er seinen Gegner im zweiten Satz eine 21:10 Lehrstunde. Christian Wessel hat im 3. Herreneinzel knapp seinen ersten Einzelpunkt verfehlt. In einem spannenden 3 Satz Match musste er sich unglücklich mit 15:21, 21:15 und 21:23 geschlagen geben.

Daniela hatte die Zeit zur Regeneration genutzt. So konnte sie sich zusammen mit Viola, in einen hoch spannenden Match, knapp mit 21:17 und 21:17 durchsetzen.

Damit haben wir unseren Teil erfüllt und können für die Endplatzierung nur auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen. Aktuell wären wir auf dem vierten Tabellenplatz.

Kommentar des Verfassers:
Ich möchte mich bei der Gelegenheit bei allen Mitspielern der dritten Mannschaft für die geile Saison bedanken. Das hat mal richtig Spaß gemacht. Ein Sonderlob haben sich unsere Mannschaftsführerinnen verdient, die sich besonders in der Rückrunde, bei fast jeden Spiel um Verlegungen oder neue taktische Kniffe kümmern mussten und das immer souverän hin bekommen haben. Glückwunsch und Dank an Daniela und Viola.

Bericht: Stefan Lehe

Anmerkung der Red.:
Die Mitglieder der 3. Mannschaft, haben Daniela und Viola, mit ihrer langjährigen Erfahrung, gerne mit Rat und Tat zur Seite gestanden und sie gerne unterstützt.